Ivo Sasek Teil 3

Die Leistungen von Ivo Sasek sollen hier nicht verschwiegen werden.

  • Ist man Christ und von den Amtskirchen enttäuscht, bekommt man hier eventuell eine neue Heimat:
  • https://www.ocg.life/
    .
  • Wer mehr an den Fehlentwicklungen der Welt interessiert ist, findet bei der AZK wertvolle Informationen:
  • https://www.anti-zensur.info

Und jetzt bitte ich die Leser, das Unten eingebundene Video mal aufmerksam anzuschauen. Ich halte es für Gehirnwäsche, wie ich sie bei einer AZK noch nicht erlebt habe.

Wir stehen vor dem Ende eines umfassenden Kampfes um unsere Gesundheit, unser Leben und unsere Freiheit.
In solch einer Situation kommt es auf jede Kleinigkeit an.

Gegen Satan kann man nicht vorfristig gewinnen. Gegen Satan besteht bis zur allerletzten Sekunde die Gefahr, zu verlieren!

Was fällt am folgenden Video auf?

Es geht um Recht und Gerechtigkeit.

  • Recht steht im Gesetz und muß meßbar sein.
  • Gerechtigkeit ist ein Wert und unterliegt der unmeßbaren Moral.
    .
  • Im Video wird anhand eines Gedankenexperimentes der Unterschied zwischen Recht und Gerechtigkeit erläutert.
  • Das Gedankenexperiment bezieht sich auf den Diebstahl eines Flipcharts.
  • Dann wird durch die Moral der Begriff „unermeßlich“ eingeführt. Über diesen Begriff kommt der Redner zum Begriff „maßlos“.
  • Mit dieser Vorarbeit kann dann jede Aussage nach Belieben da hin geschoben werden, wo ein Richter sie haben will!
  • Damit ist der Willkür „Tür und Tor“ geöffnet, nur wird das im Vortrag nicht so deutlich gesagt!
    .
  • Sinnvoll wäre auch die Aussage gewesen, daß zur Wiederherstellung des Rechtsfriedens von allen Parteien das Ertragen von „Ungerechtigkeit“ erwartet werden muß, weil irdische Gerichte nicht perfekt sein können!
  • Dann wäre die Feststellung sinnvoll gewesen, daß FILZ jedes Ertragen von „Ungerechtigkeit“ ausschließt!
  • Genau an dieser Stelle liegt der Hase im Pfeffer!
  • Der FILZ beschafft sich über Gerichte oder Tricks Vorteile. Handelt es sich um Tricks, dann kommen Menschen, die nicht dem FILZ angehören, vor Gericht dagegen nicht an!
  • Es ist davon auszugehen, daß sich etliche Opfer des FILZ in der Folge verlorener Gerichtsverfahren totärgern oder unheilbar krank werden.
  • Für den letzten Spiegelstrich eine Lösung zu finden, würde der Welt eine unbezahlbare Hilfestellung gegen den Einfluß des FILZ bereitstellen!
  • Meiner Meinung nach gibt es diesen Weg. Hätte ich Unrecht, müßte ich mausetot sein:
  • https://sonnenspiegel.eu/gesundheit/hanno-beck-krebs-ist-heilbar.html
  • Dieser Weg führt NICHT automatisch zum Erfolg und verlangt hohe Aufmerksamkeit für Feinheiten, die sich nicht aufdrängen.

Zurück zum Vortrag:
Der Redner bestimmt den Fortgang der Gedanken.
Diese Gedanken führen zu den tollsten Aussagen, führen aber an den erforderlichen Konsequenzen vorbei.

 

Zur Vorgeschichte: Ivo Sasek ist von einem namentlich nicht genannten Richter angesprochen worden, der angeblich die Absicht hatte, ihn vor sinnlosen Prozessen zu schützen!
Diese Vorgeschichte wurde als Einführung in die Unten eingebundenen Rede von Ivo Sasek vorgetragen. Man findet das hier: www.kla.tv/24335 . Ab 17 Minuten.
Titel: „Gebeugtes Recht – vereinte Pflicht„.

Es hat offensichtlich mehrere Kontakte zwischen dem Richter und Ivo Sasek gegeben. Auf Empfehlung dieses Richters ist es zu dem eingebundenen Vortrag gekommen. Der Redner erklärte Ivo Sasek offensichtlich das, was der Redner auf der 18. AZK vor dem Publikum ausgebreitet hat.

  • Folgt man den Aussagen des ungenannten Richters, dann wird jeder Prozeß sinnlos, weil der entweder nicht zu gewinnen ist, oder,
  • wegen Unmeßbarkeit nicht gewonnen werden kann.

Damit ist der FILZ im Gerichtswesen und die Verbindungen durch Rotary, Lions, Freimaurerei und andere Klubs oder ABHÄNGIGKEITEN so weit weggerückt, daß diese Einflüsse auf den Ausgang von Prozessen gar nicht mehr auftauchen können.
Der Titel der Einführung von Ivo Sasek, in der der eindeutige Begriff „gebeugtes Recht“ vorkommt, hätte aber gerade diese Klärung erforderlich gemacht!

Damit war das zwar ein sehr unterhaltsamer Vortrag, nur hat der keine Wege für erforderliche Lösungen aufgezeigt, weil diese Wege offensichtlich gar nicht aufgezeigt werden sollten!
Auf Deutsch: Es ist meine klare Meinung, daß Ivo Sasek erfolgreich veralbert worden ist!

  • Die Mächtigen arbeiten so.
  • Deren Macht wird nur dann gebrochen/ verkleinert, wenn solche Anschläge erkannt und veröffentlicht werden.

Was hätte sich geändert, wenn der Redner mit den folgenden Aussagen angefangen hätte:

  • Es gibt ungesetzliche Einflüsse auf Richter.
  • Es gibt dumme Richter.

Ein solcher Anfang hätte die Frage nach Lösungen aufgezwungen, die mir weder im noch nach dem Vortrag gekommen ist!

Mir ist beim Vortrag die Frage gekommen, warum der Redner nicht mit der platten Feststellung angefangen hat, daß Richter

  • Moral und
  • Charakter sowie
  • Bodenhaftung

brauchen, weil sie auf andere Weise nicht zu tragfähigen Urteilen kommen können.
Wäre diese „platte Feststellung“ getätigt worden, hätte der Vortrag einen völlig anderen Verlauf genommen. Der Inhalt hätte ein völlig anderer sein müssen.
Dann wäre nämlich die Feststellung zu erwarten gewesen, daß Richter heute selten Moral, noch seltener Charakter und so gut wie gar nicht über Bodenhaftung verfügen!

Eine solche Aussage hätte den Vortrag von Andreas Thiel zum Höhepunkt des Tages werden lassen!

Zu einer wichtigen Feinheit:
Der Vortrag erklärt sehr gut, daß Gerechtigkeit vor Gericht nur selten zu bekommen ist. Nur wird das so nicht gesagt!
Vor Gericht geht es um die Wiederherstellung des Rechtsfriedens. Das ist den meisten Klägern aber gar nicht bewußt!
Der Rechtsfrieden kann nur wieder hergestellt werden, wenn die unterlegene Seite das Urteil verstehen kann und das passiert selten oder gar nicht!
Damit versagt das Gerichtswesen so gut wie vollständig und das ist nach meiner klaren Meinung Absicht!

  • Der Begriff Rechtsfrieden kommt in dem Vortrag gar nicht vor!

Der Text des Vortrages kann abgerufen werden. Insofern ist der Text sogar vor Gericht zitierfähig.

 

Von den Auffälligkeiten des Vortrages wurden hier nur Ansätze aufgezählt. Es lohnt sich, den Vortrag genau anzuhören.
Sollte das Auffassungsvermögen überlaufen, dann empfehle ich, eine sehr lange Pause.

URL: www.kla.tv/24341
Titel: 18. AZK – Andreas Thiel: Recht und Gerechtigkeit – Gesetz und Moral

Es kommt sehr häufig auf Feinheiten an.

  • Viele Leute bleiben direkt vor dem Ziel stehen, geben auf und erreichen deshalb das Ziel nicht.
  • Das, worauf es tatsächlich ankommt, habe ich in keinem der Vorträge hören können!
  • Wir stehen ganz offensichtlich unmittelbar vor der öffentlichen Einsetzung einer Weltregierung. Da diese verheimlicht wird, kann es nur eine satanische Weltregierung sein!
  • Deshalb wäre für die 18. AZK die Frage nach den erforderlichen Voraussetzungen für eine satanische Weltregierung und den vorhandenen Abwehrmöglichkeiten sinngebend gewesen.
  • Abwehrmöglichkeiten gegen Satan gibt es immer. Sollten wir verlieren, wird daran kein Zweifel bestehen. Unser Untergang wäre dramatischer und deutlicher als es der verlorene zweite Weltkrieg im Mai 1945 in Deutschland war!
  • Deshalb besteht Hoffnung, die jedoch in sinnvolle Handlungen umgesetzt werden muß.
  • Versucht habe ich es im folgenden Beitrag, nur fehlt mir die Reichweite:

Satanische Weltregierung: Was braucht es, um die zu errichten?

 

Hier ging diese Reihe mal los:

Ivo Sasek

 

Hier gab es den ersten Hinweis zur 18. AZK:

Hintergrundkräfte GENUßVOLL UND SEHR LANGE KLATSCHEN! Teil 36

 

 

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Gesundheit abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert