Mobbingversuch?

Vorhin war ich auf dem Wochenmarkt, der bis auf wenige Stände fast leergefegt war! Auf dem Weg dahin muße ich durch den Rübekamp, der an einer Stelle keine richtige Fußgängerzone ist, aber durch Baumaßnahmen für Autofahren eher „unübersichtlich“ ist.
Um Fahrzeugen das Leben einfacher zu machen, bin ich auf die andere Straßenseite gegangen und kam dort in die Nähe eines anderen Mannes, der mich überraschend und sehr unfreundlich „anraunzte“, ich solle den Bart abrasieren.
Suchte der Streit? Dann soll der einen anderen „Bartträger“ anraunzen. Ich habe nämlich keinen Bart und das wird hier bei ungefähr 20 Sekunden erklärt:

URL: https://www.bitchute.com/video/sHGljtqs2wCB/

Titel: Der „künstliche“ Beginn meiner Gesundheitsprobleme und deren erfolgreiche Beseitigung. Teil 4
Zitierte Aussage ungefähr bei 20 Sekunden Spieldauer.

Ich blieb also völlig entspannt und antwortete mit einem einzigen Wort: Warum?
Das führte zu einem erkennbaren Wutausbruch und weiterer, geringfügiger Pöbelei, die allein deshalb geringfügig war, weil der sich sofort wegdrehte und verschwand!

  • Der hat mich einfach nicht provozieren können!
  • DER war weder echte Hintergrundkraft noch Handlanger.
  • Jemand, den ich mal unberechtigt für einen Freund gehalten habe, bezeichnete solche Lebewesen als DUMMEN MUSKEL! Das sind die, die die Drecksarbeit machen sollen!
  • Wäre der aggressiv geworden, dann hätte die Möglichkeit bestanden, daß jemand gesehen hätte, daß der angefangen hat. Wenn man neben sich steht, übersieht man Zeugen.
  • Hätte der ein Gespräch angenommen, dann hätte der etwas lernen können!
  • Selber schuld!
  • Wollte der nur etwas bei mir abladen oder ist der aufgehetzt worden? Es gibt in Pinneberg nicht viele Männer mit einer so prächtigen „Bestoppelung“ des Kinns!
  • Deshalb halte ich mich für sehr leicht erkennbar! In diesem Fall zog ich meinen Einkaufsroller hinter mir her und das sollte zur eindeutigen Erkennung ausreichen!

Es gibt einen interessanten zeitlichen Zusammenhang. Hiermit:

Gibt es eine neue Todesdrohung?

Das Schloß an der Gartentür wurde in der Zwischenzeit getauscht. Nicht weil es unbedingt erforderlich ist, sondern weil es sich rumsprechen soll. Die Nachbarschaft möchte doch eher keine unbekannten Fremden auf der Auffahrt haben. Kann ich verstehen.

Dann ist gestern noch etwas passiert. Da glänzte was auf meiner Garagenauffahrt und das was da glänzte, war vorher hier fest:

Gartenzaunpfeiler mit NEUER Beschädigung!

Da lag also ein handlicher Stein, der eindeutig als Wurfgeschoß geeignet gewesen wäre. Deshalb habe ich nachgeschaut, was da lag und das weggenommen!

Liebe Hintergrundkräfte oder Handlanger: Habt Ihr die Unfreundlichkeit im Rübekamp organisiert? Gibt es noch viele Typen, die von Euch aufgehetzt wurden?
Oder war das Alles „Zufall“?

Steht Ihr wirklich schon so heftig „neben Euch“, daß Ihr Euch auf solchen Kinderkram einlaßt?

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.