Fußball: Wäre die Mannschaft doch bloß beim Sport geblieben!

Wenn sich Sportler für politische Zwecke mißbrauchen lassen, brauchen die sich nicht zu wundern, wenn deren sportliche Leistungen nachlassen!

Das gibt da einen weltbekannten Tennisspieler, der hat auf lukrative Tourniere verzichtet, weil der sich NICHT HAT IMPFEN LASSEN! Hochachtung vor diesem Mann!

Und was machen die deutschen Fußballspieler? Die haben sich vor dem Spiel gegen Japan den Mund zugehalten, weil eine provozierende Kapitänsbinde verboten worden war!

Und jetzt wird die abziehende deutsche Mannschaft verhöhnt!

Mein Kommentar: Selber schuld!

Quelle: https://de.sports.yahoo.com/news/katarer-verh%C3%B6hnen-deutschland-tv-112931233.html .

Der Erklärungstext auf yahoo lautet:

  • Damit spielten die TV-Moderatoren und Fußball-Experten unverblümt auf den deutschen „Mund-zu“-Protest vor dem Auftaktspiel gegen Japan an. ….
  • Die deutschen Spieler hatten – nach dem Verbot der „One-Love“-Kapitänsbinde – beim Mannschaftsfoto jeweils die Hand vor den Mund gehalten. Es sollte ein Zeichen für die Menschenrechte sein.

Mich beschleicht das ganz komische Gefühl, als ob da jemand mit Einfluß (wer???) die deutsche Mannschaft dazu gebrauchen wollte, eine schwarzmagische Wirkung zu erzeugen!
Hat das jemand von der Mannschaft gewußt?

Man läßt sich auf solch einen Schrott nicht ein! Deshalb habe ich mit solch einem Zeug auch keine eigenen Experimente durchgeführt, sondern mich ausschließlich auf eine erfolgreiche Abwehr solcher „Mittelchen“ beschränkt!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert