Es gibt eine nette Frau Zobel bei der Landeskasse in Kiel

Einfügung vom 24.04.2022: Die Überschrift dieses Beitrages wurde vorsichtshalber angepaßt. Hier gibt es ein Urteil: https://sonnenspiegel.eu/wp-content/uploads/2022/04/Stosch-Manikowski_a.pdf , das auf dieser Seite schon umgesetzt wurde: https://sonnenspiegel.eu/allgemein/offener-brief12.html . Ende des Einschubs.

Hier gibt es einen offenen Brief an eine Frau Zobel, die für den Manikowski offensichtlich die Verantwortung übernehmen will!

Für diesen Manikowski:

Es gibt einen netten Herrn Manikowski bei der Landeskasse in Kiel! (geänderte Überschrift)

Liebe Frau Zobel,

übernehmen Sie tatsächlich für Ihren Mitarbeiter die Verantwortung? Stellen Sie ihn tatsächlich von der Verantwortung für seine Pfändung frei?

Oder wie soll ich Ihr Schreiben interpretieren? 20220318_Unterlassungsaufforderung_a
Haben Sie tatsächlich die Quellen geprüft, die ich einem Typen geschickt habe, der mir noch nie eine Antwort geschickt hat, die auf irgendeine Überlegung bei dem schließen ließ?

Haben Sie begriffen, was da läuft?

Haben Sie begriffen, daß der Krieg in der Ukraine jederzeit in einen Atomkrieg ausarten kann, weil da Typen wie der Manikowski und offensichtlich Sie sitzen und nicht begreifen wollen, daß UNRECHT geschieht?

Liebe Frau Zobel, auf Grund welcher Rechtsgrundlage formulierten Sie Ihre Bitte? Warum soll ich mich einschüchtern lassen?

Haben Sie begriffen, daß Sie Teil einer riesengroßen MASSENMORDAGENDA sind und das diese Massenmordagenda nicht angehalten werden kann, wenn Typen wie der Manikowski und Sie nicht endlich anfangen zu begreifen, was die machen????

Schauen Sie doch mal hier rein:

Wenn Sie die da genannten Fakten prüfen, TATSÄCHLICH PRÜFEN, dann werden Sie die Massenmordagenda mit CHEMO begriffen haben.

Wenn Sie dann noch gegen mich vorgehen, woran ich Sie keinesfalls hindern will, dann rechnen Sie bitte damit, daß Sie und Ihre Familie zu den Ersten gehören, die bei Wiedererlangung eines verläßlichen Staates kassiert werden und vor ein Standgericht geschleift werden. Das Gleiche gilt für jeden Staatsanwalt und jeden Richter der Beihilfe leistet!

Um Ihnen etwas mehr Boden unter die Füße zu schaufeln: Was halten Sie von einem stinkenden Stück Polizistenscheiße mit Namen Dalecki, der Leute geschützt hat, von denen der wußte, daß die falsche eidesstattliche Versicherungen unterschrieben hatten?
Was halten Sie von solch einem Typen, wenn Sie ab jetzt wissen, daß der mal Chef der Kriminalpolizei in Hamburg war?
Meinen Sie wirklich, daß sich dort etwas verändert/ verbessert haben könnte?
Nach meinem Wissen wurde der FILZ dicker und eben eindeutig NICHT DÜNNER!!!!
Wie sieht es denn mit dem FILZ in Schleswig-Holstein aus?
Haben Sie jetzt begriffen, wie tief wir in der ekligen braunen Masse stecken?
Wollen Sie tatsächlich jetzt immer noch so robust vorgehen, wie man es aus Ihren Brief, der KEINE RECHTSGRUNDLAGE enthält, entnehmen könnte?

Liebe Frau Zobel, wollen Sie wirklich erreichen, daß ich mir vor solchen Typen (Entschuldigung) „in die Hose scheiße“?? Schauen Sie einfach mal hier rein: https://archive.org/details/PolizeiPinneberg . Dort finden Sie die Fakten mit Datum vom 08. April 2016 dokumentiert! Das war vor der Ausraubung meines Hauses im Februar 2017, bei dem uniformierte Typen für 15.000 bis 30.000 Euro Gegenstände aus meinem Haus geschleppt haben, die SEHR GUT VERKÄUFLICH waren und die die mit ihren dreckigen Fingern gar nicht hätten anfassen dürfen?
Ziemlich viel davon wurde immer noch nicht zurückgegeben!
Wollen Sie sich von solchen Typen wirklich beschützen lassen?

Wollen Sie bei Gesundheitsproblemen wirklich zu „Göttern in Weiß“ gehen, die Sie chronisch krank machen, absichtlich chronisch krank machen, damit Sie dort regelmäßig sitzen müssen um deren Einkommen zu sichern?

Sollten Sie ein Gesundheitsproblem haben, dann schauen Sie doch mal hier rein und beachten Sie, daß es möglich ist wirklich jede Heilungskrise zu überleben! Schädigungsfrei zu überleben:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

 

 

Liebe Frau Zobel, Sie haben keine Rechtsgrundlage für Ihre Bitte angegeben! Haben Sie sich auch erkundigt, ob Sie solch ein Schreiben überhaupt abschicken dürfen?
Ist Ihnen klar, was Sie damit eventuell „angerichtet“ haben?
Wahrscheinlich haben Sie damit die Büchse der Pandora geöffnet! Ihre Chefs werden es Ihnen danken! Bitte rechnen Sie NICHT mit einer Beförderung. Ich rechne damit, daß Ihre Chefs durchaus wissen, das deren Hälse in einer Schlinge stecken. Einer Schlinge, die nicht ich kontrolliere; die von Typen kontrolliert wird, denen die zu gehorchen haben. Genau das ist meine klare Meinung!

Schauen Sie doch mal hier rein: https://sonnenspiegel.eu/esoterik/hintergrundkraefte175.html

  • Dort:
  • Schaut doch mal, was ich dort dem ehemaligen Landrat mitgeben konnte:
    • Zum Abschied habe ich dem dann noch mitgegeben, daß der gefährdet ist! Nicht durch mich, sondern durch die Typen, die viel dichter an dem dran sind, als ich! Er sei nicht in der Lage gewesen, den „Deckel auf das Problem Henning von Stosch“ draufzulegen und das Problem zu beenden. (Zitat Ende)
    • Darf ich das für einen VOLLTREFFER halten?
    • Ich halte das für einen Volltreffer.
    • Dieser Treffer alleine ist das Geld für den nicht ganz günstigen Gurgeltest und die Arbeit für die Vorbereitung der mehr als wert!
    • Es geht einfach um die Rückgabe von Schuld! (Zitat Ende)

Liebe Frau Zobel, falls Sie immer noch nicht begriffen haben, mit wem Sie es gerade zu tun haben, dann schauen Sie doch mal hier rein: https://archive.org/details/JudenUngarn
Das Buch habe ich zwei Tage vor der ersten Strafverhandlung gegen mich eingestellt und das war ein eindeutigen Schuß vor den Bug. Nur scheinen da ein paar Leute die tatsächlichen Machtverhältnisse nicht verstanden zu haben.
Geben Sie sich Rechenschaft über den Schaden, der seitdem entstanden ist. Haben Sie wirklich nur die eine einzige Seite über den Manikowski in meinem Blog gelesen? Das könnte sich als Fehler erweisen. Nicht aus meiner Sicht; aber aus Sicht Ihrer Chefs!

 

Noch einmal: Wenn das Geld wirklich von meinem Konto abgebucht wird, dann ist Ihr Mitarbeiter und Sie Teil einer ungesetzlichen Maffia und dann müssen Sie (ihr Mitarbeiter ggf. nicht mehr) damit rechnen, dafür als Handlangerin zur Rechenschaft gezogen zu werden. Genauso wie die alte Oma, die über ihre Tätigkeit als Sekretärin in einem Konzentrationslager, in dem es nach meiner Kenntnis KEINE SYSTEMATISCHEN VERGASUNGEN gegeben hat, die über ihre dortige Tätigkeit etliche Male befragt und bisher noch nie angeklagt war. Die Anklage erfolgte erst, als die Anzahl der noch anklagbaren Menschen immer geringer wurde.
Als sie dann nicht vor dem Landgericht in Itzehoe erscheinen wollte, wurde sie tatsächlich eingefangen! Wie mutig!

Wenn Sie in dem Buch von Ryke Geerd Hamer „Einer gegen alle“ die richtige Seite aufschlagen (Seite 332), dann lesen Sie dort, daß nach Rechnung von genau diesen Dr. Hamer, dessen Fachwissen mir das Leben gerettet hat, zwischen den Jahren 1980 (Erkenntnis des Zusammenhanges zwischen Seele, Geist und Körper) und dem Jahr 2005 (Drucklegung) weltweit zwei Milliarden Menschen mit CHEMO ermordet wurden.

Frau Zobel, leuchtet es Ihnen ein, daß alle Morde des zweiten Weltkrieges vor dieser Zahl zum (Entschuldigung) Fliegenschiß werden?

Schauen Sie hier bitte genau hin: https://archive.org/details/artikel5

Mein Kampf für die Rettung der an Krebs erkrankten Menschen begann im Jahr 2010 und im Jahr 2011 begann ein Terror, der seinesgleichen sucht. Gewundert hat mich das nicht. Nur die Primitivität hat mich etwas erstaunt! Es wird offen und ohne jede Tarnung „Recht und Gesetz“ mit Füßen getreten!
Liebe Frau Zobel, wollen Sie sich tatsächlich zu einem Teil dieses Terror machen? Wollen Sie tatsächlich für MASSENMÖRDER, nichts anderes ist die Gabe von CHEMO an Krebspatienten, wobei ich durchaus annehme, daß nicht alle Ärzte es begriffen haben, die Drecksarbeit machen?
In meinem Fall sind nicht die Massenmörder selber tätig, sondern deren Handlanger. Jeder Volljurist muß zweifelsfrei Kenntnis von der Ungesetzlichkeit der Vorgänge haben. Haben Sie die genannten Zeitungsausschnitte gelesen? Menschen mit Verstand werden es sofort verstehen. Deshalb habe ich diese Zeitungsartikel doch ausdrücklich verlinkt!

Überlegen Sie es sich gut, was Sie tun! Sie haben jede Chance, dafür zur Rechenschaft gezogen zu werden!

Wo es jetzt gelungen ist, den „Filter mit Namen Manikowaski“ zu durchbrechen, empfehle ich Ihnen, die Pfändung von der Bank zurückzufordern und die Separierung damit aufheben zu lassen.

Liebe Frau Zobel, die Staatsanwältin, die am 21.12.2021 im Landgericht Itzehoe tätig war, hatte begriffen, daß ich völlig unschuldig war! Körpersprache lügt nicht! Warum hat die Frau trotzdem einen Strafantrag gestellt? Hat die keinen Eid geschworen (als wahrscheinliche Beamtin) Schaden vom deutschen Volk fern zu halten (sinngemäß)?

Liebe Frau Zobel, wenn Sie jetzt nicht aufwachen, dann haben Sie jede Chance dort aufzuwachen, wo das bodenlos stinkende Stück Scheixxe mit Namen Hans-Jobst von Stosch wahrscheinlich aufgewacht ist: In der tatsächlichen Hölle.
Lassen Sie es sich gesagt sein: Mit dem stinkenden Stück Scheixxdreck kann ich umgehen, seit ich begriffen habe, daß der nicht mein Vater sein kann! Die dazu gehörende bedauernswerte Frau konnte ich fallen lassen, als ich begriffen habe, daß die nicht meine Mutter sein kann.

Liebe Frau Zobel, ich habe mich in beiden Fällen geweigert, die noch einmal zu sehen, als die am Verrecken waren!
Und jetzt fragen Sie sich einfach, was mich daran hindern soll, ähnliches mit Fremden zu machen, sollte ich dazu eines Tages die Macht bekommen!

Sollten Sie Kinder haben, dann überlegen Sie jetzt sehr gut! Meine fast 30 Jahre Behördenerfahrung in Hamburg haben mich gelehrt, daß ich in der Lage war, wirklich jede kritische Situation zu überstehen, bis die Medizinmaffia eingegriffen hat. Das konnte in meinem Umfeld kein Anderer.

Aufgaben, die sehr viel mehr Fingerspitzengefühl erfordern, stehen unmittelbar vor uns. Wenn wir die Typen ohne Fingerspitzengefühl überlassen, wie Annalena oder einer von der Leyen, dann kann das nur Kleinholz geben.
Wie sieht das mit Ihrem Fingerspitzengefühl aus?

Haben Sie meinen Hinweis auf das Märchen Rumpelstilzchen nicht nur gelesen, sondern auch verstanden? Denken Sie doch einfach noch einmal darüber nach!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.