Pogrome: Wer hat eigentlich den Nutzen davon?

Erinnert Ihr Euch an das Stichwort „Pogrome„? Das Wort scheint aus der russischen Sprache zu stammen!
Wenn ein Pogrom stattfand, dann richtete der sich nach meiner Kenntnis meistens gegen Menschen jüdischer Herkunft und es wurde geraubt und recht oft auch getötet!

Es gibt eine Quelle, in der ganz genau beschrieben wird, wie so etwas ablief:

  • https://archive.org/details/OstrowskiWieDerStahlGehaertetWurde
  • Man findet die Beschreibung ab der Seite 85!
  • Es bestand keineswegs Gefahr für alle Menschen jüdischer Herkunft und es ist auszuschließen, daß alle Angehörigen der Wirtsvölker mitgemacht haben! Das ergibt sich eindeutig aus dem Buch von Ostrowski.
  • Lest dort nach, wie sich die Sache mit den tatsächlich zu beklagenden Opfern „verteillte“.
  • Es gibt (mindestens) ein weiteres Buch, in dem von russischer Seite (nicht von der Regierung!) ganz offiziell mit der Organisation eines Pogroms gedroht wird.
  • Es muß sich um das Buch von Marice Samuel: „Blood Accustation: the Strange History of the Beiliss Case“ handeln.
  • Der Hintergrund des Buches ist ein Mord an einem russischen Jungen, der „ausgeblutet“ aufgefunden sein soll. Das hat die Gerüchte angeheizt, wonach „immer mal wieder“ die Behauptung aufgestellt wird, daß Menschen jüdischer Herkunft in ganz bestimmte „Kuchen“ das Blut von Christen einbacken müssen.
  • Auch im III. Reich hat es (mindestens) ein Buch mit entsprechenden Anschuldigungen gegeben. Es handelt über das Thema „Ritualmord“.
  • Im Beiliss-Fall wurde der Angeklagte freigesprochen und wanderte in die USA aus.
  • Maurice Samuel war ein bekannter Zionist. Trotzdem habe ich an seinen Ausführungen in seinem Buch keinerlei Zweifel. Er scheint die Originalzeitungen aus dem zaristischen Rußland als Grundlage seines Buches ganz offensichtlich eingesehen zu haben.
    .
  • Selbst im III. Reich hat es ein Pogrom gegeben.
  • Es handelt sich um die sogenannte „Reichskristallnacht„, die im November 1938 stattgefunden hat!
  • Diese Ausschreitung hat dem III. Reich international sehr geschadet!
  • Eine kritische Auseinandersetzung mit der „Reichskristallnacht“ stammt von Ingrid Weckert.

Und jetzt muß einfach mal die Frage gestellt werden, ob bei der Betrachtung der Pogrome in der Vergangenheit etwas übersehen worden ist!

Wer hatte eigentlich den Vorteil, wenn Pogrome durchgeführt wurden?
Hört einfach auf, auf die Opfer zu schauen!
Fragt nach den Vorteilen!

Dann schaut doch mal, was hier über eine eindeutige Parallele zu dem NUTZEN, der durch die Pogrome entsteht, zu lesen ist:

SCHWARZE MAGIE und die Folgen ihrer Anwendung!!!!!! Teil 7

 

So bedauernswert die Opfer sind, wer hat die Opfer tatsächlich zu Opfern gemacht oder wer hat es unterlassen, die wahrscheinlichen Opfer zu schützen?

  • Lest es bei Ostrowski nach! Da steht es doch klar und deutlich drin!
  • Damit wirklich der Groschen fällt, erinnert Euch doch bitte an das Hochwasser im Ahrtal im Jahr 2021!
  • Im Ahrtal wurde RESTLOS ALLES UNTERLASSEN, UM DIE ZU ERWARTENDEN SCHÄDEN GERING ZU HALTEN!
  • Sogar die Stauseen waren restlos voll und konnten deshalb die Wassermassen nicht aufnehmen!
    .
  • Fachleute behaupten, daß der auftretende STARKREGEN sich DREI TAGE VORHER ANGEKÜNDIGT HAT!
  • In den Behörden muß das bekannt gewesen sein!
  • Nach meinem Wissen wurde der zuständige Landrat (noch???) nicht abgelöst.
  • Irgendwo habe ich gelesen, daß der Landrat RECHTZEITIG einen recht teuren PKW (Porsche??) in Sicherheit gebracht haben soll. Alarm soll der nicht geschlagen haben!
  • Wenn dessen Versagen so offensichtlich ist, warum sitzt der nicht im Knast?
  • Es soll dort einhundert achtunddreißig Tote gegeben haben! Und nichts wurde geahndet? Und die Bürger lassen sich das weiter gefallen?
  • Im Ahrtal wurden sogar freiwillige Helfer weggeschickt.
  • Einheiten von Technischen Hilfswerk wurden nicht eingewiesen und mußten unverrichteter Dinge wieder abziehen!
  • Kann ein Chaos noch größer sein?

Jetzt kommt etwas Butter an die Fische! Das jüdische Volk ist das einzige Volk auf der Welt, das über die GANZE WELT VERSTREUT lebt und nicht untergegangen ist!

  • Ihr kennt das! Die Menschen jüdischer Herkunft sind irgendwann aus Palästina vertrieben worden!
  • Wenn deutsche Menschen auswandern, dann kann es leicht passieren, daß die sich nach wenigen Jahren nicht mehr an ihre Heimat erinnern wollen.
  • Sind die Deutschen tatsächlich so schrecklich?
  • Wahrscheinlich nicht, aber die Gräuelpropaganda aus zwei Weltkriegen und die „Bösewichter in Naziuniformen“ in aktuellen Filmen, wie die immer wieder vorkommen, tun ein weiteres!

Und jetzt  fragt doch mal bitte, wie die Mächtigen im Judentum dieses echte Kunststück fertig gebracht haben!

  • Es ist nicht so, daß gar keine Menschen jüdischer Herkunft ihr Volk verlassen.
  • Es scheint nur so zu sein, daß denen das Verlassen des Judentums recht schwer gemacht wird.
  • Schaut in das von Buch Constantin Brunner: Von den Pflichten der Juden und von den Pflichten des Staates
  • Dieses Buch beginnt damit, daß der Autor berichtet, daß er „Exjudaeus“ ist. Er ist dort „ausgestiegen“ und wenn man den Text genau liest, dann komme ich zu dem Schluß, daß man ihn dort nicht haben wollte (Seite 6: Tür blieb zugesperrt).
  • Eine mögliche Erklärung für die Macht in jüdischen Gemeinden kann man im „Buch vom Kahal“ von Brafmann nachlesen.

Jetzt stellt eine weitere Frage:

  • Wie hält man am einfachsten und gleichzeitig am wirksamsten Menschen unter Kontrolle?
  • Ist doch ganz einfach!
  • DURCH ANGSTSTEUERUNG! Hat man mit mir doch auch gemacht!

Und jetzt denkt einfach noch mal über den Nutzen von Pogromen nach! Wer genau hat den hauptsächlichen Vorteil dieser unschönen Ereignisse, wenn man voraussetzen muß, daß „wichtige Leute“ in einem Pogrom so gut wie sicher nicht zu Schaden kommen können!
Schaut Euch das Problem mit dem MASSENMORD an KREBSPATIENTEN mit CHEMO an:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

Da sage mir doch kein einziger Leser, daß es auf der Welt keine Kreaturen gibt, die nicht sehr gerne zig Menschen opfern, um noch sehr viel reicher zu werden und die gleichzeitig die Angst der eigenen Leute so massiv steigern wollen, daß die unbedingt bei der Stange bleiben werden.

Es gibt ein Video (Titel???), in dem wird gezeigt, wie eine Schulklasse aus Israel nach Auschwitz fährt.

  • Auf der Hinfahrt ist es eine normale Schulklasse, bei der sich die Teilnehmer wie üblich necken und unterhalten.
  • In Polen angekommen, wird den Teilnehmern eingeschärft, nicht allein in Polen unterwegs zu sein. Es gäbe dort Gefahren.
  • Nach der Besichtigung des Konzentrationslagers fährt die Schulklasse völlig deprimiert zurück!
  • Nur habe ich dieses Video nicht wiedergefunden.
  • Es wird in dem Video sogar ein Haßausbruch einer Schülerin gezeigt!

Und damit gibt es eine weitere Möglichkeit, „seine Leute“ zusammen zu halten. Durch Haß auf die Umwelt! Wie oft dieses Mittel früher und nach 1945 in Israel angewendet wurde, entzieht sich meiner Kenntnis.
Haß ist aber auch wirksam, wenn er bloß zugelassen wird.

Wahrscheinlich ist die Verbindung von Angststeuerung mit Haß besonders traumatisierend und deshalb besonders wirksam.
Zu diesem Thema wäre eine geeignete Forschung angebracht.

Bei meiner Such nach dem beschriebenen Video bin ich auf ein anderes Video gestoßen, das ich mir aber nicht angeschaut habe.

Schaut hier rein: https://archive.org/details/20191010-defamation-2009-documentary-jews-and-the-adl-cry-antisemitism-to-advance-their-cause
Was steht in der Beschreibung?

  • Defamation (השמצה, or Hashmatsa in Hebrew) is a 2009 documentary filmed by Israeli Jew Yoav Shamir. It explores the notion of Anti-Semitism, how it is used to breed fear within the Jewish community, how Israeli schoolchildren are conditioned to hate, and how Jewish groups, such as the Anti-Defamation League (ADL) shape Jewish identity by enforcing the idea of Jews being hated, defamed and eternally persecuted. (Zitat Ende)

Sicherheitskopie: https://web.archive.org/web/20220729094920/https://sonnenspiegel.eu/gesundheit/vitalitaet20.html

Bearbeitungsstand: 31. Juli 2022

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.