RKI: BESTRAFUNG ERFORDERLICH!!!!

Stellen sich die Verantwortliches des RKI für einen langjährigen „Knasturlaub“ an oder für etwas sehr viel Schlimmeres?

Weder der PCR-Test noch der Antigentest kann eine Aussage treffen, auf die man irgendeine Corona-Maßnahme „aufbauen“ kann. Schon gar nicht die Verkürzung des Genesenenstatus auf zwei Monate.

PCR-Test und Antigentest haben keinerlei verwertbare Aussage!

Ist der US-Fauci für das RKI keine zitierfähige Quelle?

Die Fakten gibt es hier:

Da gibt es nur eine mögliche Reaktion auf die Maßnahme des RKI:

  • Nämlich die Frage:

  • Willkür, wo bist Du?

Zwanzig Jahre Knast für den Chef des RKI und alle dortigen Mitarbeiter des höheren Dienstes, die NICHT remonstriert haben, halte ich für sehr angemessen!

Liebe RKI-Mitarbeiter und -innen: Ihr müßt das allesamt ohne den Fauci wissen. Sollte ich mich irren, dann gehört Ihr wegen Unfähigkeit entlassen; nur würde ich Euch das im Moment nicht glauben, weil ich solche Schutzbehauptungen, wenn ich Richter wäre, im Moment strafverschärfend werten würde. Solche Behauptungen wären einfach Versuch, einer zwanzigjährigen Haftstrafe zu entgehen.

Schaut doch mal, wie einfach die Heimtücke (meine klare Meinung) von unserem neuen Gesundheitsminister zu durchschauen ist. Ein winziges Video ist dazu völlig ausreichend.

Erkennt endlich die Heimtücke der Corona-Lügner!

Und dann wäre beim Gesundheitsminister noch zu berücksichtigen, daß nach Meinung eines sehr fundierten Politikers auch der Herr Lauterbach begriffen haben muß, daß der bloß ein Bauernopfer sein könnte!
Die Fakten gibt es hier: https://christoph-hörstel.de/kw22-2-us-russland-gespraeche-zwangsvergiftung-christoph-hoerstel-2022-1-14/
Dort: „Demokratie-Theaterspiele in Deutschland: Lauterbach verzichtet auf eigenen Gesetzentwurf zur Zwangsvergiftung alias Impfpflicht
Das hat Lauterbach jetzt auch öffentlich bekräftigt, im Spiegel: Bundestagsabgeordnete sollen demnach eigene Anträge erarbeiten, die will man ausführlich diskutieren und dann beschließen – voraussichtlich im März.“ (Zitat Ende)

Die Titanic ist schon halb versunken und das RKI harrt immer noch an Bord aus! Wie klug!
Handelt es sich dabei um das Ergebnis einer Erpressung oder könnte es doch falsch verstandene Nibelungentreue sein?
Beide Möglichkeiten sollten sich unbedingt strafverschärfend auswirken. Man läßt sich weder erpressen, noch bleibt man auf einem sinkenden Schiff!
Nur Kapitäne dürfen (???) mit ihrem Schiff untergehen! Habe ich mal als Kind gelernt!
Denkt an die Costa Concordia. Da hat der Kapitän als einer der ersten das sinkende Schiff verlassen.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.