Lastenausgleich: Unrecht ohne Ende!

Warum wird schon seit Monaten über einen bald eintretenden Lastenausgleich gefaselt?

Wir sollen einsehen, daß der erforderlich ist! Und dieses Einsehen soll schleichend eintreten!

VERWEIGERT DAS!

Fragt danach, wem die „Schulden gehören“, also wer die Zinsen bekommt, die weltweit von Menschen und Staaten bezahlt werden „müssen (????)“, die in der Schuldenfalle sitzen und da einfach nicht rauskommen können!

Einfach deshalb nicht rauskommen können, weil es eine geheime Weltregierung gibt, die das „nächste Problem“ organisiert, wenn die Gefahr besteht, daß da irgendwer der Schuldenfalle entkommen könnte!

Entkommt ein einziger Mensch/ ein einziger Staat der Schuldenfalle, dann öffnet sich ein Weg, der schnell zur Rennbahn werden könnte! Der „Lawineneffekt“ läßt grüßen!

Die „Schuldenfalle“ hieß früher ZINSKNECHTSCHAFT und es gibt zu der Überschrift ein bekanntes Werk, das aber nicht umgesetzt wurde, als vielleicht die Möglichkeit dazu bestand. Der Autor wurde relativ schnell kaltgestellt! Und die dummen Deutschen sind mal wieder nicht aufgewacht!

So etwas Ähnliches ist vor wenigen Jahren wieder passiert! Schaut doch mal hier, was da zum Silberjungen steht:

Ivo Sasek Teil 2

Der wurde von Alice Weidel, AfD (Alternative für Dumme?) veralbert! Erfreulicherweise hat der nicht geschwiegen!

Jetzt zeige ich die Lösung des Geldproblems auf:

  • Privatleute dürfen im Moment Geld „drucken“ und dann für Geldscheine ohne tatsächlichen Gegenwert Zinsen nehmen!
  • Wenn andere Leute das versuchen nennt sich das Falschgeld und wird sehr schwer bestraft!
  • Das ist klarer Betrug und alle Fachleute wissen das!
  • Die Staaten borgen sich von den Privatleuten (also den Zentralbanken im Privatbesitz) Geld, das sie auch selber herausgeben könnten.
  • Staaten zahlen also an einer Stelle Zinsen, wo die einfach auf wichtige Hoheitsrechte verzichtet haben!
  • Ohne Grund auf Hoheitsrechte verzichtet haben!
  • Der erste Verzicht auf Hoheitsrechte konnte bei der „Bank von England“ im Mittelalter durchgesetzt werden!
  • Nach diesem System funktionieren in der Zwischenzeit so gut wie alle Zentralbanken.
  • Wann das Geldsystem anfing in ganz Europa zu „drücken“ hat Christopher Hollis in seinem Buch „The Two Nations“ im Kapitel 11 „The First Revolts“ sehr treffend beschrieben. Die wichtigste Aussage wird hier zitiert:
  • https://archive.org/details/Sparkassenverband
    .
  • Staaten mit einem unabhängigen Geldsystem wurden fertig gemacht. Libyen und der Irak gehörten dazu. Ob Afghanistan wieder ein unabhängiges Geldsystem aufbauen konnte, ist nicht bekannt! Wie der Sachstand in Syrien aussieht ist auch nicht bekannt!
    .
  • Achtet auf die Feinheiten:
  • Ohne das Betrugsgeld, daß in den USA vom Federal Reserve System (FED) herausgegeben wird, soll der erste Weltkrieg nicht möglich gewesen sein!
  • Die FED wurde „rechtzeitig“ vor dem ersten Weltkrieg gegründet.
  • Laßt Euch das bitte auf der Zunge zergehen!
  • Der ständige Massenmord durch Kriege ist davon abhängig, daß einfach Geld gedruckt werden kann oder auf andere Weise in Umlauf kommt!

Betrug kann man als solchen bezeichnen und dann die Konsequenzen des Betruges, hier die weiteren Zahlungen, verweigern.

  • Das ist durchaus mit einem Risiko verbunden!

  • John F. Kennedy hat (etwas) zinsfreies Geld drucken lassen und wurde u.a. dafür ermordet!

    .

  • Das Problem muß also zeitgleich weltweit angegangen werden und die Umstellung, also die Zahlungsverweigerung betrügerischer Zinsen muß weltweit und zeitgleich erfolgen!

  • Anschließend muß eine Totalenteignung diese Kräfte durchgesetzt werden. Die dürfen nirgendwo auf der Welt einen Rückzugsort bekommen!
  • Die Menschen, die das durchsetzen, müssen (erfolgreich) geschützt werden.
  • Das ist einfacher, als viele Leute sich das vorstellen können.
  • Das, was John F. Kennedy nicht hatte, war das Fehlen eines spirituellen Schutzes.
  • Zusätzlich hat er entweder die Gefahr unterschätzt, oder er hat sich einem falschen Sicherheitsgefühl hingegeben.
    .
  • Diejenigen, die das Geld drucken (also die, denen die „Druckmaschine“ gehört, arbeiten mit einer fast unglaublichen Heimtücke.
  • DIE stecken überall drin! Anders ist es einfach nicht zu erklären, daß bisher keine Beweise präsentiert werden konnten, wer das wirklich ist!
  • Man kann gegen diese Typen nur ankommen, wenn man keine Angst vor dem Tod hat und zusätzlich über den unbedingten Willen verfügt, Erfolg haben zu wollen und am Leben bleiben zu wollen!
    .
  • Es gibt Überlebende eines unvorstellbaren Terrors! Schaut einfach, was die getan haben, um überleben zu können und wisset, daß jeder Weg einzigartig ist!
  • Man muß auf die JETZT vorhandene Situation (richtig) reagieren und darf keine Automatismen zur Anwendung bringen.
  • Schau doch mal hier rein: https://archive.org/details/IstDasKrebsproblemGeloest2

Wo ist anzufangen?

  • Zuerst muß das Fachwissen verbreitet werden!

  • Mein Fachwissen stammt überwiegend aus dem Buch „Vom Falschgeldsystem zum freien Marktgeld“ von Herrn Reschke: https://www.wertperspektive.de/glr-buecher/glr_buch12_geld.php
  • DNB-Link: https://d-nb.info/1009696734
  • Alternativen sind zu prüfen.
  • Schwundgeld könnte eine Alternative sein, nur der Herr Reschke mag das nicht „leiden“. Mein Fachwissen ist da nicht gefestigt genug.
    .
  • Und dann sollte man zuerst die Polizei von Agenten reinigen!
  • Da die charakterstarken „Nachrücker“ systematisch von der Beförderung ausgeschlossen wurden entsteht dadurch ein heftiges Problem, denn es fehlen Männer und Frauen, die auf den höheren Verantwortungsebenen über Erfahrung verfügen!
  • Entsteht dieses Problem gleichzeitig auf der ganzen Welt, sollten sich die unerwünschten Folgen in Grenzen halten können!
  • Vertrauensbildende Maßnahmen zwischen vielen Staaten sind dringend zu empfehlen!

Es kommen mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Probleme auf uns zu, von denen heute nicht mal Fachleute ahnen können, was passieren wird.
Es braucht also dringend freies Potential, um auftretende unbekannte Probleme sehr schnell erkennen und einer sinnvollen Lösung zuführen zu können!

Achtung:
Tatsächlich wissen wir nicht, wer ganz Oben sitzt! Die Namen, die häufig genannt werden, beschreiben schwerreiche Familien, nur sind die wirklich reich? Sind das die Typen, die die Erde tatsächlich „reiten“?
Gegen Satan kann man nur mit der vollen Wahrheit gewinnen. Egal wie dicht eine Teilwahrheit an die erforderlichen einhundert Prozent heranreicht, eine Teilwahrheit wird nicht zu dem gewünschten Ziel führen!

Die „zerstörende Kraft“ in der Welt ist zu stark! Da braucht es Fakten und Reserven, wenn man gegen diese Kraft erfolgreich antreten will!

Literarisch wurde vorweggenommen, was kommen wird:

  • https://archive.org/details/SchwabSatanGegenEinGebet
  • Satans Reich zerbröselt über Nacht, als zwei richtige Menschen es vorziehen, von Satan geschlachtet zu werden und dem den Dienst verweigern.
  • In höchster Not wenden die sich an den Herrgott, dessen Anrufung Satan nicht ertragen kann!
  • In klein habe ich einen solchen Effekt durchaus schon erlebt!

Es besteht also kein Grund, vor den erforderlichen Anpassungen Angst haben zu wollen! Allerdings soll nicht verschwiegen werden, daß es zu Opfern kommen wird. Insbesondere bei Menschen, die gar keinen Boden unter den Füßen haben und die mit einer unbeschreiblichen Panik auf die Ankündigung von Veränderungen reagieren werden.

  • Diese Menschen sollten sofort, mit der allgemeinen Bekanntgabe der zu erwartenden Veränderungen anfangen, sich Boden unter die Füße zu schaufeln.
  • Sehr sinnvoll ist das Begreifen des Zusammenhanges zwischen „Seele, Geist und Körper“.
  • Der Eingang zu diesem Fachwissen ist hier zu finden:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

  • Hier ist zu finden, wie man praktisch jede Heilungskrise ohne Folgeschäden überleben kann:
  • https://archive.org/details/Heilungskrisen
  • Sehr verschlackte Menschen sollten hier anfangen:
  • https://archive.org/search.php?query=Senfsaatkur+ANO&sin=
  • Nur der ANO löst das Problem ganz und macht sich selber weitgehend überflüssig!
  • Allerdings ist der ANO extrem gewöhnungsbedürftig! Meinen habe ich ungefähr sechs Wochen gebraucht. Danach gelegentlich bei reisen, wenn ich eine ungewohnte Ernährung bekam.
  • Weggeworfen habe ich das Teil natürlich nicht!
Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.