Ist das Verzeihen von Verbrechen der Hintergrundkräfte und deren Handlangern möglich?

Hier ist eine Berichtigung erforderlich! Eine meiner früheren Aussagen/ Meinungen muß völlig anders gefaßt werden.

Wenn wir die derzeit üblichen Verbrechen der Hintergrundkräfte und deren Handlanger wirklich in das Tagesbewußtsein der Bevölkerung bringen können, dann sind wesentliche Veränderungen in der Welt zu erwarten.
Diese Veränderungen finden hoffentlich weitgehend zeitgleich und weltweit statt, damit nicht schon wieder die Hintergrundkräfte über Mordbuben verfügen können, die irgendwo auf der Welt „aufgesammelt werden“, damit die anderswo Verbrechen begehen können.

  • Das, was im letzten Satz angedeutet ist, scheint sehr lange immer wieder durchgezogen worden zu sein.
  • Regte sich die Bevölkerung, weil Verbrechen offensichtlich wurden, wurden innere Konflikte erfunden oder angeheizt und dann zum Krieg „geblasen“!
  • Schaut doch mal in diese Sendung, in der von einem erfolgreichen Putsch berichtet wird: www.kla.tv/20651
  • Titel: Gekaufte Medien – Gift für die Demokratie
    .
  • Die wachen Teile der Bevölkerung wurden dann, so umfangreich wie möglich, im Krieg verheizt, damit anschließend wieder Ruhe herrschte und die Verbrechen „lustig“ weitergehen konnten!
  • Im ersten Weltkrieg soll das passiert sein, als die sogenannten Studentenregimenter vorsätzlich verheizt worden sein sollen! Diese Behauptung wurde (in der Vergangenheit) immer wieder erhoben, nur sind mir nie wirkliche Beweise in die Finger gekommen. Nur paßt die Behauptung sehr gut zum bekannten „Strickmuster“!

Also: Wenn wir den Anfang für das Paradies auf Erden erreichen sollten, dann haben wir richtig viel Arbeit!
Irgendwo habe ich geschrieben, daß in dem Fall viel verziehen werden muß! DAS IST FALSCH!

Es muß zuerst erreicht werden, daß eine sinnvolle Ordnung aufrecht erhalten werden kann. Die dann zu lösenden Aufgaben können jetzt nur angedeutet werden:

  • Die, die gewußt haben, daß Verbrechen durchgeführt wurden und diese nicht verhindert haben, müssen endgültig von den Schalthebeln der Macht entfernt werden und die ghören für den Rest des Lebens in den Knast!
  • Es muß davon ausgegangen werden, daß im öffentlichen Dienst der gesamte höhere Dienst ab der Direktorenebene davon betroffen ist.
  • Es müssen Wege gefunden werden, wie erkannt werden kann, wer Auswege zwar gesucht, aber nicht gefunden hat. Solche Menschen sind für die Zukunft wahrscheinlich zu gebrauchen und sollten nicht diskriminiert werden.
  • Die Haupttäter, also die, die zu Kriegen gehetzt haben und bewußt Wirtschaftszusammenbrüche organisiert haben, müssen aufgefunden werden. Deren gesamte Familien müssen festgenommen oder geeignet „verwahrt“ werden.
  • Haupttäter sollten zum Tode verurteilt und auf noch festzulegende Art hingerichtet werden. Eventuell sind bei deren Hinrichtung noch Informationen aus denen „rauszuquetschen“!
  • Dann ist festzulegen, was mit den Familien der Haupttäter geschehen soll, weil davon auszugehen ist, daß die nicht resozialisierbar sind. Eine Verbannung auf eine einsame Insel kommt als Lösung in Frage. Dort sollten die ohne Außenkontakt mindestens zweihundert Jahre lang bleiben!
    .
  • Und jetzt kommt die wichtigste Änderung:
  • Die Schandtaten und zwar alle Schandtaten sind mit allen Fakten zu dokumentieren und ins Netz zu stellen!
  • Jeder, der von Leuten, die noch gebracht werden und die früher „Schandtaten“ begangen haben, ungerecht behandelt wird oder sich ungerecht behandelt fühlt, muß die Möglichkeit haben festzustellen, ob da irgendwer in „alte Gewohnheiten“ zurückgefallen sein könnte.
  • Rückfälle müssen von einem geeigneten Gremium schnell aufgeklärt werden.
  • Gelingt das nicht, die hier vorgeschlagenen Änderungen durchzusetzen, werden die heimtückischen Hintergrundkräfte sehr schnell wieder übernehmen und aus ihren Rattenlöchern kriechen!
  • Geschichtlich ist nachweisbar, wie oft das in der Vergangenheit schon geschehen ist.
  • Offensichtlich wird die Feststellung des regelhaften Betruges an der Bevölkerung, wenn man feststellt, daß es aus der Vergangenheit kein einziges Geschichtsbuch gibt, in dem wirtschaftliche Zusammenhänge/ Zwänge erklärt worden sind! Einzelne Ausnahmen, wie von Christopher Hollis, bestätigen die Regel!
  • Ist das nicht herrlich, wie gut die wirklich einflußreichen Kräfte sich hinter dem Blödadel verstecken konnten?
  • Wundert sich da noch ein einziger Leser, daß die Monarchie in Deutschland nach dem ersten Weltkrieg beendet war?
  • Vertrauen ist nicht zu erreichen, wenn Heimtücke irgendwann nicht mehr zu verheimlichen ist! Vorschußvertrauen wird so zerstört!
    .
  • Die erneute Anwendung des hier angeprangerten Strickmusters gilt es zu verhindern.

Wir haben Aufgaben. Falsche Rücksichten würden uns unsere Zukunft versauen. Die Dokumentation aller erreichbarer Fakten sollte uns vor zu großen Fehlern schützen.

Dann schlage ich vor, jetzt schon auszurufen, daß Aktenvernichtung, vor einem Übergang in ein anderes politisches System,  anschließend vor Standgerichten mit dem Tode bestraft werden wird! Kurzer Prozeß ist angesagt!

Denkt daran: Die Hintergrundkräfte und deren Handlanger haben dermaßen viel Dreck am Stecken, die können in unserem heutigen System keinen klaren Tisch schaffen. Die sind alle erpreßbar und keiner von denen ist wirklich mutig!

Deshalb sollten wir uns an den Gedanken gewöhnen, daß nur außergewöhnliche Leute in der Lage sein werden, die auf uns zukommenden Aufgaben wirklich lösen zu können.

  • Wie schützen wir diese Menschen vor Dummgelaber, die nur Potential verbrennen und wertvolle Zeit kosten?
  • Wie stellen wir sicher, daß alle wichtigen Informationen zu diesen Entscheidungsträgern gelangen, damit Fehlentwicklungen im Ansatz erkannt und unterbunden werden können?
  • Der Einfluß von „Störkräften“ muß angenommen werden. Die Heimtücke wird nicht einfach verschwinden, wenn andere Kräfte einen Staat übernehmen. Ganz im Gegenteil: Es wäre dumm, den Einfluß dieser Kräfte nicht einzuplanen.

Wichtig ist das Erreichen des Ziels. Die dabei auftretenden Fehler müssen zugegeben und berichtigt werden. Damit müssen diese Fehler automatisch verziehen sein!

  • Bewußte Quertreiber müssen erkannt und ausgeschaltet werden. Alle Fakten gehören ins Netz, damit erst gar keine Unklarheiten aufkommen können!
    .
  • Dieses Ziel kann nur erreicht werden, wenn dafür gesorgt wird, daß die Kinder in der Schule Boden unter die Füße geschaufelt wird und die das bekommen, was erforderlich ist: Zuerst Überblick und dann das Wissen um Feinheiten!
  • Vertrauen muß aufgebaut und regelmäßig bestätigt werden. Dazu gehört, daß über mögliche Fehler angstfrei gesprochen werden kann!

Wundert Euch nicht, wenn die Grundzüge der hier angedeuteten Aufgaben sehr schnell anfangen zu tragen. Das kann einfach dadurch passieren, wenn die Menschen begreifen, daß sie in Umbruchzeiten keine Maximalforderungen durchsetzen können und ein Teil der erforderlichen Regelungen in die Zukunft vertagt werden muß.

  • Maßstab muß sein, daß die anderen Leute auch leben können müssen!
  • Dieser Maßstab wurde nach dem ersten Weltkrieg  durch die Geschäftemacher bewußt in die Tonne getreten und führte dann zu Hitler!
  • Da die Hintergrundkräfte wissen, was ihre Geldgier auslöst, muß immer davon ausgegangen werden, daß die Versuchen die Freiheitsbewegungen der Menschen rechtzeitig selber zu gründen oder auf geeignete Weise zu „übernehmen“. Wer anderes glaubt, der hat es einfach nicht begriffen!
  • Achtet auf die Feinheiten und verbindet die richtigen Punkte.
  • Schaut doch mal, was ich über „Angels in the Outfield“  geschrieben habe. Es hat bei mir mehrere Jahre gedauert, bis ich auf diesen Zusammenhang gekommen bin!
  • Das Erkennen sehr vieler weiterer Zusammenhänge dieser Art ist gefragt!

Was Gier nach Beute anrichten kann, ist auch daran ablesbar, daß z.B. Herr Hörstel in den letzten Wochen berichtet hat, daß in Afghanistan im jetzt anlaufenden Winter vermutlich Menschen verhungern werden. Da müssen also in der Folge des dort jahrelang geführten Krieges Menschen verhungern.
Auch dieses Beispiel ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Folge eines Raubzuges! Irgendwer hatte die Möglichkeit abzusahnen und hat das ohne Rücksicht auf die Folgen für die Bevölkerung getan! genau so läuft es doch immer und vom George Soros wurde vor ein paar Monaten berichtet, daß der im Klartext gesagt habe, bei seinen Geschäften sei er nicht in der Lage nach den Folgen für die Bevölkerung zu fragen (sinngemäß).
Da war das Geld auf ausschließlich materieller Grundlage der einzige Maßstab!

BOA, ist das erbärmlich!

 

(Die „Studentenregimenter“ im ersten Weltkrieg hatten maximal 30% Studenten. Der Rest waren normale Mitbürger.)

Noch eine kleine Idee zum Nachdenken! In diesem Video https://www.kla.tv/20651 gibt es immer wieder den Einfluß von Leuten, denen die Medien gehören!
Fragt doch einfach mal danach, welche Religion die Vorfahren der heutigen Besitzer vor hundert oder zweihundert Jahren hatten!
Das Christentum hat doch keinerlei spirituelle Grundlagen, was durch Erich Bromme zweifelsfrei nachgewiesen wurde!
Gelaber und Getue über Spiritualität ersetzt diese nicht!

Laberer könne keine großartigen Kathedralen bauen! Schaut doch nach, was ich über die „großartigen Kathedralen (=Suchbegriff)“ geschrieben habe!

WAS ERWARTEN WIR VON GESCHÄFTEMACHERN, wenn wir selber begründete spirituelle Erfahrungen haben und einfach nicht verstehen können, daß es Leute gibt, für die das nicht gilt?
Bei mir „funktionierte das“, weil ich bewußt systematisch dumm gehalten wurde und mein Potential regelmäßig abgesaugt und in den Dreck getreten wurde. Denkt doch an den ehemaligen Außenminister Fischer. Von dem wird das folgende Zitat berichtet:

  • „..indem so viel Geld wie nur möglich aus Deutschland herausgeleitet wird. Es ist vollkommen egal wofür, es kann auch radikal verschwendet werden – Hauptsache, die Deutschen haben es nicht. Schon ist die Welt gerettet.“ (Zitat Ende)
  • Dieses Zitat paßt vollständig zu seinem Verhalten und deshalb wird es vermutlich stimmen.
  • Allerdings eine hochproblematische Organisation behauptet das Gegenteil. Ist das wirklich glaubwürdig oder wollen die bewußt verschleiern?
  • Denkt daran: Es ist nicht wichtig ob ein Ereignis stattgefunden hat, sondern ob die Menschen glauben, daß das Ereignis stattgefunden hat.
  • Erinnert Euch an die Brutkastenlüge, die zum ersten Krieg gegen Saddam Hussein geführt hat!
  • Hier gibt es die von mir für unrichtig gehaltene Quelle über die angebliche Zitatfälschung über den ehemaligen Straßenkämpfer Fischer!

Wir brauchen unbedingt eine andere Lehrgrundlage für unsere Kinder! Schaut doch bloß, wie schnell fröhliche Kinder ihre Fröhlichkeit in der Schule verlieren. Kann oder muß man das schon als Seelenmord bezeichnen?

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar