Friedensbewahrung: Nicht durch Forderungen an Andere, sondern EIGENE ENTWICKLUNG!

Der derzeit drohende Atomkrieg muß unbedingt als vorhandene Gefahr erkannt werden.

Nur werden wir das Problem nicht lösen, also den Atomkrieg verhindern können, wenn wir nur Forderungen an Andere stellen.
Durch Weiterentwicklung UNSERER MÖGLICHKEITEN können und sollen wir die Welt verändern.

Hier habe ich es erklärt:

URL: https://www.bitchute.com/video/G79qOcExJ8Px/
Titel: TOTALE BODENHAFTUNG führt immer zu tragfähigen Problemlösungen!

Das Warten auf Andere hat noch nie dazu beigetragen, Probleme aus der Welt zu schaffen. Also sollten wir uns selber entwickeln, unser Potential damit vergrößern und damit unsere Handlungsfähigkeit ebenfalls vergrößern.

Andere Menschen völlig absichtlich in Angst zu halten, war noch nie ein Zeichen einer freiheitlichen Lebensweise. Tatsächlich war es Kennzeichen eines Systems, das potentielle Sklaven unter Kontrolle halten will, ohne diese Leute Sklaven nennen zu können!

Schaut Euch die Primitivität der Lügen der Hintergrundkräfte an.
Deren Handlanger können auch nicht intelligenter sein, sonst hätten die schon lange neue Ideen einführen können!
Es kann nicht schwer sein, die endgültig loszuwerden, wenn es gelingt den „Normalos“ mehr Wissen zu vermitteln und deren Interesse an diesem Wissen nahe zu bringen.
Mit Verständnis der Zusammenhänge kann man sein Umfeld gestalten!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.