Kämpft nicht gegen den Hund ….

Der Titelspruch lautet sinngemäß, daß man nicht gegen den Hund kämpft, der einen gebissen hat.

Dieser Spruch stammt von Herrn Kirsten, der Opfer des GFE-Skandals geworden ist, in dem eine völlig durchgedrehte Justiz sich mal wieder geweigert hat, rechtliches Gehör zu geben und einen geeigneten Gutachter zu bestellen, der in der Lage gewesen wäre, die technischen FESTSTELLUNGEN des Herrn Kirsten nachzuvollziehen. Das konnte der nicht, weil ein Gutachter versuchte, ein Wasser-Ölgemisch unter Anwendung eines Küchenmixers herzustellen! So geht es nicht. Es bedarf dazu speziellen Fachwissen, das bei Herrn Kisten und etlichen anderen Menschen vorhanden war und ist!
Im Buch ist nachlesbar, daß eine Firma in Deutschland dieses Brennstoff herstellen wollte und ins Ausland „vertrieben“ wurde (meine Worte).

In dem Buch von Horst Kirsten „Der GFE-Skandal“ steht da noch sehr viel mehr! Dieses Buch scheint im Moment restlos ausverkauft zu sein! Mich wundert das nicht, denn da stehen jede Menge GRANATEN drin, die technisch jederzeit kontrollierbar sind.
Sollte das Buch doch noch so richtig Aufmerksamkeit erreichen können, dann gehören jede Menge Typen aus Gerichten und Verwaltung sowie Polizei vor Gericht gestellt und langjährig weggesperrt!
Hinweis: Solche Typen gehen nur auf Grundlage einer AMIGOJUSTIZ i.d.R. straffrei aus, wenn es denn doch mal unbedingt zur Anklage kommen muß. Anders kann ich das nicht verstehen, was da so gelegentlich in den Aufklärungsmedien zu lesen ist!

Nach Abschluß seine „Knastferien (sechs Jahre)“ hat es sich der Herr Kirsten nicht nehmen lassen, die Richtigkeit der technischen Feststellungen vor interessiertem Publikum nachzuweisen.
Ausweislich des Buches haben mehrere Sachverständigenorganisationen solche Messungen schon vor Jahren testiert. Teilweise steht im Gutachten, daß die geringen Verbräuche an Brennstoff nicht erklärt werden können.

Das Video über den Versuch gibt es hier:

URL: https://www.youtube.com/watch?v=UqhO7wHsLX4
Titel: öffentliche Demonstration eines GFE-BHKW mit Wasser (4 Teile)-Rapsöl (1 Teil)-Emulsion
Hinweis: Sollte das Video „verschwinden“, dann kann ich es zuschicken. Habe es auf der Platte!
Hinweis 2: In den Kommentaren steht der Hinweis, daß im Video ein paar Zähler nicht abgelesen wurden. Es kann leicht passieren, daß der Mensch mit der Kamera kein eigenes technisches Verständnis hat. Wenn dann auf solche Feinheiten nicht geachtet wurde, kann solch ein Mißgeschick schnell passieren. Lest einfach das Buch von Herrn Kirsten und schaut die Videos mit ihm.

Es gibt reihenweise weitere Videos mit Herrn Kirsten: https://www.youtube.com/results?search_query=horst+kirsten

Zum Gerichtswesen:
Wieso ist ein angeblich rechtsstaatlich arbeitendes Gericht auf die Idee gekommen, den Herrn Kisten mehrere Jahre in den Knast zu schicken? DAS stinkt doch restlos nach Willkürjustiz!

Nachdem ich im Netz gar nichts aktuelles über den Herrn Kirsten finden konnte, habe ich seine E-Mail Adresse rausgesucht und ihm eine neue Mail geschickt. Nach etlichen Tagen kam Antwort. Das ist bei einem vielbeschäftigten Mann auch nicht anders zu erwarten.

Herr Kirsten wird nicht „gegen den Hund kämpfen“, was eindeutig für seine Intelligenz spricht! Jetzt warte ich darauf, daß er seine Pläne irgendwann ins Netz stellt, damit ich eventuell darauf verlinken kann.

Hier ist noch ein Hinweis zu seinem Buch erforderlich! Sein Buch ist im Moment nirgendwo zu kaufen. Nicht mal die DNB hat ein Belegexemplar: https://d-nb.info/1135795029 .

Die Aussage von Herrn Kirsten, nicht gegen einen Hund kämpfen zu wollen, hat mich zum Nachdenken gebracht. Recht hat er und das, was er mir in seiner E-Mail angedeutet hat, scheint mir sehr geeignet, eine sinnvolle Antwort auf ein problematischen Justizsystem zu sein.
Leider bin ich so gut wie pleite und kann nichts zu seinen Vorhaben beisteuern!

Deshalb habe ich mich in Ergänzung der Aussage von Herrn Kirsten dazu entschlossen, gegen den Besitzer des „Hundes“ vorgehen zu wollen. Leider habe ich weder dessen genauen Namen noch seine Abschrift herausbekommen können!

Insofern sind die Planungen von Herrn Kirsten vielleicht doch sinnvoller, als mein Weg!

Mal schauen, was diese Kontaktaufnahme bei mir noch so auslöst! Meine Mail an Herrn Kirsten zeigt, daß es ihm richtig gut geht und das wird hoffentlich noch lange so bleiben!

Nachtrag: Das auf der letzten Netz-Seite von Herrn Kirsten (Wayback Machine) angezeigte Buch soll 313 Seiten haben. Das mir vorliegende Druckexemplar hat 412 Seiten und Illustrationen. Es stammt auch nicht aus dem angegebenen Verlag, sondern wurde von Elke Rubrecht, Hohlweg, 53721 Siegburg verlegt. Eine ISBN-Nummer habe ich nicht gefunden.

Schaut doch mal, was hier über das Buch von Gottfried Zarnow, gefesselte Justiz, Politische Bilder aus deutscher Gegenwart, Band 2 zu lesen ist:

WILLKÜRJUSTIZ und der HOLOCAUST!

Die wesentliche Aussage ist hier zu finden:

  • Seite 10; Es geht um Dr. Weismann: „Damals, Abteilungsvorsteher bei der Staatsanwaltschaft des Landgerichts I in Berlin, hat er nach disziplinarrichterlichem Urteil zu seinem Untergebenen, dem Staatsanwalt Dr. Gutjahr, gesagt: „Lieber Gutjahr, was meinen Sie, wenn ich Sklarz sagen würde, geben Sie dem Gutjahr drei Millionen, dann faßt er sämtliche Protokolle so, daß nichts dabei herauskommt.“
    Ist das die Aufforderung zur Vertuschung und Rechtsbeugung durch einen Vorgesetzten an den Untergebenen?
    Der Justizminister rührte sich nicht, aber Dr. Weismann stieg in Preußen von Stufe zu Stufe, ist erster Delegierter des Volksstaates Preußen im Reichsrat und Mitglied des höchsten deutschen Disziplinargerichtes in Leipzig.“ (Seite 13: Dr. Gutjahr lehnte ab, er berichtete dem Justizminister – der schwieg. (Bitte dort weiterlesen!!!!) (Seite 14: Freispruch))
  • Was braucht das Herz mehr?
    .
  • Bei der „Tradition (????)“ der Korruption in der deutschen Justiz wundert es nicht, daß irgendwann ein Hitler ans Ruder kommen mußte.
  • Ein Teil der Bürger wurde wütend und suchte Auswege.
  • Dann wurde nicht rechtzeitig begriffen, konnte NICHT BEGRIFFEN WERDEN, daß die Auswege auch „faul waren“!
  • Schaut doch mal, was hier über die Erfahrungen des Silberjungen mit der AfD zu lesen steht:

Ivo Sasek Teil 2

Die Wahlergebnisse der AfD sinken seit einigen Jahren. Nach meiner klaren Meinung liegt das daran, daß es in der Partei zu viele „Agenten (??)“ gibt und die Bevölkerung anfängt, das zu begreifen!
Eine Zeitlang habe ich die Partei auch gewählt! Nicht aus Überzeugung, sondern um Unruhe ins System zu bringen.
Rein aus Instinkt und Wissen über die Durchsetzung neuer Parteien mit Spitzeln (die NPD konnte seinerzeit nicht verboten werden, weil praktisch die vollständige „Chefetage“ dieser Partei aus Verfassungsschutzspitzeln bestand), hat mich keine tragfähige Lösung deutscher Probleme erhoffen lassen.

Im Moment überlege ich, ob ich dem Herrn Kirsten das Problem mit der offensichtlichen Weltregierung nahebringen soll. Wer das Problem versteht, könnte mutlos werden und das möchte ich unter gar keinen Umständen bei ihm erreichen.

Ein winzig kleiner Hinweis darauf ist hier zu finden:

Weltregierung? Ist doch ein uralter Hut!

Denkt dran: Totgesagte leben länger! Das Deutsche Volk sollte mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit schon im 30jährigen Krieg vernichtet werden. Es lebt immer noch! Mal schauen, ob das so bleibt!

Materiell sieht es nicht gut aus. Rein materiell hätte ich vor vielen Jahren VERRECKEN MÜSSEN! Deutscher Forschungsgeist und viel „Glück“ hat mir das Leben gerettet:

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

Deshalb gehe ich davon aus, daß das „Reich Satans auf der Erde“ nicht stattfinden wird!
Die Energierevolution von Herrn Kirsten wird wahrscheinlich noch stattfinden!

Helft ihm, wenn Ihr die Möglichkeit dazu habt!

 

 

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.