Bitte an den Herrn Putin!

Henning von Stosch

Sehr geehrter Herr Putin, Sie haben lange in Deutschland gearbeitet. Sie kennen sich aus. Der Impfzwang wurde gerade vor dem Bundestag abgeschossen, nur wird uns nicht gesagt, warum. Täte man das, müßte auch der ganze andere Wahnsinn beendet werden, der auf die Corona-Lüge aufbaut!

Jetzt habe ich zwei Bitten an Sie:

  1. Hören Sie nicht auf Leute, die ihre Entscheidungen immer noch auf Bücher gründen, die vor zweitausend Jahren oder früher geschrieben oder begründet wurden!
  2. Machen Sie den USA, genauso wie John F. Kennedy bei der Kubakrise im Jahr 1962, klar, das es Ihnen völliger Ernst ist und Sie eine nicht mehr zu beherrschende Bedrohung nicht hinnehmen werden.

Als Kind wurde mir mit Bezug auf die Kubakrise gesagt, daß die Sowjets Macht immer verstehen konnten. Gilt das auch für die USA? Leider habe ich da ganz leichte Zweifel.

Zu 1: Früher war ich mal ein Laberchrist. Heute früh, beim Aufwachen, ist mir der folgende deutliche Unterschied aufgegangen.

Christen und ich: Wo genau liegt der Unterschied?

Zu 2: Da habe ich einen Vorschlag zu machen. Laden Sie die USA ein, einen unbemannten Fischkutter an eine geeignete Stelle zu legen und bieten Sie an, diesen Fischkutter mit einer Miniatombombe versenken zu wollen.
Das sollten Sie nicht mit einem Zeitzünder tun, weil ich den USA zutraue, Ihre Miniatombombe stehlen zu wollen.
Ihre Soldaten werden einen geeigneten Weg finden. Und dann sollte das live im Netz übertragen werden.

Miniatombomben stellen ein viel kleineres Problem dar, als „ausgewachsene Wasserstoffbomben“. Ein ehemaligen Sowjetoffizier hat begründete Unterlagen geliefert, daß bis zum Druckzeitpunkt seines Buches so um dreißig Attentate mit Miniatombomben durchgeführt worden sein müssen. Man findet die Fakten hier drin: https://archive.org/details/911thologyThirdTruthV4Full

Schauen Sie sich die Spielkinder in der europäischen Politik an!

  • Eigentlich müßte man die in den Arm nehmen und trösten, damit die Aufhören, Unsinn zu veranlassen!
  • Der Ernst der Lage verhindert jede Freundlichkeit, weil die von den Spielkinder sofort als Schwäche ausgelegt werden würde!
  • Schauen Sie sich Ursula (von der Leyen) an. Es gab Bilder von ihr aus der Anfangszeit des Ukraine-Krieges, da war ihr die Panik anzusehen! Hat die tatsächlich nicht damit gerechnet, das Rußland eine unerträgliche Bedrohung nicht bereinigen würde?
  • Schauen Sie sich Annalena an. Den Lawrow-Test scheint sie nicht bestanden zu haben!
  • Ich bin mir sicher: Der Herr Lawrow wird sie weiter freundlich behandeln!

Sollte mein Vorschlag des Einsatzes einer Miniatombombe keine Gnade in Rußland finden, bleiben Ihnen alternative Wege. Auch dafür habe ich Vorschläge:

  • Entlarven Sie die Mondlüge: https://sonnenspiegel.eu/politik/hintergrundkraefte228.html
  • Das wird auch Rußland weh tun, weil die Sowjetunion die Lüge seinerzeit nicht entlarvt hat. Aber zählen diese geringen Schmerzen, wenn es um die Erhaltung der Bewohnbarkeit der Erde geht?
    .
  • Entlarven Sie das unrichtige Weltbild. Es langt völlig zu beweisen, daß unser Weltbild nicht stimmt! Tun Sie mir bitte einen riesengroßen Gefallen! Vertreten Sie bitte nicht die sogenannte „flache Erde“. Das ist zu einfach und für jeden Menschen mit Durchblick ist das Thema bloß der Knochen, in den man reinbeißen soll, damit man beschäftigt ist und das Hirn abschaltet.
    Jedem einigermaßen denkfähigen Menschen sollte sofort klar werden, daß die von der NATO durchgeführten Provokationen vor einen unstimmigen Weltbild ausschließlich einen Selbstmord auslösen können. Wir würden durch die Bloßstellung des Weltbildes Zeit einkaufen!
    Hier finden Sie einen winzigen Fingerzeig, wo Sie ansetzen könnten: https://archive.org/details/Hohlwelt5
    .
  • Entlarven Sie die Krebslüge. Ihre Ärzte müssen das wissen oder können das in Stunden prüfen. Den Eingang zum Fachwissen finden Sie hier: https://sonnenspiegel.eu/gesundheit/hanno-beck-krebs-ist-heilbar.html
    Zertrümmern Sie dadurch die Pharmaindustrie wird die Lüge in der Welt so offensichtlich, daß die Welt für lange Zeit beschäftigt sein sollte. Zeit für Kriege sollte dann kein einziger Mensch mehr haben!
    Sagen Sie das der Welt vor der Zertrümmerung der Pharmaindustrie. Das könnte wichtig sein.
    .
  • Entlarven Sie 911! Stahlgebäude kann man nicht unter Anwendung von Flugzeugbenzin ZERSTAUBEN! Dazu braucht es entweder „freie Energie-Waffen“ oder Wasserstoffbomben.
    Es sollte langen, daß offizielle Narrativ einer völlig irrsinnigen US-Regierung so bloßzustellen, daß die in der Lächerlichkeit versinken. Und dann fragen Sie die US-Bevölkerung, ob die sich von solchen Lügnern tatsächlich in einen potentiellen Atomkrieg führen lassen wollen!

Herr Putin, nehmen Sie es mir bitte nicht übel: Sie und ich sind nicht wichtig! Wichtig ist, daß das Leben auf der Erde lebenswert bleibt und daß der Lebensfreude wieder Platz geschaffen wird. Dazu sind drastische Veränderungen durchzusetzen. Ganz wichtig ist die Beendigung des Systems des Lügengeldes. Die beste Erklärung des Problems habe ich hier gefunden: https://www.wertperspektive.de/buecher/glr_buch12_geld.php .

Mit freundlichen Grüßen

Henning von Stosch

Nachtrag: Schauen Sie doch mal bitte, wie verrottet Deutschland schon ist. Ist da überhaupt noch so viel Substanz vorhanden, daß man in einem Pfandhaus dafür noch einen einzigen Pfennig bekommen würde?

Bewertung des Bundesverfassungsgerichtes!

Kein vernünftiger Staat kann das stehenlassen! Und doch passiert es!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.