RT ist KEIN Putin-Kanal!

Wer regelmäßig die Videos von Herrn Hörstel anschaut https://www.bitchute.com/channel/he8wS7Rz529X/ , dem ist bekannt, daß RT den Kräften in Rußland „gehört“, die eher kritisch zu Herrn Putin stehen.

Wer die Qualität und die Grenzen der Aussagen von Herrn Hörstel beurteilen kann, wird das sofort geglaubt haben.

Aufmerksame Menschen finden dann irgendwann die Bestätigung.

Auf dieser Netzseite:

lese ich:

  • 07:20 Uhr
    Mirror: Drei britische Elitesoldaten unter toten Söldnern nach Angriff auf Jaworow-Übungsgelände
    ….
    Britische Geheimdienste ebenso wie der ukrainische SBU gingen davon aus, so Mirror, dass Mitarbeiter des russischen GRU oder SWR möglicherweise einen oder mehrere ausländische Söldner „bekehrt“ hätten. Diese hätten dem russischen Militär wichtige Information und nicht zuletzt Koordinaten zugeleitet. Unmittelbar vor dem russischen Angriff sei ein Mann mit einem wie ein Notebook aussehenden Gegenstand gesichtet worden, der sich zu Fuß rasch vom Stützpunkt entfernte. (Zitat Ende)

So ist der Krieg! Das hätte da nicht gestanden, wenn es darum gegangen wäre, den Coup noch einmal durchzuziehen. Wer liest denn schon englische Zeitungen und wer verbreitet die, wenn Söldner freiwillig in die Ukraine reisen sollen!

Wer einen wirklich guten Rat haben möchte, ob er sein Leben in der Ukraine „wegwerfen soll“, der nimmt vielleicht den Rat eines ehemaligen Fremdenlegionärs an:

URL: https://www.youtube.com/watch?v=BByxVXWmH7c
Titel: DER EHRENKODEX – Als freiwilliger Kämpfer in die Ukraine?

Dem Herrn Gast sind genug Geschosse um die Ohren geflogen. Nehmt seinen Rat ernst!
Der ist bei der Fremdenlegion weggegangen, nachdem er seine Frau kennengelernt hat und plötzlich Angst bekam. So habe ich es in Erinnerung.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.