Behörden: Warum sind die so oft leistungsschwach?

Macht bitte keinen falschen Fehler! Behörden sind keineswegs IMMER LEISTUNGSSCHWACH! Wahrscheinlich sind die nur dann immer leistungsschwach, wenn „höheren Anforderungen“ gedient werden soll.

Es gibt aber Feinheiten zu beachten.

  • Ein Beamtenstatus enthebt nach Meinung vieler Leute die Inhaber dieses Status von jeder Zukunftssorge!
  • Das ist nicht richtig.
  • Eine mir bekannte Frau im öffentlichen Dienst wollte unbedingt Beamtin werden und zahlte dafür mit ihrer Gesundheit. Sie ist davon nicht gestorben, nur war das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit ein schlechtes Geschäft!
  • Ich selber mußte mich in Hamburg tageweise in Behördengebäuden aufhalten, wenn ich da dauerhaft hätte arbeiten müssen, wäre ich gezwungen gewesen, spätestens nach einer Woche zu kündigen! So hoffnungslos war die Stimmung im ganzen Gebäude!
  • „Richtige Menschen“ können es nach meiner Meinung dort nicht aushalten!
    .
  • Nur die Tatsache, daß ich KEINE BEAMTER werden mußte, weil mich eine zu gute Gesundheit (die sich in ANGEBLICHEN KRANKHEITSSYMPTOMEN zeigte) davor rettete, ermöglichte es mir, mich gegen kriminelle Behördenhandlungen zu wehren.
  • Hier geht es lang: https://sonnenspiegel.eu/gesundheit/bundesverfassungsgericht7.html
    .
  • Fachwissen bei Behörden wird (oft) nicht gefördert, weil die Vorgesetzten das Fachwissen selber nicht haben und die nicht von ihrem Personal abhängig sein wollen.
  • Nur Spitzenleute holen Spitzenleute als Mitarbeiter! Der Rest begnügt sich mit „Ersatzteilen“, die den Anforderungen nicht genügen!
  • Also begnügt man sich mit Mittelmaß.
    .
  • Das Problem wird vergrößert, weil Willfährigkeit befördert wird, wodurch die Menschen MIT FACHWISSEN noch weiter ins Hintertreffen geraten.
  • Diese Willfährigkeit führt dazu, daß unzulässigen „Wünschen aus der Politik“ kein sachlich begründeter Widerstand entgegen gesetzt werden kann, weil der ÜBERBLICK dazu fehlt!
  • Zusätzlich sorgt die Politik dafür, daß die Leitungspositionen weit überwiegend mit Leuten besetzt sind und besetzt bleiben, die von der Politik „gefördert wurden und das genau wissen“! Von solchen Leuten ist deshalb unter gar keinen Umständen eine neutrale Behördenarbeit zu erwarten.
    .
  • Es gibt ein Problem für die Typen in Leitungspositionen: Menschen mit Überblick sind fähig, sich in Notfällen durchzusetzen! Das geht teilweise nur dann, wenn so deutlich Klartext gesprochen wird, daß die Schutzschicht der Politiker, die diese vor dem BEGREIFEN von Fakten/ Gefahren schützt, ZERTRÜMMERT wird.
  • Diese ZERTRÜMMERUNG geschieht durchaus im Millisekunden! Und genau das wird tödlich übel genommen!
  • Bei der Sprengung des Iduna Hochhauses in Hamburg gelang es mir, der Stadt Hamburg einen praktisch unendlich großen Schaden zu ersparen!
  • Da gab es gar keine Zeit nach Erlaubnis zu fragen! Da gab es keine Zeit für Erklärungen! Da mußte das „Einfüllen von Sprengstoff“ in die Bohrlöcher zu jedem Preis verhindert werden!
  • Um das erreichen zu können, blieb mir kein anderer Weg, als voll ins Risiko zu gehen und FAKTEN zu schaffen. In diesem Ausnahmezustand „rasselte ich dann etwas gegen den Senator Mirow“ der einfach wissen sollte, wie dicht die Stadt Hamburg vor einer einzigen riesigen „Scheiße“ gestanden habe.
  • Dieser „Zusammenstoß“ mit einem leibhaftigen Senator wurde mir unendlich übel genommen! Meine Leistung wurde nur von ganz wenigen Menschen gesehen!
  • Ohne den damaligen Amtsleiter des Senatsamtes für Bezirksangelegenheiten wäre meine „Karriere“ bei der Stadt Hamburg damals wahrscheinlich beendet gewesen!
  • Winzige Verstöße gegen Höflichkeitsregeln wiegen schwerer, als die Fähigkeit, in Krisensituationen stehen bleiben zu können und die Krise erfolgreich zu meistern!

  • Damit ist der Stab über dem derzeitigen „Behördensystem“ gebrochen!
    .
  • Die Welt steht in Teilen der Behörden völlig auf dem Kopf und wird sich in der bestehenden Struktur auch nicht wieder aufrichten können!
    .

Jetzt ist der Einfluß von Wirtschaftsverbänden zu bewerten:

  • Fachwissen aus der Wirtschaft soll und darf nicht entwertet werden.
  • Das Problem ist nicht das Fachwissen, sondern die Tatsache, daß Behörden in vielen Fällen nicht mehr über eigenes Fachwissen verfügen!
  • Die Behörden (oder das dortige Personal) können also in vielen Fällen nicht mehr unterscheiden, wo es um sinnvolle Regelungen geht und wo die (aus der Wirtschaft) vorgeschlagenen „Vorschriftentexte“ FIRMENMONOPOLE begründen sollen!
    .
  • Auch hier gibt es Detailprobleme. Besprechungsräume in Behörden sahen vor wenigen Jahren durchaus noch wie Warteräume auf Bahnhöfen aus.
  • Das war sogar noch zu einer Zeit so, als es solche „Abstellkammern“ in der Wirtschaft schon lange nicht mehr gab.
  • Da wird durchaus der Versuch gemacht, den Behördenleuten eine Art „Minderwertigkeitsgefühl“ einzuimpfen, was in Einzelfällen durchaus berechtigt sein kann!
  • Nur schießt sich die Wirtschaft damit selber ins Knie! Wenn das Behördenpersonal keinen eigenen Überblick hat, dann sind diese Leute auch nicht in der Lage, an sich erforderliche Maßnahmen um Wochen oder Monate zu verschieben, damit in der Wirtschaft keine unnötigen Härten entstehen können!
  • Die „Wirtschaft“ will tatsächlich alle Vorteile, ohne gleichzeitig die Bereitschaft zu haben, auch (befristete) Nachteile tragen zu wollen, oder das Wissen zu akzeptieren, genau das eines Tages tun zu müssen!
  • Auf Deutsch: Die Wirtschaft will in ihrer „Wohlfühlblase“ bleiben! Dabei wird vergessen, daß „das Leben in der Wohlfühlblase“ eben nicht das ganze Leben ist!

Wozu die hier beschriebenen Fakten führen, wird sehr gut in dem folgenden Video erklärt. Nicht gewählte Kräfte, die keinerlei Rechenschaftspflicht haben, gestalten sich die Welt so, daß RESTLOS ALLE VORTEILE BEI IHNEN ANKOMMEN und alle Nachteile bei den Leuten ankommen, die sowieso nicht genug zum Leben haben!
Das Ausplünderungssystem, mit dem die Welt seit Jahrhunderten zerstört wird, soll also perfektioniert werden!
DAS GEHT NUR DURCH BESEITIGUNG JEGLICHER FREIHEIT DURCH ANWENDUNG DER EDV ZUR PERSONENÜBERWACHUNG!

Richtige Menschen wissen, daß sich Kriminelle nicht oder nicht lange verstecken können. Unsere derzeitigen Probleme sind eindeutig darauf zurückzuführen, daß sich seit Jahrhunderten problematische Typen immer weiter in die Staatsorgane „einschleichen“ und ausschließlich „ihre Leute“ befördern, die keinerlei Arsch in der Hose haben und die deshalb auch gar nicht auf die Idee kommen, ihre Amtseide halten zu wollen!

Das Ganze geschieht mit schönen Worten, die bei genauer Betrachtung restlos verlogen sind. Die Lebensgrundlagen der Welt werden zerstört und kein Einziger Verantwortlicher will es begreifen. DIE sind alle nur willfährig!

Schaut Euch dieses Video an. Das Fachwissen ist eindeutig, nur wird der Mann mit dem Fachwissen nie auf den Tisch schlagen und die Anwendung seines Fachwissens durchsetzen. Dazu ist der einfach nicht der richtige Kerl. Der wäre wunderbar als Zuarbeiter für einen Politiker geeignet, der die Absicht hat, seinen Amtseid zum Wohle des Staates auch zu halten!

URL: www.kla.tv/22907
Titel: Regierungen im Würgegriff von Konzernen (Interview von Lynn Fries und Nick Buxton)

Macht Euch bitte richtig schlau. Da gibt es jede Menge Heimtücke in der Welt, die in der Zwischenzeit sich schon so weit durchgesetzt hat, daß die Staaten, die diese Heimtücke bisher noch nicht zerstören konnte, am Zusammenbrechen sind. Die USA werden das nächste Opfer sein!

In der Vergangenheit scheint es auch noch nicht gelungen zu sein, das dahinter stehende System beim Namen zu nennen.
In den vergangenen Jahrhunderten gab es einen Lieblingsfeind, der immer wieder beschuldigt wurde.
Repräsentanten dieser „Lieblingsfeinde“ sind an allen Schaltstellen der Macht zu finden. Nur greifen Klagen über „Lieblingsfeinde“ i.d.R. zu kurz, weil die eigene Rolle bei der Entwicklung der Probleme und damit die EIGENE FEIGHEIT „Roß und Reiter“ zu nennen, übersehen wird.
Die häufige Nennung der Lieblingsfeinde wurde (in Maßen) geduldet, weil so die Denkfähigkeit der Menschen vernebelt blieb, die einerseits die Probleme deutlich erkannten, auf der anderen Seite daran gehindert werden sollten, wirkliche Lösungen erarbeiten zu können!
Wirkliche Lösungen werden sich durchsetzen, wenn es gelingt, sie bei der großen Masse der Bevölkerung bekannt zu machen!

Das Überlebensproblem der Welt wird erst lösbar, wenn man den Mut hat, bis zum Grund des Problems vorzustoßen. Dieser Grund ist wahrscheinlich die Tatsache, daß die gesamten Leitungsebenen der meisten Staaten in der Welt vollständig SATANISCH BEHERRSCHT sind. Und das kann nur von Lebewesen ohne jede Seele erfolgen, die so egoistisch sind, daß die sogar das Leben und die Gesundheit der eigenen Kinder gefährden, um selber „noch fünf Minuten länger leben zu können“, wie es in der zusammenbrechenden Nazi-Herrschaft in den Jahren 1944 und 1945 so „prächtig (Entschuldigung, das gehört eindeutig hier her!)“ zu bestaunen war. Nur wurde das nicht verstanden, weil die Köpfe der Deutschen damals einfach zu gut manipuliert waren und die Typen hinter Hitler ihre Manipulationsmethoden weiter anwenden wollten.

Aufklärung über die Mechanismen hinter Hitler war damit vollständig ausgeschlossen! Denn nur unwissende Leute können weiter manipuliert und ausgebeutet werden.

Deshalb dürfen die Menschen auch nicht zu Ruhe kommen. Die finden sonst den Weg raus, so wie ich den Weg aus meinen Problemen gefunden habe, nachdem ich nicht mehr arbeiten durfte!

Entscheidet Euch, ob Ihr in Eurer Blase bleiben wollt oder nicht. Hier gibt es ein paar Hinweise dazu:

Warum tut sich so wenig Sinnvolles in der Welt?

Die Transzendenz ist bis zum geht nicht mehr konsequent. Nur dumme Typen verwechseln das mit Brutalität!

Irgendwann werden wir wissen, ob die Georgia Guidestones satanischen oder göttlichen Hintergrund haben!

Die Satanisten haben nach meiner klaren Meinung nicht mal die allerkleinste Spur einer Chance! Schaut einfach mal hier rein: https://archive.org/details/SchwabSatanGegenEinGebet .
In Ergänzung der Romanvorlage scheint es erforderlich zu sein, mehrfach STEHEN BLEIBEN ZU WOLLEN! Der Autor konnte oder durfte wahrscheinlich nicht zu viel „verraten“!

 

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.