Übermüdung und Kaffee bzw Tee (schwarz, grün)

Das, was ich Euch hier berichte ist Fachwissen vom Herrn Dr. Hamer. Wo das genau steht, habe ich vergessen. Es steht in einem seiner Bücher.

Also: Wenn man übermüdet hinter dem Steuer eines Fahrzeugs sitzt, dann sorgt der Organismus dafür, daß man nicht einschläft!

  • Achtung: Das ist kein Mut, das so weit kommen zu lassen!
  • Der Hase liegt ganz wo anders im Pfeffer!
  • Kommt man jetzt auf die Idee, sich „aufzuwecken“ und z.B. Bohnenkaffee oder schwarzen oder grünen Tee zu trinken, dann hebt das „Aufputschmittel“ den Schutzmechanismus der Übermüdung auf und es besteht Gefahr, daß man EINGESCHLAFEN IST, BEVOR MAN MERKT, WAS GESCHIEHT!

Habt Ihr die Gefahr verstanden?

Man meint, sich etwas gutes zu tun und steuert innerhalb weniger Minuten im Tiefschlaf in den Graben, oder schlimmer

  • in den Gegenverkehr!

Nehmt es ernst.

  • Das Fachwissen vom Dr. Hamer hat mir das Leben gerettet!
  • Der Eingang zum Fachwissen ist hier zu finden:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

  • Die „Lebensrettung“ war für mich nicht UMSONST!
  • Da gab es mengenweise Arbeit, die weder abgewiesen noch verweigert werden konnte!

Sollte ein Leser die Textstelle mit dem Kaffee finden, dann bitte ich um Mitteilung der genauen Fundstelle, damit das hier nachgetragen werden kann. Der Nachtrag kann gerne den Namen/ Spitznamen des Finders enthalten.

 

Ursprünglich publiziert am von Henning von Stosch an diesem Ort: https://vonstosch.com/gesundheit/uebermuedung-und-kaffee-bzw-tee-schwarz-gruen.html

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.