Was ist zu tun, wenn Menschen von Negativkräften „geplündert“ werden?

Die Frage ist ernst gemeint! Holt man andere Menschen aus deren Abhängigkeit (???)/ Kontakt zu Negativkräften, schwächen wir die und stärken uns selber damit, wenn man das auf eine etwas längere Sicht sieht!
Die Negativkräfte sind meistens die sichtbaren „Arbeiter“ für die Drecksarbeit, die für die Hintergrundkräfte erledigt werden soll!

Da kenne ich nur eine einzige Möglichkeit:

  • Man muß diese Leute, also die „ausgesuchten OPFER“, so lange in Grund und Boden reden, bis die begreifen, daß die „irgendetwas“ übersehen haben und das sie selber neu nachdenken müssen.
  • Dabei ist es wichtig, diesen MENSCHEN ihren Willen zu lassen und sie nicht zu dominieren.
  • Im Einzelfall kann das anstrengend sein.
  • Manchmal ist es erforderlich, diese Arbeit an andere Menschen zu delegieren, wenn man (ich) das Gefühl hat, selber keinen Erfolg haben zu können.
  • Es muß das Ziel sein, die „ausgesuchten Opfer“ zu stärken und denen Zutrauen für die Zukunft zu geben. Nur dann lernen die, sich ohne fremde Hilfe gegen die Negativkräfte zu wehren.
  • Sollte jemand gar nicht lernen wollen, dann kann man nur sein eigenes Potential schützen. Man kann keine Typen retten, die die Absicht haben, ohne Fallschirm von einem Hochhaus zu springen. Dann würde ich solche Leute bitten, erst zu springen, wenn ich selber MINDESTENS eine Stunde weg bin!
    Ich würde mit solch einem „Sprung (Selbstaufgabe/ Selbstmord) nichts zu tun haben wollen. Nicht mal als Zeuge!

Jetzt macht etwas aus diesem Vorschlag! Ihr habt genauso Interesse an einer gesunden Umwelt mit gesunden Bewohnern, wie ich!

  • Lernt auf die Feinheiten achten.
  • Selber habe ich immer gewußt, wo „Ungemach“ bevorstand. Nur gelang es immer wieder, mich in dieses Ungemach reinzuzwingen. Wie man sich wehren muß, habe ich erst gefunden, als ich gelernt hatte, NEUE GEDANKEN IN MEINEM SCHÄDEL zuzulassen.
  • Dann ging es ganz langsam aber Schritt für Schritt weiter!

Heute bin ich SOOOOOO STARK:

BUNDESVERFASSUNGSGERICHT

Hier geht es weiter:

Wie „verhindert“ man Forschung?

Bitte unbedingt Detailwissen beachten:

Die Zeitfenster sind sehr kurz!

Bearbeitungsstand: 06.Oktober 2021

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar