Jugendstrafe für 97 Jahre alte Oma???????

Eine Uraltoma soll als Sekretärin in einem Konzentrationslager eventuell eine Jugendstrafe erhalten. Beantragt sind zwei Jahre zur Bewährung!

Wer den Fall verfolgt hat, wird sich erinnern, daß diese Uraltoma im Laufe der Jahrzehnte mehrfach befragt und nie angeklagt worden ist!

Wenn Sie verurteilt werden sollte, wissen wir, was wir in Zukunft mit den Typen machen, die gar nichts gegen die Corona-Lüge getan haben!

Die Uraltoma war im Konzentrationslager Stutthof, wo sie wohl 1943 angefangen hat. Zu der Zeit lag Deutschland schon in einem regelmäßigen Bombenhagel und viele Transportvorrichtungen wurden zunehmend zerstört!
Vom Bombenhagel werden auch die Menschen in Konzentrationslagern geschädigt worden sein. Vielleicht nicht direkt, sondern einfach durch ausbleibende Lebensmitteltransporte!

Denkt an das Konzentrationslager in Bergen-Belsen:
Das Konzentrationslager in der Lüneburger Heide wurde zum Kriegende trotz Protest der Leiters mit Gefangenen überfüllt. Die Gefangenen konnten nicht mehr versorgt werden und die Folgen waren deutlich. Viele Kranke und Verstorbene.
Das kann auch in Stutthof passiert sein. Fakten kenne ich nicht und werde die auch nicht ermitteln.

Wenn man als Sekretärin wegen Beihilfe zum Massenmord (zehntausend Fälle) verurteilt werden kann, dann muß man auch verurteilt werden, wenn man Anteil am Corona-Massenmord hatte.

BASTA!

Hier gibt es ein paar Fakten:

Man muß die Feste feiern, wie sie fallen!

Auf welchem weg soll damals eine Sekretärin Einfluß auf damalige Gefangene genommen haben?
Wenn das tatsächlich möglich gewesen sein soll, warum wurde die Uraltoma nicht schon vor etlichen Jahren angeklagt?

Es ist doch völlig klar: DAS URTEIL SOLL DAS AUSCHWITZ-TRAUMA noch ein paar Wochen länger erhalten!
Nicht mehr und nicht weniger soll erreicht werden!

Wir sollten uns diese weltbewegende Absicht einfach merken!

P.S.: Diese Uraltoma wurde vor etlichen Monaten eingefangen, weil sie sich weigerte, vor dem Landgericht Itzehoe zu erscheinen.

Man beachte, daß ich im Jahr 2010 angefangen habe, auf die Heilungsmöglichkeit für Krebs hinzuweisen.
Das gab Ärger, der durchaus erwartet wurde. Was nicht erwartet wurde, war die Heimtücke, mit der gegen mich vorgegangen wurde.

Und hier kommt ein Teil des Ergebnisses:

Bundesverfassungsgericht: Was ist da in Karlsruhe wirklich los? Teil 2

Und das passierte, nachdem ich diese Seite ins Netz gestellt habe:

Fast-Freispruch erreicht! Meine Anwältin war wirklich sprachlos!

Der nächste Termin, an dem gegen mich verhandelt werden soll, ist wohl der 19.01.2023. Die Post hat einen großen gelben Umschlag gebracht, der aber noch verschlossen ist. Merkt Euch bitte den folgenden Termin bitte. Es geht Mittags um 14:00 los!

Zeugen/ Zuschauer gesucht!

Eine Meinung dazu habe ich auch und die findet sich hier:

Bin in Pogromstimmung!

Wenn das Bundesverfassungsgericht meint, daß es Verfassungsbeschwerden so oberflächlich lesen darf, daß die Hinweise auf NICHT BEENDETE MASSENMORDE EINFACH ÜBERGEHEN, dann muß gefragt werden dürfen, was uns Massenmorde zu interessieren haben, die vor vielen Jahrzehnten stattgefunden haben sollen!
Das gilt besonders deshalb, weil die Uraltoma keinen Anteil an tatsächlichen Morden gehabt haben soll!

Da muß doch endlich mal die Motivation für diese Prozesse hinterfragt werden dürfen!

Die gewählte URL zeigt einen deutlichen Zusammenhang auf, der von den immer noch Mächtigen systematisch geleugnet wird!

  • Die Corona-Spritze ist ein eindeutiges Mordwerkzeug!
  • Die Anzahl der nach der Spritze Verstorbenen beweist das zur Genüge.
  • Statistisch ist das Sterben nach der angeblichen Impfung umfangreich bewiesen.
  • Warum kommt dieses Mordwerkzeug immer noch zur Anwendung?
    .
  • Weil wir von tatsächlichen Massenmördern zur Schlachtbank geführt werden sollen.
  • Lest dieses kleine Heft und die dort abgelegten PDF-Anlagen und auch Ihr werdet es begreifen:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

  • Die Gabe von CHEMO ist genauso ein Mordwerkzeug wie die angebliche Corona-Impfung!
  • Wann begreifen die Leute die eindeutige Parallele?
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert