„Fressen“ die Hintergrundkräfte schon Ratten?

An dieser  Stelle muß zuerst die Bitte ausgesprochen werden, die Überschrift als Bild zu verstehen.
Es ist damit zu rechnen, daß die tatsächlichen Hintergrundkräfte superreich sind, also unter gar keinen Umständen minderwertige Nahrung (Ratten) zu sich nehmen werden.

Ratten als Nahrung sind mir an zwei Stellen bekannt:

  • Seeleute in der Segelschiffszeit sollen Ratten gegessen haben, wenn die Nahrung an Bord ausging und aus irgendwelchen Gründen keine Fische zu fangen waren.
  • In Indien und oder Pakistan haben arme Leute auf den Feldern reicher Bauern die dortigen Rattennester ausgegraben, um die Ratten zu essen. Sie wurden weder am Ausgraben noch an der Mitnahme der Ratten gehindert. Der Verzehr von Ratten hat die Leben der armen Leute erhalten.
  • Beide Informationen sind glaubwürdig. Die Information über Indien/ Pakistan stammt aus einem unbedingt glaubwürdigen Buch.
    .
  • Die dritte Gelegenheit Ratten zu essen entstammt einem Video, daß in den Südstaaten der USA zur Sklavenzeit spielt. Menschen fangen dort an, anderen Menschen das Blut auszusaugen und die dadurch zu töten. Also handelt es sich um die alte Vampirgeschichte oder eine Abart davon.
    Natürlich müssen die Blutsauger das Sonnenlicht fürchten und dürfen sich dem Sonnenlicht nicht aussetzen.
  • Einer der Blutsauger will keine Menschen mehr töten und flieht aus dem lokalen Umfeld.
  • Dieser Mann wird von anderen Blutsaugern gejagt und gestellt.
  • Dabei fällt der Satz, daß man nur den ausgesaugten Ratten hätte folgen müssen!
  • Soweit zur Vorgeschichte.
    .
  • Jetzt bedarf es einer weiteren Information.
  • Immer, wenn sich in meinem Leben Änderungen angekündigt haben, hat es entsetzlich gestunken.
  • Der Gestank kann auch auf der Straße aufgetreten sein.
  • Das erste Mal ist mir ein wahrscheinlicher Zusammenhang vor meiner Wohnung im Ruhrpott aufgefallen. Das war vor vielen Jahren.
  • Damals war die Straße „merkwürdig leer“, was durch den Gestank ausreichend erklärt ist. Die anderen Leute müssen es auch gerochen haben.
  • Es dauerte in allen Fällen lange, bis der Gestank verschwand oder ausgelüftet werden konnte.
    .
  • Egal, was die anderen Leute sagen oder was die für Handlanger der tatsächlich Mächtigen gehaltenen Politiker noch machen, um ihr restloses Versagen zu verstecken und noch ein paar Tage länger ein gut bezahlter Politiker sein zu dürfen, die Welt ändert sich gerade heftig!
  • Schaut hier rein: https://archive.org/details/Bundesverfassungsgericht2
  • Zur Adenauerzeit wäre ich nicht mehr frei!
    .
  • Der Massenmord am Krebspatienten durch CHEMO-FOLTER wird im Buch von Hanno Beck „Krebs ist heilbar“ nachgewiesen.
  • Die Universitäten tun nichts, weil da offensichtlich MASSENMÖRDER das Sagen haben!
    .
  • Das Bundesverfassungsgericht (obiger Link) hat der Justiz die Maske runtergerissen und hat sich dabei mit „runtergelassener Hose“ erwischen lassen.
  • Das Problem mit den Massenmorden ist in meiner Verfassungsbeschwerde sehr gut erklärt.
  • Durch die Nichtbearbeitung der Beschwerde hat sich das Bundesverfassungsgericht (bzw. dessen Personal) zu potentiellen MASSENMÖRDER herabgemindert!
  • WIE ERBÄRMLICH IST DAS DENN?
    .
  • Jetzt hat es wieder gestunken. Was genau passiert ist, will ich hier nicht preisgeben. Es ist nicht wichtig. Mit meinen Händen bin ich in die Nähe des Gestankes gekommen.
  • Die Hände lassen sich leicht und wirksam mit Seife waschen.
    .
  • Und jetzt habe ich den Geruch immer wieder in der Nase und nirgendwo ist etwas zu finden, was den Geruch wirklich ausströmt!
  • Ich kenne das. Spätestens in ein paar Stunden wird der Effekt nicht mehr da sein.
    .
  • Als biologische Erklärung bietet sich die Hamer-Medizin an. Ich könnte gerade eine Art „Geruchsallergie“ haben. Das würde bedeuten, daß ein „Geruchskonflikt“ ausgeheilt wird und sich gerade in der Heilungskrise befindet.
  • Nur beschreibt diese Erklärung nicht den ganzen Zusammenhang.
  • Das bodenlose Stück Dreck von Nichtvater war nur der Handlanger!
  • Das Fachwissen muß woanders gesessen haben.
    .
  • Heile ich jetzt ein uraltes Trauma aus, dann bedeutet das automatisch eine Entmächtigung der tatsächlichen Hintergrundkräfte! Und das ist gut so!
    .
  • In meiner Erinnerung gibt es mehrere Erinnerungen an Menschen, die langanhaltende Probleme lösen konnten. Da ich davon Kenntnis habe, bedeutet das, das ich dort mehrfach anwesend war.
  • Begründen sich die Erfolge darauf, daß kleine und scheinbar erfolgreiche Raubzüge an MEINER LEBENSENERGIE durchgeführt wurden?
  • Was passiert, wenn ich jetzt die richtigen Zusammenhänge herstellen kann?
  • Soll das etwa keinen Einfluß auf die damaligen Raubzüge, bzw. deren Nutznießer, haben?
  • Bei mir gibt es eine Menge Gründe anzunehmen, daß dort, wo früher geraubt wurde und sich die Leute heute nicht mehr daran erinnern können, jetzt „unerklärliche Änderungen“ eintreten, für die die Schulmedizin auch keine geeigneten Behandlungen finden kann.
  • Mir fehlt jedes Mitleid, weil ich noch eine gute Erinnerung an Zeiten habe, in denen ich nicht wußte, wo ich in fünf Minuten die Luft zum Atmen hernehmen sollte!
  • Damals wurde ich weiter ausgeraubt, obwohl die Räuber begriffen haben müssen, daß ich selber nicht genug hatte!
  • Nicht ein einziges meiner Probleme bekam ich gelöst!
  • Stand ich kurz vor der Lösung eines Problems, gab es eine so große Katastrophe, daß es erforderlich wurde, alles fahren zu lassen, um die neu auftretenden Probleme nicht ausufern zu lassen.
  • Dr. Hamer hat das System erklärt. Die Zuwendung zur neuen Katastrophe erhält (bei sehr hohen „Kosten“) das Leben.
  • Wo liegt eigentlich der Unterschied zwischen reißenden Tieren und angeblich normalen Menschen?
  • Wer nimmt Menschen etwas weg, die selber viel zu wenig zum Leben haben?
    .
  • Manchmal ist es sinnvoller, einfach sauber zu bleiben und keine satanischen Methoden anzuwenden.
  • Nur brauche es dann ein wirklich unerschöpfliches Durchhaltevermögen!
  • Wer sich anders entscheidet, trägt irgendwann die Konsequenzen!

Nachtrag: Das Problem mit den Blutsaugern wurde drückend, als es zu viele davon gab. Es mußten zu viele Menschen ausgesaugt und dadurch getötet werden und das fiel auf. Speziell in dichter besiedelten Gegenden.
Haben wir solch ein Problem heute auch wieder? Sind die tatsächlichen Hintergrundkräfte zu zahlreich geworden und fallen deshalb zu sehr auf? Vielleicht fallen die nicht selber auf, sondern nur die Folgen ihrer Handlungen und Unterlassungen? Das wäre eine exakte Parallele zu dem Video.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.