Herr Gesundheitsminister Lauterbach: Sind Sie tatsächlich so bescheuert, wie Sie bei denkfähigen und kenntnisreichen Menschen gesehen werden müssen?

Herr Lauterbach, am 11. Januar 2024 kam in den Lügenmedien (Mainstream) von Ihnen die Behauptung, daß Homöopathie nicht wissenschaftlich sei! Daraus ziehen Sie tatsächlich den Schluß, daß Behandlungen durch Homöopathen nicht mehr von den Kassen bezahlt werden dürfen!

Lieber Herr Lauterbach, wissen Sie nicht, daß lange nicht alle Kassen eine homöopathische Behandlung bezahlen?

      • Die Kassen, die eine solche Behandlung bezahlen, haben vor vielen Jahren begriffen, daß ihre Kunden für eine Heilung weniger Kosten für den Behandler verbrauchen.
      • Die Kosten für die Mediamente sind im Vergleich mit einer Behandlung mit „CHEMIE“ vernachlässigbar!
      • Wichtig ist auch die meist meistens deutlich kürzere Fehlzeit bei der Arbeit!
      • Wollen Sie ETWA behaupten, daß die Entscheider in diesen Kassen bescheuert sind und nicht rechnen können?

Lieber Herr Lauterbach,
haben Sie sich tatsächlich zum
DROGENPUSCHER
degradiert?

Komme ich doch mal zu ein paar Feinheiten:

    • Über die Wissenschaftlichkeit der Homöopathie will ich mich mit Ihnen nicht streiten!
    • Ich verfüge über unwiderlegbare Kenntnisse, daß die Homöopathie ausschließlich auf Beobachtungen beruht!
        • Gesunde Menschen nehmen die homöopathischen Medikamente ein und beschreiben die dann auftretenden Symptome.
        • Dieses Wissen wird gesammelt, systematisiert und veröffentlicht!
          .
        • Die auftretenden Symptome sind sehr unterschiedlich.
        • Bei den sehr unterschiedlichen Menschen ist das auch gar nicht anders zu erwarten!
        • Es zeigen sich aber immer Schwerpunkte! DAS sind dann die Hauptanwendungsbereiche des jeweiligen Medikamentes.
        • Bei der Behandlung kommt es darauf an. DAS HOMÖOPTHISCHE MEDIKAMENT zu finden, das möglichst viele der zahlreihen Symptome des JEWEILIGEN PATIENTEN abdeckt!
        • Eine Fließbandabfertigung, wie es Schulmediziner machen müssen, um ihre Praxis bezahlen zu können, ist also bei der Homöopathie unmöglich!
        • Bei der homöopathischen Medikamentenfindung handelt es sich also immer um eine EINZELFALLBETRACHTUNG!
          .
        • Wenn das richtige Medikament zweifelsfrei gefunden wurde, dann ist die richtige Dynamisierungsstufe („Verdünnung“) zu finden.
        • Ich gebe zu: In einer Heilpraktikerschule habe ich mal an einen Homöopathielehrgang teilgenommen. Da ich die Prüfung damals nicht bestanden habe, kann ich jetzt mit dem Fachwissen glänzen.
        • Herr Lauterbach, weder Sie noch irgend jemand Anderes kann mir für diese wenigen Worte an den Karren fahren!
        • Der Ausbilder hat aus eigener Erfahrung gesagt, daß die „Verdünnung“ gar keine Verdünnung ist!
        • Tatsächlich handele es sich um eine ENTFESSELUNG UNVORSTELLBARER KRÄFTE, womit wir beim Thema „Hochpotenzler“ oder Niedrigpotenzler bei den Homöopathen sind.
        • Beide Gruppen feiern bei der richtigen Auswahl der Medikamente schöne Erfolge.
            • Der Unterschied liegt in der erforderlichen Zeit.
            • Hochpotenzen wirken sehr viel schneller!
            • Die bei einem Patienten, in der Krise, zu verbringende Zeit ist also deutlich abgekürzt!
              .
    • Frage: Herr Lauterbach: Halten Sie die Schulmedizin für eine Wissenschaft?
        • Menschen sind doch immer „ungleich“, was allein an der garantierten Unterschiedlichkeit aller Fingerabdrücke nachweisbar ist!
            • „Böse Rassisten“ wissen sogar, daß es nicht egal ist, woher Blutkonserven kommen, nur will ich Ihnen nicht zumuten, sich zu diesem Thema wirklich schlau zu machen.
            • DAS THEMA zu diskutieren ist in Deutschland wirklich zu gefährlich!
            • Marinesoldaten haben im ersten Weltkrieg bei Blutverlusten Meerwasser in ihre Kameraden gepumpt und das hat wunderbar Leben gerettet!
            • Es gibt also ungefährliche Wege, mit denen aber nichts zu verdienen ist!!
              .
            • Nachdem die CHEMIE die ganze Welt in der Zwischenzeit wirklich verdreckt und teilweise unbewohnbar gemacht hat, muß jetzt die Frage erlaubt sein, ob Meerwasser noch als Blutersatz verwendet werden darf!!
            • Wäre das für Sie kein Thema?
              .
        • Herr Lauterbach, wie soll „tote Chemie“ in lebenden Körpern immer die gewünschte Wirkung entfalten?
        • Wissen Sie nicht, daß es bei „CHEMIE (als Medikament verharmlost)“, die in lebende Körper „gefüllt wird“ sehr häufig zu gefährlichen Nebenwirkungen kommt, die durchaus tödlich enden können?
          .
        • Herr Lauterbach, wissen Sie tatsächlich nicht, daß das Sterben ein nicht zu vermeidender Teil des Lebens ist?
        • Wer seine Gesundheit vergeudet, was mit Rauschgift, Alkohol und zu vielen „Medikamenten (In Wirklichkeit CHEMIE)“ leicht zu erreichen ist, der wird eher sterben oder sich unter der Wirkung von CHEMIE noch ein paar Jahre hinschleppen, wobei die Lebensfreude wahrscheinlich bei MINUS Zehntausend liegt!
            • Wäre es da nicht besser, rechtzeitig und in Frieden mit sich selber, den Übergang zu wählen?
            • Nur könnte dann die Pharmaindustrie am Sterben dieser bedauerlichen Kreaturen keinen Umsatz mehr generieren.
              .
    • Herr Lauterbach, haben Sie nicht verstanden, daß es bei der Pharmaindustrie nicht darauf abkommt, die Patienten gesund und damit unabhängig von Ärzten zu machen?
    • Die Pharmaindustrie will Umsatz und der ist nur zu steigern, wenn immer größere Teile der Menschheit „etwas krank“ gehalten werden!
    • Haben Sie das wirklich nicht verstanden?
      .
    • Herr Lauterbach, wissen Sie, was es bedeutet, wenn eine Krankheit auf ein anderes Keimblatt verschoben wird?
        • Die Patienten werden „langfristig chronisch krank gemacht“, was aber nicht alle Ärzte begreifen werden!
    • Herr Lauterbach, wissen Sie tatsächlich nicht, wie Ärzte „ticken“??
    • Schauen Sie doch mal hier rein:

