Hintergrundkräfte GENUßVOLL UND SEHR LANGE KLATSCHEN! Teil 35

LÖSUNGEN! ES GIBT SIE WIRKLICH!

Kennt Ihr die Märchen der Gebrüder Grimm? Die enthalten Lösungswege für anstehende Probleme!

So etwas Ähnliches gibt es in der „modernen „Fantasy“literatur“. Schaut doch mal, was ich da gefunden habe:

  • „Aber wir haben mit dem Unrecht angefangen. Wir sind in ihr Land gekommen und haben es ihnen weggenommen.“
    „Und sie haben es den Kidona abgenommen.“
    „Was?“
    „Sie haben dieses Land von den Kidona. Sie haben es sich genommen und ein sesshaftes Volk zum Nomadentum gezwungen. Und dann haben sie alles drangesetzt, um die Magie der Kidona zu vernichten und ihnen den Zugang zur Geisterwelt zu verwehren.“
    „Was?“
    Ich schüttelte den Kopf. „Ganz gleich, wie weit du zurückgehst, immer hat irgendjemand einem anderen Land weggenommen. Ich glaube nicht, dass es irgendetwas bringt, wenn man herauszufinden versucht, wer als Erster mit dem Stehlen angefangen hat. Die Lösung liegt in der Zukunft, Epiny, nicht in der Vergangenheit.“ (Zitat Ende)
    .
  • Das Gespräch findet in einem Traum statt, an den sich beide Teilnehmer erinnern können.
  • Der Mensch mit dem Wissen ist Nevare, der bloß der weniger handlungsfähige Teil eines Mannes ist, der gegen seinen Willen von ihm Besitz ergriffen hat und seinen Körper benutzt.
  • Die Gesprächspartnerin ist seine Base Epiny.
  • Epiny und Nevare haben sich zu unterschiedlichen Zeiten gegenseitig das Leben gerettet! Das gibt eine tiefgreifende Verbindung!
  • Epiny ist zusätzlich ein Medium, das sehr bald rausbekommen hat, daß Nevare „etwas mit sich rumschleppt“, das kein Teil von ihm ist!
    .
  • Quelle: Buch von Robin Hobb, Die Stunde der Abtrünnigen, Teil 3  der Trilogie, Roman, Heyne, 2011, ISBN: 978-3-453-53221-2, Seite 235.

Laßt Euch das bitte auf der Zunge zergehen! Es gibt Lösungen, nur wurden die in der Vergangenheit immer in der falschen Richtung gesucht!
Jetzt kann man nicht einfach immer eine „Stunde Null“ befehlen. Es gibt nur die Lösung, daß man den Anfangspunkt auf den Zeitpunkt legt, wo durch internationale Verträge festgelegt wurde, daß es durch kriegerische Maßnahmen keine Grenzverschiebungen geben darf!

Alles andere wäre Unsinn und würde nur zu neuen Verwerfungen führen!

Nimmt man das Zitat des Buches mal einen Augenblick ernst, dann ist es sinnvoll, vom gegenwärtigen Stand auszugehen und tragfähige Lösungen anzustreben!

Da sollte es immer Lösungen geben.

Schaut Euch jetzt den Ukraine-Krieg an. Der Verdacht, daß dort geschossen wird und Menschen sterben, damit die Corona-Lüge nicht auffliegt, ist nach meiner klaren Meinung sehr begründet!
Das, was seit etlichen Jahren in der Ukraine abgeht, ist für die dortige angestammte Bevölkerung nicht gut!
Verstehbar sind diese Handlungen sofort, wenn man voraussetzt, so wie ich das tue, daß auch die Ukraine von Typen geritten wird, denen die dortige Bevölkerung völlig egal ist! Die Ukraine ist also so etwas ähnliches wie ein zweites Deutschland. Angela hat Millionen von Zuwanderern geholt, die heimatnah viel billiger hätten unterhalten werden können. Annalena schaut zu, wie aus ideologischen Gründen die deutsche Wirtschaft vor die Wand gefahren wird!

Und das alles soll Zufall sein????? Wie doof ist denn das?

Da gehören Leute verurteilt und dann für Verbrechen, für die nachträglich die Todesstrafe ausgelobt wurde, hingerichtet.
MASSENMÖRDER und deren HANDLANGER/ HELFER verdienen keinen Schutz und bekommen keinen Schutz.

Wer, seit ca. 1980, weltweit weit über zwei Milliarden Menschen mit CHEMO ermorden läßt, anstatt Krebserkrankungen zu dem zu machen, was sie meistens sind: harmlose Gesundheitsstörungen, der hat die Welt so restlos durcheinander gebracht, wie man die Welt nur durcheinanderbringen kann!

Solche Typen und deren Nachfahren sind unbedingt von den Schalthebeln der Macht fern zu halten! Die werden sich nicht ändern! Die sind unter Anwendung aller erforderlicher Machtmittel in die Schranken zu weisen!

Es wäre doch gelacht, wenn es nicht möglich wäre, den Hintergrundkräften und deren gewissenlosen Handlangern den Anstschweiß literweise auf die Stirne zu treiben!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.