WOLLT IHR WISSEN, WAS MACHT IST?????? WIRKLICH????

Wenn Ihr wissen wollt, WAS MACHT  WIRKLICH IST, dann setzt Euch doch erst einmal auf Euren HINTERN! UNBEDINGT!

Wenn Ihr etwas in dieses Buch schaut https://archive.org/details/Voelkerbund9, dann findet Ihr dort auf der Seite 165 die folgende Aussage, die von Herr Dipl. Ing. Friedrich Lohmann, Hamburg aufgenommen wurde.

  • (Zitat Anfang) „Aus einem von Dipl Ing. Friedrich Lohmann, Hamburg 52, Leistikowstieg 10, aufgenommenen Tonband ueber eine Unterhaltung mit dem ehemaligen Bankdirektor Wilhelm Radecke erfaehrt man: „Himmler sagte mir (d.i. Radecke), Schacht ist so maechtig, dass er mir sogar kuerzlich ein sechswoechiges Berlinverbot – ich durfte sechs Wochen nicht zum Fuehrer nach Berlin kommen – verschafft hat“ (Zitat Ende)

  • Man lasse sich das bitte auf der Zunge zergehen!

  • Da ich selber den Herrn Lohmann erlebt habe und der für mich absolut souverän und glaubwürdig ist, besteht für mich gar kein Zweifel an dieser Aussage, auch wenn ich keine eigene Kenntnis von diesem Tonband habe.
  • Diese Unterlage https://archive.org/details/Sozialprodukt habe ich seinerzeit von ihm selber in die Hand gedrückt bekommen!

Wenn wir jetzt wissen, wie mächtig das Geld ist, dann kann es sich nicht um die Macht von Hjalmar Schacht gehandelt haben. Wir brauchen uns dann auch nicht mehr über den Weg des III. Reiches in den Untergang des Jahres 1945 zu wundern.
DAS war SAUBER ORGANISIERT!

  • Vergleicht das doch mal mit der angeblichen Macht von Klaus Schwab, der als MILCHBUBI (Entschuldigung, aber mit anderen Worten sind die TATSACHEN unterbelichteten Lesern einfach nicht beizubringen), also als „Neuling“ in der Lage war, hunderte hochkarätiger Wirtschaftsführer zusammen zu trommeln um so die Grundlagen für das Weltwirtschaftsforum legen zu können!
  • Der Herr Schwab muß sich zweifelsfrei auf die Beziehungen/ den Einfluß wirklich „mächtiger Kreise“ berufen haben können! Wer etwas anderes denkt, soll das gerne tun; nur disqualifiziert man sich dadurch bei mir!

Himmler muß ein ziemliches Weichei gewesen sein, wenn der sich das hat gefallen lassen! Und genau als Weichei wurde er bereits beschrieben, nur finde ich die Quelle nicht wieder. Beim Hitlerputsch in München soll er noch stundenlang am „Tatort“ geblieben sein und kein Polizist soll sich die Mühe gemacht haben, seine offen getragene Pistole einzufordern!
Das spricht sehr dafür, daß weder Himmler noch seine Pistole für eine Bedrohung gehalten wurde!

Die SS war eben kein Orden von Männern, sondern von „Weicheiern“. Einzelne Männer in dem Haufen werden es nicht gewußt haben, weil die einfach keinen Boden unter die Füße bekommen konnten.
Manche Entwicklungen zeigen erst in der akuten Endphase ihr tatsächliches Gesicht und können auch nur in der Endphase erfolgreich gekippt werden.
Falls mir diese Feststellung nicht geglaubt wird, ich kann sie belegen! Sehr gut belegen und zwar aus einer völlig unbeteiligten Quelle!

Nachtrag vom 28. Mai 2022. Über den Herrn Radecke gibt es hier ein paar Aussagen:

Bearbeitungsstand: 28. Mai 2022

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.