Ärzte!

Es gibt weiteres Fachwissen in diesem Blog: https://sonnenspiegel.eu/?s=%C3%84rzte .

Herr Lauterbach:
Die heilende Medizin ist
KEINE WISSENSCHAFT
sondern baut ausschließlich auf
ERFAHRUNG auf!

Wenn Sie das nicht wissen, dann gehören Sie nicht auf den Sessel eines Gesundheitsministers!

Haben Sie schon mal mit Homöopathen gesprochen? Die erarbeiten reihenweise Ergebnisse, wie sie hier dokumentiert wurden:

    • Ein Junge, der wegen Krebs nur noch zwei Jahre Lebenszeit hatte, wurde gerettet, weil sein Vater „nach Links und Rechts“ geschaut hat!
    • Mein älterer Bruder hat mit Biochemischen Tabletten nach Dr. Schüssler eine Rückenmarksvereiterung ausheilen können, für die die Schulmedizin in den 1960iger Jahren noch kein UNTERDRÜCKUNGSMITTEL (Medikament???) hatte!
    • Biochemie ist keine Homöopathie, arbeitet aber auch mit dem Dynamisierungsprinzip!
      .
    • Haben Sie sich nie mit solchen Heilungen befaßt?
    • SIND SIE ETWA KEIN RICHTIGER ARZT?

    • Wissen Sie, daß scheinbar gar kein Schulmediziner Wissen über die Heilung von Krebs annimmt?

        • Wenn die das täten, dann könnten die keine CHEMO mehr verschreiben!
        • Anschließend würden die wahrscheinlich ihre Approbation verlieren, so wie es dem Herrn Dr. Hamer passiert ist, dessen Fachwissen ich bloß mein Leben verdanke!
        • Zwei Jahre Heilungssymptome von Bronchialkrebs sind wirklich kein Spaß!
        • Als Bundesminister müßten Sie in der Lage sein, sich die Symptome von meinem damaligen Arbeitsumfeld, im Amt für Arbeitsschutz in Hamburg, bestätigen zu lassen. Mit mir haben die nicht darüber gesprochen!

Hier finden Sie die angekündigten Beispiele über den Jungen und meinem älteren Bruder:

Wie zerreißen wir die Handlanger der Satanischen Weltregierung???

Herr Bundesminister Lauterbach, es haben sich seit vielen Jahren ziemlich viele Dreckstypen an mir abgearbeitet.

    • Der übelste davon war das bodenlose Stück Scheixxdreck, den ich lange für meinen Vater halten mußte.
    • Einen kleinen Teil seiner Schuld hat der zurück bekommen, als ich mich geweigert habe, dieses Stück menschlich aussehenden Drecks noch einmal zu sehen, als der direkt vor dem Beginn seiner Überführung in die Hölle stand und das genau wußte!
    • Ziehen Sie doch mal Erkundigungen ein, was dieses Stück Dreck seinen eigenen Kindern angetan hat!
      .
    • Dann gibt es einen fürchterlich mächtigen ehemaligen Landrat des Kreises Pinneberg, der sich unangreifbar fühlte!
    • Schauen Sie hier rein: https://sonnenspiegel.eu/esoterik/hintergrundkraefte175.html .
    • Dort (Zitat Anfang): „Schaut doch mal, was ich dort dem ehemaligen Landrat mitgeben konnte:

Zum Abschied habe ich dem dann noch mitgegeben, daß der gefährdet ist! Nicht durch mich, sondern durch die Typen, die viel dichter an dem dran sind, als ich! Er sei nicht in der Lage gewesen, den „Deckel auf das Problem Henning von Stosch“ draufzulegen und das Problem zu beenden. (Zitat Ende)

Sicherheitskopie: https://web.archive.org/web/20240112084502/https://sonnenspiegel.eu/gesundheit/zukunft_gestalten502.html

 

Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert