MASSENMORD in Dresden und anderen deutschen Großstädten im II. Weltkrieg!

Einfach mal eine nette Frage zu Weihnachten!

Wollen wir dem Frieden auf Erden mehr Platz verschaffen?
Dann muß den Friedensfeinden das Wasser abgegraben werden!
Dann mache ich das doch einfach mal:

Das, was da gerade in Gaza „läuft“, also ein bewußter Massenmord an Zivilisten, der durch gar nichts gerechtfertigt werden kann, hat etwas bei mir ausgelöst!

Es gibt nur eine einzige
MÖGLICHKEIT,
die „politischen Zionisten
in Israel am weiteren
MASSENMORD ZU HINDERN!

Das geht so:

Waren die Erfinder der Terrorbombardements in Deutschland, während des zweiten Weltkrieges, politische Zionisten„?

Es kann doch gar keine Frage daran bestehen, daß der zweite Weltkrieg sehr viel schneller und mit viel weniger Verlusten an Menschen und Kulturgütern beendet gewesen wäre, wenn man nur die Eisenbahnknotenpunkte „in Zerstörung“ gehalten hätte.
Die zusätzliche Zerstörung der Kohleverflüssigungsanlagen hätte ein Übriges getan!

Man erkennt „sein Schwein“
doch am Gang!!!!

Schaut doch mal, was Scott Ritter hier zu der Macht der politischen Zionisten feststellt! Kurzfassung: DENEN GEHÖRT ALLES (EINSCHLIEßLICH DES US-KONGRESSES!!!!)!!

Gaza: Eine kleine Berichtigung!

Scott Ritter sollte winzige Erweiterungen seiner Aussagen einarbeiten. Er läge dann noch dichter an den wichtigen Feinheiten der Macht der politischen Zionisten.

Hier geht es weiter mit der Anwendung meines Fachwissens:
Frage: Sind die „politischen Zionisten“ schon so von Satan abhängig, daß die sich haben zwingen lassen, im tatsächlichen Sinn vom „Blut ihrer unwissenden Feinde“ zu leben?

Woher sonst kommt die über viele Jahrhunderte nicht zu beendende Behauptung, daß in „bestimmte Kuchen“ Tropfen von menschlichem Blut (einer bestimmten Herkunft)“ eingebacken werden müssen?

Handelt es sich tatsächlich nur um eine einzige Gelegenheit im Jahr und um „Tropfen“, oder muß der Blutdurst Satans täglich oder stündlich gestillt werden?

Wenn ich raten sollte, würde ich auf minütliche Stillung des Blutdurstes setzen. Nur gäbe es dann ein „Bevorratungssystem für Blut“, weil Weltkriege doch eher selten ausgelöst werden können!

Kann es sein, daß die Abtreibungsopfer, also die ermordeten ungeborenen Kinder, im tatsächlichen Sinn „Nahrung für Satan“ sind? Kinder sollen doch völlig „automatisch“ mit sehr viel Lebensfreude geboren werden. Ist diese potentielle Lebensfreude schon in den ermordeten Föten drin und kann diese Lebensfreude von Satan verstoffwechselt werden?

Gibt es deshalb so wenige Weltkriege, weil der Blutdurst Satans über ermordete Föten gestillt werden konnte?
Gerade zu Weihnachten ist eine Antwort auf diese Frage besonders wichtig!
Das Christentum ist doch restlos verlogen! Nur wird das nicht ausreichend deutlich verstanden, sondern von den Massenmenschen nur geahnt!

Die Baumeister der gotischen Dome haben noch an den Herrgott geglaubt!

            • Materialisten können solche Bauwerke nicht erschaffen!
            • Nur: Waren das tatsächlich schon Christen oder doch eher eindeutige Heiden?
            • Wurden die Dome vor der Christianisierung gebaut????
            • Oder war das ein bewußter Protest gegen die Lügen/ die HEIMTÜCKE der „mächtigen“ Christen????
            • Auf Deutsch: Hatten die „Christen“ schon die tatsächliche, also die materielle, MACHT??????????
            • Heute ist es doch genauso; nur haben wir das nicht mit GLAUBENDEN, sondert hundertprozentigen Materialisten zu tun!
            • Gab es vor der Christianisierung eine vergleichbare Machtzusammenballung?

Schaut doch, was ich hier https://sonnenspiegel.eu/?s=Neviges zu der Wallfahrtskirche in Velbert-Neviges geschrieben habe (Zitat Anfang): „Schaut Euch die MODERNEN KATHEDRALEN an, die in den letzten Jahrzehnten errichtet worden sind. Fahrt nach Lourdes und schaut Euch dort die neue Kathedrale an! Es muß sich um die Kirche Sankt Bernadette handeln. Ich fühlte mich dort nicht geborgen! Oder schaut auf Velbert-Neviges! Da gibt es nur einen einzigen Kommentar: ENTSETZLICH! Vergleicht das mit der Stimmung in den uralten Kathedralen und Blinde sollten sehend werden! (Zitat Ende)

Zurück zum zweiten Weltkrieg:
Eine frühzeitige Beendigung des zweiten Weltkrieges hätte die bestehenden Ordnungen nicht so zerstört, wie es dann durch den Massenmord und die zahlreichen dadurch ausgelösten Traumata geschehen ist!
Es gibt aber etwas, das ist MATERIALISTEN sehr viel wichtiger, als Menschen  und Kulturgüter! DAS SIND ZAHLEN AUF PAPIER, wenn es um Kontostände geht!

Zieht endlich den richtigen Schluß:

Menschen sind NICHT GLEICH und dürfen unter gar keinen Umständen „gleiche Rechte“ haben!
Diese „gleichen Rechte“ waren doch schon immer eine Propagandalüge! Die, die die materielle Macht hatten, haben die Dummbürger „gestreichelt und eingelullt“ und dann nach Belieben in den Schützengräben für sich sterben lassen!

    • Schaut doch mal in das Buch von Edward Rutherfurd „Sarum“, Roman.
    • Meine Ausgabe stammt von Juni 1990, Knaur, ISBN; 3-426-03005-5
    • Kalte oder harte Augen kennzeichnen im Buch Typen, die Andere ausnutzen wollen.
    • Die auszunutzenden Typen werden eingeladen, um das Gefühl zu bekommen, wirklich dazu zu gehören.
    • In Wirklichkeit sollen die sich „nur totarbeiten“!
    • Kalte oder harte Augen werden z.B. auf den Seiten 512 und 639 ausdrücklich genannt!
    • Ein weiteres Erkennungszeichen ist „menschliche Kälte“ die auf den Seiten 224 und 626 Erwähnung findet!

Wollt Ihr wissen, wer kalte Augen hat? Dann schaut doch mal Sarah an. Sarah Wagenknecht. Haltet die Frau bitte nicht für dumm. Das ist sie nicht!
Wenn Ihr Euch mit ihr streiten wollt, dann hört erst gut zu, was sie gesagt hat. Sonst verliert ihr!

Mir klingelt ein Satz von Mathilde Ludendorff im Hinterkopf. Sie hat etwas von „eiskalten Augen“ geschrieben. Damals sollte sie von den „Besitzerinnen“ der eiskalten Augen um die Rechte ihres wichtigsten Werkes, dem „Triumph des Unsterblichkeitswillens“ gebracht werden.
Man dienerte Ihr (unbezahlbare) Sonderausgaben des Werkes in Leder an. Nur hätte sie dafür die Rechte am Werk abtreten müssen und es war ihr klar, dann kann das Werk nicht weiter verbreitet werden!

Welche Verbreitung erhält ein Buch, wenn zweihundert unbezahlbare Sonderausgaben gedruckt werden, von denen die Autorin ein Belegexemplar bekommt und der Rest sofort verschwindet, weil er aufgekauft wurde?

Der Grabert Verlag soll damals zu Geld gekommen sein, weil das Buch von Hoggan „Der erzwungene Krieg“ zu teuer verkauft und immer wieder aufgekauft wurde!

Waren die Träger dieser „eiskalten Augen“ politische Zionistinnen? Ist ja nur eine Frage!!!!

Liebe Typen hinter den Kulissen: DAS hier (und noch viel mehr) habt Ihr alles Oliver Scheißdreckstolzi zu verdanken! Durfte der für seine Blödheit schon bezahlen? Womit??

Milchbubi und Ramona sind einfach nicht bedeutend genug, um irgendetwas auslösen zu können. Die wurden nur mißbraucht. Dabei ist es wahrscheinlich, daß nur Milchbubi mißbraucht wurde. Schaut doch mal, was ich hier in den html-Text geschrieben habe: https://archive.org/details/FilzFilzFilzFilz :

15.08.2020: Fällt mir gerade ein: Man soll die „Unwichtigkeiten“ nicht vergessen. Milchbubi und seine Ramona, die geschätzte tausend Jahre älter als er war, haben mir Ungemach eingebrockt. Ramona war wahrscheinlich die treibende Kraft, während Milchbubi ausschließlich der geplünderte Idiot war. Wahrscheinlich gab/ gibt es da eine sexuelle Abhängigkeit. Wenn Ramona den Milchbubi wirklich geliebt hätte, dann hätte sie ihn gehen lassen, als es für jedermann offensichtlich wurde, daß Milchbubi es nicht mehr aushalten konnte. Die, die das Ungemach tatsächlich angezettelt haben, wollten die Qualen von Milchbubi einfach nicht sehen. Die wollten nur ihre Bequemlichkeit; nämlich einen Dummen, der die Arbeit für sie machte!
Das Ungemach ist hier nachlesbar: https://archive.org/details/KlageKJSPinneberg

Was ist davon im Zusammenhang mit dem großen FILZ wichtig? Beide hatten jeweils einen Hund, die ich gut kannte und die mich immer begrüßten. Hunde vergessen so etwas nicht und begrüßen Freunde auch noch nach Jahren. Das machen die auch dann, wenn sich die Wege vom Hundefreund und vom Herrchen in der Zwischenzeit getrennt haben sollten!

Also: Ich bin in Pinneberg mal den Kirchhofsweg (dort wohnt Ramona) in Richtung Mühlenstraße langgegangen. Es war schon dunkel. Mir kamen zwei Leute mit zwei Hunden entgegen. Die Hunde haben NICHT auf mich reagiert. Wahrscheinlich war es recht windig, dann schaue ich meist in Richtung Boden, damit meine Mütze nicht vom Kopf weht. Ich passierte die Hunde, den ersten Menschen und schaute beim zweiten Menschen auf. Zu meiner großen Überraschung war es Milchbubi, der vor Schreck rückwärts wegsprang und fast in den Büschen gelandet ist.
Ich habe das seinerzeit seiner Sachbearbeiterin geschrieben. Die Mail gibt es auch noch. Der Zeitpunkt läßt sich also feststellen.

Warum ist dieses Erlebnis im Zusammenhang mit dem großen FILZ wichtig? Beide mir bekannten Hunde waren noch relativ jung. Es gab gar keinen Grund, daß einer von denen oder beide versterben könnten. Da keiner der Hunde reagiert hat, müssen zu dem Zeitpunkt beide mir bekannten Hunde tot gewesen sein, andernfalls wären die mit auf der Straße gewesen.
Wenn man die (richtige) Literatur liest, dann steht da mehr oder weniger unverholen, daß Schwarzmagier Schuld auf unschuldige Menschen und Tiere abladen können und es auch tun! Für die Opfer besteht dann durchaus akute Lebensgefahr.

Achtet auf die Feinheiten. Solche Ereignisse, wie es das Abladen vom Schuld darstellt, sind nicht zu übersehen. Nur glaubt das Umfeld das einfach nicht, was da passiert und wovon sie Zeuge werden. DAS ist nachlesbar im Buch vom Marie-France Hirigoyen „Die Masken der Niedertracht“, dtv, ISBN: 978-3-423-36288-7, Seite 184. Dort ist unter der Überschrift Der Zweifel“ zu lesen. „Tritt die Gewalt, die bisher durch den beherrschenden Einfluß verhüllt war, offen zutage, dann bricht sie ein in die seelische Struktur, die darauf nicht vorbereitet war, weil sie ja durch den beherrschenden Einfluß betäubt war. Es handelt sich um einen Vorgang, der undenkbar erscheint. Die Opfer und die etwaigen Zeugen können einfach nicht glauben, was sich vor ihren Augen abspielt, weil eine solche mitleidlose Gewalt unvorstellbar ist – es sei denn, man ist selbst pervers.“ (Zitat Ende)
(Zitat Ende)

Milchbubi hat es nicht besser verdient! Der hat jede Möglichkeit zum Ausstieg verstreichen lassen. Bei Dicktittenpetra habe ich das auch erlebt. Die war auch von allen guten Geistern verlassen!

Als ich etwas mit Dicktittenpetra hatte, war die jung und knackig! Außerdem war ich der Erste zwischen ihren Beinen!
Wie war das bei Milchbubi? Ramona war wieviele Tage älter? Irgendwo habe ich geschrieben, daß Ramona Milchbubi hätte gehen lassen, wenn die ihn wirklich geliebt hätte. Nur kann die den nicht geliebt haben! Die hat ausschließlich ihren (materiellen) Vorteil im Blickfeld gehabt!

Zusammenfassung: Sorgt für eine Einengung der Materialisten auf das Sozialhilfeniveau und bestraft die und deren Familien sehr schwer, HINRICHTUNGEN AUSDRÜCKLICH NICHT AUSGESCHLOSSEN, wenn die die Lebensmöglichkeiten IRGENDEINES LEBENS auf der Erde schädigen!

Erst, wenn wir uns zu dieser Tat
durchringen und das auch tatsächlich tun,
werden Kriege weniger werden und
(irgendwann) verschwinden!

Die alten Heiden müssen das gewußt haben! Die Tatsache, daß die Blödchristen das nicht mehr wissen, beweist doch deren Jahrhunderte alte Gehirnwäsche!

Revolutionen brechen nicht plötzlich aus! Die Ausgebeuteten sind auch gar nicht in der Lage, eine Revolution zu organisieren, denn dazu braucht es immer viel Geld! Schaut hier rein: https://archive.org/details/sozialdemokratie24 . Da ist es doch Schwarz auf Weiß nachlesbar (Seiten 8 und 9)!

Liebe Typen hinter den Kulissen: Es bringt einen riesengroßen Spaß Euch spirituelle Messer zwischen die Rippen zu schieben!
DAS, was Ihr früher mit mir gemacht habt, mache ich jetzt mit Euch:

Ich halte Euch beschäftigt!
Dann könnt Ihr Eure Situation
nicht bereinigen und keinen
AUSWEG
finden!

Mich habt IHR BODENLOSE VERSAGER
nicht dauerhaft unter Wasser halten können!

Habt Ihr Oliver Scheißdreckstolzi schon bezahlen lassen?

Sicherheitskopie: https://archive.ph/0cxGP

Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Gesundheit, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert