Laßt Hitler endlich sterben! Oder: Wie lange soll der noch „leben“??

Es war einmal eine Zeit, da war ich noch Kind! Das ist jetzt kein Märchen, obwohl ich bewußt so ähnlich angefangen habe, wie es die Gebrüder Grimm immer getan haben. Damals gab es noch viele Kriegsteilnehmer, die das Glück hatten, überlebt zu haben.

  • In der Rixstraße in Pinneberg ist mir mehrfach ein Mann auf einem Fahrrad mit einer „komischen Pedale“ aufgefallen.
  • Auf der rechten Seite des Fahrrades war der Hebelarm der Pedale sehr kurz und es war dort ein zusätzliches Gelenk eingebaut. Der „Hebeweg“ des Fußes wurde damit deutlich begrenzt.
  • Antworten habe ich damals nicht richtig bekommen und gefragt habe ich den Mann nicht.
  • Jedenfalls habe ich an eine solche Frage keine Erinnerung.
  • Heute ist mir klar, daß Fahrrad wurde von einem Kriegsbeschädigten benutzt.
    .
  • Dann gab es in Pinneberg in den Läden an der Ecke Thesdorfer Weg und Feldstraße, regelmäßig eine Kundin, bei der schaute ein Stück Gehirn aus der Stirne raus.
  • Das war die Folge einer Bombenverletzung, die von dieser Frau überlebt werden konnte.
  • Verletzte gab es damals viele, deshalb haben sich die Ärzte damals keine Zeit genommen, sich zu überlegen, ob das Gehirn „irgendwie“ wieder in den Schädel zu bekommen gewesen wäre. Es war ihnen genug, daß die Frau „erst einmal“ überlebte.
  • Irgendwie war mir klar, daß das keine „kleine Verletzung“ gewesen sein kann.
  • Neugierig war ich, nur war mir ganz komisch dabei.
  • Die Frau konnte nur auf dem Rücken schlafen, weil sie sich nicht auf das rausschauende Gehirn legen konnte.
  • Trotz der Verletzung hat sie Kinder geboren. Wie viele ist nicht mehr in der Erinnerung.
  • Irgendwann war das „rausschauende Stück Gehirn“ weg. Die Ärzte haben festgestellt, daß der in dem Teil des Gehirns kein Leben mehr vorhanden war und haben es deshalb entfernt.
  • Ich erinnere mich daran, daß mir das wieder sehr komisch vorkam.

Damals konnte man von Kriegsteilnehmern durchaus hören, daß der damals schon sehr verteufelte Hitler irgendwann genauso berühmt werden würde, wie der seinerzeit auch verteufelte Napoleon.

  • Nach den 911-MASSENMORDEN verlange bitte Niemand, daß ich wegen der Erinnerung an eine solche Meinung  jetzt noch in in Entsetzensrufe ausbrechen werde!
  • Inzwischen habe ich begriffen, daß Massenmorde weltweit durchaus üblich sind!
  • Das bedeutet nicht, daß Massenmorde von mir unterstützt oder verharmlost werden.
  • Jetzt, in Jahr 2021, also im zweiten Jahr der Corona-Lüge, würden mir zum Thema Massenmorde sowieso sämtliche Worte fehlen!
  • ES WIRD DOCH GERADE WIEDER GEMORDET! Das ist die Meinung von vielen Fachleuten und auch meine Meinung!
  • Wer nicht begriffen hat, wie Hitler seine tatsächlichen UND eingebildeten Verbrechen begehen und begehen lassen konnte, der soll sich die FESTSTELLUNGEN der Fachleute ansehen, die seit vielen Monaten die Corona-Maßnahmen heftig kritisieren und die immer noch nicht gehört werden. Beweisbare und bewiesene Fakten finden sich in dem Link zur „Corona-Lüge“ genug.
  • Lebewesen, die feststehende Fakten völlig ausblenden können, sind auf Deutsch „nicht ganz gar in der Birne„. Für die muß darüber nachgedacht werden, ob das einfach Psychopathen sind. Fachwissen dazu gibt es hier.

Psychopathen und was sie wirklich sind

 

An einem Volkstrauertag erinnere ich mich, mit meinem Vater, dem späteren Nichtvater, beim Kriegerdenkmal am Pinneberger Bahnhof gewesen zu sein.

  • Meine Erinnerung sagt mir, daß ich an der Stelle und zu solch einer Gelegenheit nur ein einziges Mal gewesen bin.
  • An andere Volkstrauertage habe ich keine Erinnerung.
  • Die Straße vor dem Kriegerdenkmal war von Menschen blockiert.
  • An dem Tag ist die Spitze vom Schwert abgefallen, daß die Säule des Denkmals „ziert“.
  • Es wurde schnell klar, daß die Spitze geklaut werden sollte.
  • Deshalb habe ich auf Weisung von meinem Nichtvater darauf bestanden, die Spitze zu bekommen.
  • Das ist mir gelungen.
  • Bei der Auflösung der Versammlung habe ich den Typen von Nichtvater gefragt, was ich mit der Schwertspitze machen solle.
  • Hätte er gesagt, ich solle sie (Wochentags) zum Rathaus bringen, hätte ich das getan.
  • Der Typ meinte aber, ich solle sie neben die Säule des Denkmals legen, wo sie dann sofort weggenommen wurde, nachdem ich sie nicht mehr in der Hand hielt.
  • Tage oder Wochen später bin ich an dem Denkmal vorbeigekommen. Arbeiter waren mit einer Leiter am Schwert tätig und haben mit einer Schleifmaschine eine neue Spitze angeschliffen.
  • Das Schwert ist seitdem zehn bis zwanzig Zentimeter kürzer!

Scherzfrage: Brauchen die Feinde Deutschland jetzt vor uns keine Angst mehr zu haben?

  • „Unser Schwert“ ist doch jetzt so kurz!

 

Jetzt möchte ich meine Erkenntnisse zu dem Typen mit Namen Hitler ABSONDERN! Ein passenderer Begriff fällt mir dazu einfach nicht ein!

  • Je mehr Geschichtskenntnisse ich erwerben kann, um so komischer kommt der (und sein Umfeld) mir vor.
  • Das liegt nicht an dem Gerücht, wonach der angeblich ein Rothschild-Abkömmling sein soll. Die Frage ist mir nämlich so egal wie die Frage nach der Mondlandung.
    Das Originalvideo von der Pressekonferenz, nach Rückkehr der Astronauten scheint es doch noch bei YT zu geben. Das konnte ich lange nicht finden.
    Das Video gibt es auch bei archive.org.
    Nach dem Video habe ich irgendwann begriffen, daß SIEGER so NICHT AUSSEHEN!
    .
    So ähnlich ging es mir mit Hitler. Ich mußte irgendwie erst über wichtige Informationen „stolpern“ und die dann zu einem Gesamtbild formen, daß mir einleuchtete..
  • Hitler war einfach ein Idiot, der in Deutschland an die deutschen Schalthebel der Macht gekommen ist und „fleißig“ damit rumgemacht hat.
  • Für einen Vollidioten hatte er mit seinen Methoden relativ lange Erfolg.
  • Damals passierte genau das Gleiche, wie in der CORONA-Lügenpandemie.
  • Viele Leute müssen das Problem genau erkannt haben, haben dann aber eisern geschwiegen um ja nicht handeln zu müssen.
    .
  • Eines der Erfolgsmittel von Hitler bestand aus Aufputschmitteln, die ihm möglicherweise ohne sein Wissen „eingetrichtert“ wurden. Welche das waren ist erfolgreich verschleiert worden. Eventuell ist es ihm nur darum gegangen, mehr „Energie“ als seine Gesprächspartner zu haben, um die dann „überrennen (über den Tisch ziehen)“ zu können. Das Fachwissen gibt es hier:
  • https://archive.org/details/FikentscherMorell
    .
  • Der Zweifrontenkrieg hat Hitler dann besiegt und er hatte NICHT das Format, es rechtzeitig einzusehen und die erforderlichen Konsequenzen zu ziehen.
  • Selbst „Tricks“ haben beim Zweifrontenkrieg nicht mehr geholfen. Hitler hat einen „chemischen Krieg“ geführt. Von der Droge wußte ich durchaus, nur hatte ich den Zusammenhang nicht begriffen.
  • Pervitin ist ein Aufputschmittel, daß den deutschen Soldaten die Möglichkeit gab, viele Stunden länger, als die Soldaten der Feinde, kämpfen und marschieren zu können.
  • Der Nachteil besteht in hohen Verlusten und dem Zwang zum Nachholen des erforderlichen Schlafes. Offensichtlich macht dieses Aufputschmittel leichtfertig.

Warum war Hitler ein Vollidiot?

  • Seine Fehler haben sich gehäuft. Wer begreifen kann, wer damals der Feind war, der kommt nicht auf die Idee, ca. zweihunderttausend englische Soldaten aus Dünkirchen „weglaufen“ zu lassen!
  • Feind waren weder „die Franzosen“, noch „die Engländer“ noch sonst irgendein anderes Volk.
  • Feind waren in jedem Land sehr wenige, aber dafür um so einflußreichere „lebende Wesen“.
  • GNADENLOSE und EMOTIONSLOSE einflußreiche Wesen!
    .
  • Kriegsteilnehmer des ersten Weltkrieges hätten eher NICHT zum Krieg gehetzt.
  • Die tatsächlichen Kriegshetzer können also NICHT in den Schützengräben des ersten Weltkrieges gelegen haben und deren Kinder auch nicht.
  • Die Kriegshetzer sind unter den eiskalten REALISTEN zu suchen. Kaum einer von denen ist durch die Kriegshandlungen zu Schaden gekommen. Hitler muß das gewußt haben.
    .
  • Hätte Hitler die englischen Soldaten in Dünkirchen einkassiert, wäre der Krieg wahrscheinlich zu Ende gewesen.
    .
  • Wer die Menschen aus Ostvölkern für „Untermenschen“ hält, kennt diese nicht  und ist von allen guten Geistern verlassen.
  • Mit dem Beginn des Rußlandfeldzuges, der durchaus als Präventivkrieg gewertet werden kann, standen die dortigen Menschen mit „Brot und Salz“ an den Vormarschstraßen. DAS ist dort ein eindeutiges Willkommensritual!
    .
  • Es war Hitler, der die Me262 zum Bomber umbauen ließ. Damit war dieses Flugzeug nicht mehr schneller, als die alliierten Jäger.
    Der Umbau hat wieder Wochen gedauert und diese Wochen haben den Einsatz des Flugzeuges verzögert! Durch den hirnlosen Umbau und den verzögerten Einsatz des Flugzeuges wurden schon wieder Fakten geschaffen, die für Deutschland und die dort lebenden Menschen sehr ungünstig waren:
    Es wurde die Möglichkeit vertan, mit diesem Flugzeug den Himmel über Deutschland freizuschießen und den Bombenterror gegen die Zivilbevölkerung zu beenden.
  • Was das für Folgen gehabt hätte, kann hier nicht diskutiert werden, weil einfach keine „lieben Götter“ vorhanden sind, die mir das sagen könnten.
  • Eine mögliche Folge ist klar: Die Atombombe wäre wahrscheinlich nicht in Japan sondern über Berlin explodiert (siehe Unten!)!
    .
  • Selbst erklärte Nationalsozialisten erkannten die Fehlentwicklungen. Zwei Beispiele sollen genügen.
  • Hermann Rauschning erkannte das III. Reich als Krawallstaat und ging rechtzeitig. Das Problem erklärte er in seinem Buch: https://archive.org/details/Nihilismus  .
  • https://archive.org/details/GeopferteZukunft Der Autor erkannte die Fehlentwicklungen, konnte aber wenig dagegen ausrichten. Er arbeitete einfach nicht an einer geeigneten Stelle.

Die wichtigste TATSACHE muß heute darin gesehen werden, daß Hitler OHNE AUSLÄNDISCHES GELD in Deutschland niemals hätte Reichskanzler werden können.

  • Es gibt in Deutschland einen einzigen Politiker einer Splitterpartei, der sich traut, daß AUSZUSPRECHEN!
  • Dieser Politiker ist hier zu finden: https://www.bitchute.com/channel/he8wS7Rz529X/
  • Wer vom „Deubel“ Geld nimmt, der muß wissen, daß der Deubel bezahlt werden will.
  • Der Deubel verleiht nur „Geld (in welcher Form auch immer)“, wenn er die Rückzahlung erzwingen kann oder bei Zahlungsverweigerung so heftige Strafmaßnahmen durchsetzen kann, daß „dem Kreditnehmer“ oder dessen (?????) Volk „Hören und Segen vergeht“.
  • Stalin hat das „Problem mit dem Deubel“ gekannt. Sein Geld, oder das seiner Vorgänger kam auch überwiegend aus den USA und den dort Mächtigen. Deshalb hat er (Stalin) sich konsequent dafür eingesetzt, die USA-Mächtigen auch immer gut zu bezahlen (gemeint sind die Zinsen).
  • Stalin hat den II. Weltkrieg überstanden, Hitler entweder nicht oder das Deutsche Volk hat nicht begriffen, daß er abhauen konnte.

Hier gibt es eine kleine Auswahl an Literatur, die mir erheblich Anlaß zum Denken gegeben hat!

  1. Medizinische „Mißhandlung“ von Hitler durch seinen Leibarzt:
    https://archive.org/details/FikentscherMorell
  2. Hitler okkult, was allein ausreicht, um den Zustand Deutschlands im Mai 1945 befriedigend erklären zu können. Verstehbar wurden die im Buch abgelegten Informationen erst, NACHDEM die ESOTERIK SICH BREIT GEMACHT HATTE!
    https://archive.org/details/RaetselAdolfHitler 
  3. Hitlers Geld kam aus dem Ausland. Man lese das Buch ganz. Der von der angeblichen „Geberfamilie“ verleugnete Mann, wurde nur mit seinem bekannten Spitznamen genannt!
    (Menschen MIT LEBENSERFAHRUNG wissen, daß so viel Geld einfach nicht von einer EINZIGEN FAMILIE GEKOMMEN SEIN KANN!)
    https://archive.org/details/Nazionismus 
    Da muß eine gesteuerte Absicht hinter der Förderung von Hitler gesteckt haben.
  4. Der Zeitpunkt der Hitler-Revolution wurde richtig vorhergesagt! Etliche Jahre vorher!
    https://archive.org/details/Revolution_1933 
  5. Ein Buch aus der Zeit nach dem II. Weltkrieg:
    https://archive.org/details/Ruinen 
  6. Hermann Rauschnings Einschätzung der Lage:
    https://archive.org/details/Nihilismus
  7. Eine Bilanz aus dem Jahr 1971:
    https://archive.org/details/HITLERlebt
  8. Externer Tipp. Was haben bestimmte Kräfte für Angst, daß Hitler aus Deutschland entkommen sein könnte. Hier geht es lang:
    https://www.bitchute.com/video/riAcBKKjucFA/
  9. http://d-nb.info/1073208338  In diesem Buch wird die Behauptung aufgestellt, daß Hitler nach dem ersten Weltkrieg in England ausgebildet wurde. Wirkliche Beweise fehlen. Das Buch enthält eine sehr große Menge unwichtiger Einzelheiten und darüber hinaus erkennbaren Unsinn. Der einzig sinnvolle Schluß besteht darin, daß es nicht zitierbar ist, wenn man weiter von Fachleuten ernst genommen werden möchte.

 

Wo liegt immer noch ein großes Problem mit Hitler?

  • Es gibt wirklich nette Menschen, die stolpern über etliche Lügen, die  über das III. Reich verbreitet werden und dann sind die nicht in der Lage, die SATANISCHE BELASTUNG von HITLER auch nur in Erwägung ziehen zu können!
  • Diese netten Menschen haben keinerlei Erfahrung mit HEIMTÜCKE und kommen dann unrichtiger Weise zu der Frage, ob H. VIELLEICHT eine LICHTGESTALT gewesen sein könnte.
  • Es ist nicht mal ausgeschlossen, das solche Behauptungen gesprächsweise angeboten werden.
  • Die Nettigkeit dieser Menschen ist für mich sehr einfach zu spüren, deshalb rede ich mit denen. Neue Gedanken in deren Köpfe zu bringen, ist ungefähr so schwer, wie einem deutlich älteren Freund am Telefon beizubringen, mit seinem PC etwas Neues auszuprobieren.
  • Es ist einfach unheimlich schwer, gegen die MACHT DER GEWOHNHEIT anzukämpfen!
  • Es passierte in einer Situation, die für mich sehr belastend war, daß ich dem Freund sagen mußte, er dürfe jetzt keine weitere Aufmerksamkeit von mir „klauen“, die brauche ich viel dringender für eine andere Aufgabe. Zwei Tage später habe ich das Telefon genommen und den Fernunterricht fortgesetzt.
    Freunde lassen das mit sich machen! Jedenfalls richtige Freunde!
    .
  • Es gab früher noch Leute, die hatten das III. Reich noch erlebt und die hatten auch Erfahrungen aus der Weimarer Republik. Die hatten durchaus erlebt, daß Arbeitsschutzprobleme in der Weimarer Republik NICHT GELÖST wurden, während Ähnliches im III. Reich am nächsten oder übernächsten Tag berichtigt war!
  • Wie will man solchen Leuten beibringen, daß Hitler mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Satanist war?

Dann gibt es ein weiteres Problem mit Hitler und dem ganzen III. Reich!

  • Es ist den Hintergrundkräften sehr NÜTZLICH, wenn die tatsächliche Natur des III. Reiches nicht oder nicht richtig verstanden wird.
  • Die „Lufthoheit“ bleibt dann bei den AUSSAUGERN die die Menge des unfreiwilligen Tributes weiter nach Belieben ERHÖHEN KÖNNEN!
    .
  • Damit das so bleibt, werden Lügen ohne Ende ausgestreut:
  • Gibt es eine Basis am oder unter dem Südpol?
  • Hatte Hitler UFOs?
  • Trugen die gesichteten UFOs Hakenkreuze oder nicht?
  • Sahen der eine Typ von „Außerirdischen“ wirklich wie blonde Germanen aus?
  • Was ist dem US-Admiral Byrd? Hat der am Südpol „Außerirdische“ getroffen oder nicht?
  • Was ist mit der Behauptung, daß die über Japan explodierten Atombomben in Wirklichkeit in Thüringen gebaut und mit Uran/ Plutonium „gefüllt“ wurden?

Der letzte Punkt ist völlig unglaubwürdig. Der NICHTEINSATZ einer im III. Reich existierenden Atomwaffe gegen die Alliierten wäre nur denkbar, wenn Hitler nicht der bekannte Bösewicht sondern tatsächlich eine LICHTGESTALT wäre!

  • Bei der HIRNLOSIGKEIT von Hitler und seinen Vasallen und den Erfahrungen von Rauschning und Vollmer ist das einfach weder denkbar noch diskussionsfähig!

Die Umdefinierung von Bösewicht Hitler zu einer nicht existierenden Lichtgestalt dient wieder nur der Macht der Hintergrundkräfte.

  • Solche Effekte werden also nicht unterbunden.
  • Die Hintergrundkräfte schaffen sich so Gefahren, gegen die man mit jeder Brutalität vorgehen kann, weil die Manipulierten (damit habe ich bewußt den Begriff „die netten Leute“ vermieden) sich garantiert nicht wehren können.
    (Mit der Sowjetunion durfte man ja bestimmte Grenzen nicht überschreiten. DIE hatten ja auch Atomraketen!)

Zusammenfassung:

Bring Hitler endlich um! Gemeint ist sein Geist oder sein böser-Geist!

Das ständige Gelaber über ihn mit dem VERGESSEN ALLER ANDEREN VERBRECHEN ist NICHT MEHR ZU ERTRAGEN!

Habt Ihr tatsächlich 911, Korea, Vietnam, Irak, Afghanistan und die Schlechtbehandlung des Iran vergessen?
.
Habt Ihr tatsächlich vergessen, daß der III. Weltkrieg durchaus direkt vor unserer Haustür stehen kann?

Was braucht es noch, Euch zum Aufwachen zu bringen?

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.