HOLOCAUST LEUGNER: Hat von denen schon mal jemand gemordet? Teil 2!

Beim Holocaust stinkt etwas zum Himmel, wie hier zweifelsfrei nachgewiesen wird:

HOLOCAUST LEUGNER: Hat von denen schon mal jemand gemordet?

Und es ist auch völlig klar, was da so heftig stinkt! Es ist einfach das Geld! Es gibt eine HOLOCAUSTINDUSTRIE!

Der Nachweis erfolgt hier: https://d-nb.info/964467003 .
Titel: Die Holocaust-Industrie: wie das Leiden der Juden ausgebeutet wird / Norman G. Finkelstein. Aus dem Amerikan. von Helmut Reuter

Geld stinkt eben doch! Denn es muß die Frage erlaubt sein, woher der Begriff „Wiedergutmachung (Wieder Gut Machung)“ gekommen ist! Auf Deutsch geht es um den Begriff .

Kann man das Leben ermordeter Menschen durch Geld „ersetzen“ () ? Natürlich nicht und trotzdem wird es auf anderen Kontinenten als Europa durchaus so gemacht.

  • Zum Beispiel in Afrika. Kommt es da zu Tötungen, dann muß „heftig gezahlt“ werden.
  • Dadurch wird der Getötete nicht wieder lebendig, aber es kommt zu keinen Folgestreitigkeiten.
  • Es kommt also nicht zu weiteren Tötungen!
  • Es wird also bloß die Frage des Verursachers geklärt. Damit erhält der Friede die Aussicht länger bestehen bleiben zu können!

Ist durch die „Wiedergutmachung“, also die erheblichen Zahlungen, die weit überwiegend nicht an die Geschädigten, sondern an den Staat Israel gingen, irgendetwas geklärt worden?

  • Meiner Meinung nach nicht.
  • Die Schuldfrage am Holocaust wurde nicht geklärt!
  • Das deutsche Volk wurde in seiner Gesamtheit zu Schwerverbrechern degradiert.
  • Dem deutschen Volk wurde ein unvorstellbares Trauma aufgeladen, daß bei den Überlebenden der Terror-Bombenabwürfe sogar noch sehr vertieft eingeschlagen haben muß!
  • Diejenigen, die gegen dieses Trauma aufbegehrten wurden ganz vorsätzlich kriminalisiert!
  • Das hat einen Namen und nennt sich Siegerjustiz!
  • Über Siegerjustiz findet man hier interessante Informationen: https://archive.org/details/Sonnenspiegel16 .
    .
  • Was von solch einer Vorgehensweise zu halten ist, hat Abram Poljak in seinem Buch „Das zertrümmerte Hakenkreuz“ auf den Seiten 38 und 39 eindeutig für die Nachwelt erhalten:
  • (Zitat Anfang) „Ich kenne die Grausamkeiten der Nazis, aber ich überlasse es anderen, sie zu beschreiben. Wenn viele von der Finsternis reden, sollten einige über das Licht sprechen, über das Licht, das da scheint in der Finsternis, selbst in der Finsternis Nazideutschlands. So grausam die Gestapo, so anständig benahm sich die frühere, republikanische Polizei, die in jenen Tagen noch an manchen Orten ihr Amt ausübte. Der Kriminalkommissar, der mich auf Befehl der Gestapo verhaftete, war sehr rücksichtsvoll, und die Gefängnisbeamten behandelten mich sehr höflich.Im April 1933 wurde ein Boykott gegen die Juden durchgeführt. Die Straßen waren überfüllt, aber nicht alle Deutschen waren gegen die Juden. Ich sah Tränen in den Augen vieler und erinnere mich eines alten protestantischen Geistlichen, der von einem jüdischen Laden zum anderen ging — ohne Rücksicht auf die SA-Wachen an den Türen —, nur um den jüdischen Inhabern und Angestellten die Hand zu drücken und ihnen zu sagen, daß er als Deutscher und als Christ tief beschämt sei und den Nazismus verdamme. ….“ (Zitat Ende, bitte dort weiterlesen.)

Gibt es hier noch irgendwelche Fragen?

  • Das Leiden der Menschen, die sich berechtigt Juden nennen dürfen, scheint nicht aufgehört zu haben, wie durch das Buch von Herrn Finkelstein eindeutig belegt ist.
  • Das Leiden (das Trauma) der überwiegend unschuldigen Deutschen soll offensichtlich nie aufhören. Das beweist doch der Fall einer 97 Jahre alten Frau, die noch vor das Landgericht in Itzehoe gezerrt werden mußte, weil sie als halbes Kind Sekretärin in einem Konzentrationslager war, in dem es keine systematischen Vergasungen von Menschen gegeben haben kann.
  • Eine eindeutige Zuordnung von Schuld hat es nie gegeben!
  • Ganz im Gegenteil. Es gibt Gerüchte, daß es in den Prozessen, die in Deutschland nach dem zweiten Weltkrieg gegeben hat, reihenweise Lügner aussagen durften, die als Zeugen auch noch für ihre Lügen bezahlt wurden.
  • Warum wurde solchen Gerüchten nicht von Staatswegen nachgegangen?
  • Kann es sein, daß Angeklagte auf der Grundlage von Falschaussagen entweder zu lange im Gefängnis bleiben mußten, oder überhaupt nur auf der Grundlage von Lügen verurteilt werden konnten?

Fragen wir doch mal, ob es wirklich sinnvoll ist, das Leben ermordeter Menschen mit schnödem Geld „ „bezahlen““ zu wollen!

  • Garantiert nicht, wenn Verbrecher zu Tode gekommen sein sollten!
  • Unter gar keinen Umständen, wenn unersetzbare Menschen zu Tode gekommen sein sollten.
  • Dann sind zuerst Maßnahmen erforderlich, daß Leben unersetzbarer Menschen in der Zukunft zu schützen!
    .
  • Wer ist ein unersetzbarer Mensch?
  • Diese Frage ist wirklich nicht zu beantworten. Zuerst muß jedem sein eigenes Leben und das Leben seiner Familie wertvoller sein, als das Leben und die Gesundheit aller anderen Menschen auf der Welt.
  • Dann ist es erforderlich, allen anderen Menschen dieses Recht auch zuzugestehen. Dann wird sich das menschliche Zusammenleben schon sinnvoll regeln!
    .
  • Gibt es gerade eine sinnvolle Regelung des menschlichen Zusammenlebens?
  • NEIN! Denn noch nie sind so viele Kriege mit so vielen Toten geführt worden, wie in der Zeit nach dem zweiten Weltkrieg!
    .
  • Der zweite Weltkrieg, der eindeutig geführt wurde, um Kriege auf der Erde für alle Zeiten unmöglich zu machen, war also völlig erfolglos!
  • Die Kriege wurden nicht begrenzt, sondern durch diesen Weltkrieg ausgeweitet!
  • Und kaum jemand fragt, warum das passiert ist!
    .
  • Die materielle Gier wurde grenzenlos gesteigert. Dann gab und gibt es ein paar Typen, die das wissen und nach wie vor AUSNUTZEN können.
  • Diese Typen kennen keine Obergrenze und deshalb werden die immer gieriger!
  • Die nutzen jedes Mittel, um das Trauma der Deutschen weiter zu verstärken!
  • Es handelt sich um die Handlanger der satanischen Weltregierung, die einfach über die Machtmittel verfügen, jedes Verbrechen straffrei ausführen zu können!
    .
  • Die „Straffreiheit“ bezieht sich aber nur auf die materielle Seite.
  • Spirituell haben die eine so große Schuld auf sich geladen, daß deren Familien wahrscheinlich gar keine Chance zum Überleben haben können.
  • Mir liegen Erfahrungen vor, die keinen anderen Schluß zulassen.
  • Mit Satan kann und darf man nur Geschäfte machen, wenn es gelingt den „jetzt sofort“ zu  betrügen und man die Beute sofort mitnehmen kann!
  • Alle langfristigen Geschäfte führen zum spirituellen Untergang und sind deshalb göttlich untersagt!

Zusammenfassung:
Die Deutschen in IHRER GESAMTHEIT sind naturwidrig dämonisiert worden und konnten sich aus diesem Joch bisher nicht befreien, weil ihre Kraft von den Handlangern der satanischen Weltregierung abgeschöpft wurde.
Wie diese Ausbeuter weltweit verbreitet sind und wie man die doch sehr einfach erkennen kann, wird hier erklärt:

Satanische Weltregierung: Was braucht es, um die zu errichten?

Und jetzt wendet das ganze doch mal auf den Holocaust an!

Dann ist es nur noch ein winziger Schritt, um zu begreifen, daß „Geld ( )“ zu keinem Zeitpunkt irgendein Problem lösen sollte. Das war die ganze Zeit nur ein Mittel, völlig unschuldige deutsche Menschen zu versklaven, so wie es von dem bodenlosen Stück Mischlingsjudenscheiße Hans-Jobst von Stosch jahrelang mit mir gemacht wurde.

Dieses stinkende Stück Mischlingsjudenscheiße Hans-Jobst von Stosch ist weggelaufen. Drei Monate später begann bei mir das erkennen von dessen bodenlosen Verbrechen. Ich bin mir sicher: Dessen Verbrechen sind von mir noch nicht vollständig erkannt. Heute bin ich mir sicher, daß der sogar sein „Ding“ in meiner Freundin gehabt haben muß, um die ich mich als Student so lange bemüht hatte.
Besonders bodenlos wurde es, als ich begreifen mußte, daß seine Frau auch Teil des Problems war! Wie war das mit dessen Kindern? Waren die auch Teil des Problems?

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert