KEIN SYSTEM LÄßT SICH IM GERICHTSSAAL BESIEGEN! AUF INS GEFECHT! Teil 3

Kann man unbesiegbare Systeme besiegen?

BOA, ist das ein blöde Frage! Gibt es ein einziges antikes Weltreich, daß immer noch als Macht existiert?

Die Welt ist mal wieder sehr einfach, wenn man den Überblick hat und die Zusammenhänge „sehen“ kann. Mit der obigen offensichtlichen Feststellung über antike Weltreiche ist die Behauptung Satans widerlegt, eine „ewige Weltregierung“ errichten zu können.
Liebe Satanisten, werft Eure Seelen unbedingt Satan hinterher. Ihr sollt und dürft keinen Platz mehr auf einer wunderschönen Erde haben. Je weniger von Euch übrig bleiben, um so einfach wird es, den Rest von Euch zu erkennen und die erforderlichen Maßnahmen zu treffen! IM HELLEN LICHT DER SONNE ZU TREFFEN!

Man kann „unbesiegbare“ Systeme nicht als Einzelkämpfer besiegen, weil man sich irgendwann verausgabt hat und keine weiteren „Reserven“ mobilisieren kann. Es bedarf also der Vorarbeit anderer Menschen und am Beginn „seiner Reise (seines Kampfes)“ kann man keine Kenntnis davon haben, ob man auch nur zu dem „Wegbereitern“ gehört!
Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, welches Wissen muß vorhanden sein?

  • Man ist ANGREIFER und damit lästig!
  • Beläßt man es bei „Bittstellungen“, hat man automatisch verloren, weil einfach keine Antwort zu erwarten ist! „Laberantworten“ zählen nicht als Antwort!
    .
  • Herausforderungen werden i.d.R. nur von jungen Staaten angenommen.
  • Die Nomenklatura alter Staaten ist meistens so bequem, daß die reflexartig zu Unterdrückungsmaßnahmen greifen.
  • Genau hier liegt deren Schwachpunkt, weil es bei Reflexhandlungen keine Möglichkeit zur Richtigstellung gibt.
  • Es wird mit der „Reflexkeule“ geschlagen werden. Man darf sich beim Schlag nicht „unter der Keule“ befinden. Man muß zurückschlagen können, wozu i.d.R. nur Worte und Buchstaben zur Verfügung stehen.
  • Damit ist ein Ansatzpunkt für erfolgreiche Zersetzungsmaßnahmen untergehender Staaten genannt.
  • ACHTUNG: Die erfolgreiche Zersetzung eines untergehenden Staates bedeutet noch nicht, daß man an der Gestaltung des Neuanfangs beteiligt werden wird.
  • Die Nutznießer des alten Staates werden den „Neuanfang (des Betruges)“ rechtzeitiger organisieren, als wir das ahnen können!
    .
  • „Sterbende Systeme“ bezahlen ihre Kreaturen überproportional mit Materie, die durchaus aus uralten und damit unbezahlbaren Kunstgegenständen bestehen kann.
  • Die Vorteilsnehmer begreifen nicht, daß sie für „wertlose“ Materie ihre unsterbliche Seele VERSCHLEUDERN, weil sie von der Materie geblendet sind.
  • Unschätzbar wertvolles Kulturgut, das unbedingt erhalten werden sollte, ist für mich also völlig wertlos, wenn ich es mit dem „Wert“ meiner unsterblichen Seele vergleiche!
  • Ohne spirituelle Führung und ohne eigene Ahnung für den „günstigen Augenblick“ kann man gegen solche Systeme nichts ausrichten.
    .
  • Sterbende Systeme können sich noch ein paar Jahre lang mit Bestechung, Erpressung und Abhängigkeit sowie Manipulation und Lügen am Ruder erhalten. In dieser Zeit werden die Lebenslügen solcher Staaten immer offensichtlicher und das Ansprechen dieser Lebenslügen wird immer brutaler bestraft.
  • An dieser Stelle gibt es also den nächsten Ansatzpunkt für ZERSETZUNGEN! Man muß das bloß so geschickt formulieren, daß eine Strafe „unwahrscheinlich“ wird. Das geht nur, wenn man einem Lügensystem seine Lüge „ganz Oben“ präsentiert!
  • DAS habe ich dann mal so „versucht“: https://archive.org/search.php?query=geschichtszweifel&sin=
  • Dabei war mir völlig klar, was ich da getan habe. Ein sterbendes System kann man nicht mit „Streicheleinheiten“ besiegen.
  • Damit sind auch all die Christen „abserviert“ die ständig von Liebe labern und ständig ihre zweite Wange auch noch hinhalten wollen. Sollen die doch, wenn die nicht begreifen, daß die auf Satan in einer seiner Verkleidungen reingefallen sind.
  • Der richtige Gott, der die Liebe wirklich gelebt haben will, macht es uns nicht so einfach!
    .
  • Zurück zum eigentlichen Thema:
  • In meiner Kindheit/ Jugend habe ich durchaus noch einige wenige Leute getroffen, die fanden Hitler ganz toll. (Nur der verlorene Krieg war doof!!)
  • DAS werden die nicht nur mir erzählt haben! Also hat man damals solche Meinungen wohl noch haben dürfen!
  • Kommt nicht auf die Idee, solche IRRTÜMER heutzutage raus zu hauen! Ich möchte dafür fast lebenslangen Kerker garantieren, ohne als Richter tätig sein zu können oder sein zu WOLLEN!
  • Der Betrug durch Hitler und dessen Hintergrundkräften steht vor der Aufklärung.
  • Mit der Offensichtlichwerdung dieses Betruges wird auch die entscheidende Lebenslüge in unserem Staat und der Welt offensichtlich. Damit wird sie unwirksam.
  • Dann sind die entscheidenden Umwälzungen zu erwarten.
    .
  • Die Hintergrundkräfte wissen das alles besser als ich. Deshalb versuchen die jetzt ein paar Bauern zu opfern, damit die Typen, die bewußt solche Entwicklungen einleiten und steuern können, für den „nächsten Durchgang“ gerettet werden können.
  • Es ist dann nur eine Frage von Monaten, vielleicht Jahren, bis der Betrug sich wieder in die Welt frißt!
  • Deshalb darf von diesen Typen kein Einziger „übrig bleiben“ und die Suche nach denen darf nicht enden!
  • Diese Aufgabe, diese UNVERZICHTBARE Aufgabe kann nur dann geleistet werden, wenn in der „kommenden Welt“ keine Bequemlichkeit geduldet werden wird. DAS erscheint sogar mir im Moment als „unlösbare Aufgabe“.
  • Also Leute: Die Herausforderungen an Euch und Eure Fähigkeit unlösbare Aufgaben zu bewältigen wird nicht abnehmen!

Etwas mehr Bodenhaftung zum Erkennen der Aufgabe:
Das Betrugssystem ist weltweit organisiert. Nur so kann man jede sich entwickelnde Konkurrenz rechtzeitig erkennen und ausschalten oder übernehmen.
Solche Systeme schrecken nicht vor Mord zurück. Mörder gibt es genug und die sind in jedem Land der Welt zu finden, wenn man die erkennen kann.

Will man gegen solch ein System gewinnen, dann braucht es viele Voraussetzungen:

  • Es muß bekannt sein, daß man keinen „Anspruch“ auf einen Sieg hat.
  • Es braucht unvorstellbare Mengen an Standvermögen und den unzerstörbaren Willen, immer wieder aufzustehen.
  • Es braucht geistige und körperliche Beweglichkeit!
  • Gefahrensituationen wurden von mir „schon immer“ rechtzeitig gespürt; nur könnte ich den Gefahren sehr lange nicht ausweichen, weil ich es einfach „nicht glauben konnte“!
  • Es gibt Menschen im eigenen Umfeld, die SOLLEN einen blockieren. Es spielt dabei keine Rolle, ob das im Auftrag oder nur aus Eigennutz passiert, wenn diese Typen das Potential absaugen wollen, das für eine erfolgreiche Gegenwehr erforderlich ist. Meine Freundin aus Studententagen war solch ein Typ.
  • Versager müssen aus dem eigenen Umfeld rausgeworfen werden.
  • Bei der Ausraubung meines Hauses im Februar 2017, durch die Polizei, habe ich einen angeblichen Freund gebeten, eine Liste jedes mitgenommenen Gegenstandes zu erstellen. Der hat sich von der Polizei wegschicken lassen, als ein Verwandter von mir seiner Arbeit nachkommen mußte! Und dann hat der Typ sich gewundert, daß ich den aus meinem Leben geschmissen habe. DER wird nicht mal mehr den Dreck unter dem Fingernagel bekommen!
    .
  • Dann braucht es sehr sehr viel Glück und das Gespür für den richtigen Zeitpunkt.

  • Menschen, die in die Mühlen eines „sterbenden Staates“ geraten sind, sind nicht wirklich zu retten. Man soll denen das nur dann sagen, wenn man der Überzeugung ist, daß die das auch verarbeiten können.
  • Unterstützung kann und soll man solchen Menschen zukommen lassen, wenn die nicht völlig bescheuert sind. Besteht die Gefahr, daß die einen reinreißen, dann kann man die nur fallen lassen!

Noch ein kleiner Hinweis: Sollte es mir gelingen, dieses Staat zu Fall zu bringen, dann braucht es in allen Ländern der Welt richtige Menschen, die dort ähnliche Leistungen vollbringen. Es wird also NICHT mein Sieg sein.
Es wird einfach deshalb nicht mein Sieg sein, weil viele Menschen an den unterschiedlichsten Stellen unverzichtbare Vorarbeiten geleistet haben.

Zwei dieser Menschen möchte ich nennen:

  • Adrian Ursache hat sich (vielleicht unbewußt) zusammenschießen lassen, damit man das mit mir nicht mehr machen konnte! https://archive.org/details/AdrianUrsache
  • Gustl Mollath hat sich (vielleicht unbewußt) Psychiatrieren lassen, damit man das mit mir nicht mehr machen konnte! Den Versuch dazu hat es im Amt für Arbeitsschutz gegeben!
  • An dieser Stelle möchte ich den ausdrücklichen Dank an meinen damaligen Amtsleiter Matthias Frommann aussprechen, der mich hätte verbeamten können. Hätte der das getan, hätte ich jetzt entweder kein Einkommen mehr oder wäre für lange Zeit in der Psychiatrie verschwunden.
  • Da gibt es nur einen einzigen zutreffenden Kommentar: Ich selber habe (unwissend) sehr oft genauso tief in die eklige braune Masse greifen müssen. Da gibt es ein bodenloses Stück Dreck mit Namen Hans-Jobst von Stosch, der mich unter Mißbrauch seiner Garantenfunktion immer wieder in diese Masse reinsteuern konnte. Reinsteuern konnte, weil mir jegliches Potential weggenommen wurde, um das erfolgreich verhindern zu können.
  • Dieses Stück Scheixxdreck (vSt) bekommt keinen Dank dafür, diesen Weg, zum Schaden seiner Auftraggeber, erfolgreich verbaut zu haben.
  • Als Matthias Frommann Ähnliches versuchte, war das Potential vorhanden, die Zeichen wirklich lesen zu können und den erforderlichen Weg zu „erahnen“!
    .
  • Dann gibt es noch etwas, das sehr weh tun kann. Einer „zugereisten Frau“ habe ich vor ein paar Monaten die Frage beantwortet, wozu das alles gut sei. Ich deutete auf einen nahem Betonpfeiler und sagte ihr, die Aufgabe besteht vielleicht darin, solch einen Pfeiler mit den Fingernägeln weg zu kratzen. Ihren Gesicht konnte ich das Entsetzen ansehen. Sie hatte meinen Vergleich verstanden.
  • Es gibt Abhilfe!
    .
  • Im Krieg, in einem richtigen Krieg, kommen solche Situationen tatsächlich vor! Nur zeugen alle diese Situationen von einem Mangel! Entweder einem Mangel am Material oder einem Mangel an Übersicht.
  • Meine Flut an Ideen, die in den letzten Wochen und Monaten nur so auf mich einströmen, beweist die Richtigkeit dieser Feststellung!

Geht es um einen langanhaltenden richtigen ENDSIEG, dann muß das Zentrum des Problems und eben KEIN NEBENTHEMA angegriffen werden. Ich glaube, das ist mir in dem mir zur Verfügung stehenden Rahmen gelungen!
Die Generalprobe habe ich meiner Meinung nach bestanden!
Wann kommt der Showdown?

Hier ging das Thema mal los:

KEIN SYSTEM LÄßT SICH IM GERICHTSSAAL BESIEGEN! AUF INS GEFECHT!

 

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.