Die Zeitfenster sind sehr kurz!

Die Feststellung aus der Überschrift ist sehr ernst gemeint! Will man sich gegen Satan (oder seine „Handlanger“) durchsetzen, dann muß man die dafür geeigneten „Zeitfenster“ wie mit einem speziellen Radargerät finden.
Dabei wird es in allen Fällen offen bleiben, ob man es mit Satan selber oder bloß mit den Hintergrundkräften zu tun hat!
In den meisten Fällen werden es bloß die Hintergrundkräfte oder deren Handlanger sein.

  • Bei mir funktioniert das mit einer Art „innere Stimme“.
  • ACHTUNG: Diese „innere Stimme“ hat mich auch schon davor bewahrt, Dummheiten zu machen. Achtet bitte auf die „Feinheiten“. Auf die kommt es nämlich an!
    (Bei einer Ausbildung hatte ich das mal mit einem hochproblematischen Vorgesetzten zu tun. Mir war klar, woran das lag und EIGENTLICH hatte ich vor, dem die Lösung anzudeuten. DAS habe ich im letzten Augenblick entschieden NICHT zu tun. DAS war aus meiner heutigen Sicht die richtige Unterlassung!
    Ein gut gemeinter Hinweis hätte den Ausbildungsabschnitt vorzeitig beenden können. Folgen unbekannt. So habe ich die Ausbildung bestehen können.)
  • In Wirklichkeit kann ich keine Stimme hören.
  • Es handelt sich mehr um ein Gespür, das sich zur Gewißheit verdichtet und mir immer eine Vorstellung für das zur Verfügung stehende Zeitfenster gibt!
  • In diesem Fall https://archive.org/details/JudenUngarn wußte ich, daß das Buch vor dem Urteil der ZU ERWARTENDEN VERURTEILUNG gescannt und SOFORT eingestellt werden mußte!
  • Drei Verhandlungstage waren vorgesehen!
    .
  • In diesem Fall spürte ich rechtzeitig, daß es nur einen einzigen Verhandlungstag geben würde!
  • Rechtzeitig faßte ich den Entschluß vor dem ersten Verhandlungstag tätig zu werden und fand einen geeigneten Termin. Die Metadaten waren Wochen vorher digital vorhanden und damit gebrauchsfertig.

Nenne ich „das Problem“ doch mal beim Namen. SATAN IST SEHR SCHNELL! MAN MUß IHN ÜBERRASCHEN, UM IHM ERFOLGREICH DAS HEFT AUS DER HAND NEHMEN ZU KÖNNEN!

  • Fängt man an, vorher tagelang mit angeblichen oder tatsächlichen Freunden, über seine Absichten zu labern, dann geht doch einfach davon aus, daß Satan die Gedanken dieser Leute lesen kann. Dann ist der vorbereitet und sorgt dafür, daß Eure Absicht keinen Erfolg haben wird! DER hat doch dann genug Zeit!
  • Habt Ihr genug Selbstsicherheit und Lebenserfahrung, ohne Gelaber mit Anderen, die richtigen Entscheidungen zu treffen und habt Ihr damit Erfolg, dann kann Satan EURE GEDANKEN gar nicht oder nur sehr unzureichend lesen!
  • Schaue ich mir die völlige Gedankenlosigkeit und Bequemlichkeit vieler anderer Menschen an, dann ist mir völlig klar, daß deren Gedanken und deren Wissen für Satan (oder seine Handlanger) weniger als gar kein Problem darstellen.

Satan ist kein Gott! Der ist nicht fehlerfrei und dessen Fehler kosten den oft den gesamten Erfolg von etlichen Jahren Arbeit!

  • Das Opfer wissender Menschen hat uns in der Vergangenheit immer wieder gerettet und diese Opfer wären NICHT ERFORDERLICH gewesen, wenn die ein verständiges Umfeld gehabt hätten, die in Gefahrensituationen vor den Türen der wissenden Menschen gestanden hätten und die so beschützt hätten!
  • Die Bequemlichkeit und Doofheit hat es Satan immer wieder ermöglicht, seine Feinde zu vernichten.
  • Mal schauen, ob das so bleibt!
  • Die Anzahl der wissenden Menschen mit dem Gespür für den richtigen Zeitpunkt scheint im Moment sehr klein zu sein!

Das Gegenteil muß auch berücksichtigt werden.

  • Satan hat Typen, die können Entwicklungen blockieren oder wesentlich verlangsamen, wodurch Satan erweiterte Eingriffsmöglichkeiten bekommt.
  • Dadurch sinken die Aussichten auf Erfolge gegen Satan sehr schnell!

Frage:

  • Wenn es im Moment wenige Menschen gibt, die gegen Satan Erfolge erringen können, wurde dann die Anzahl seiner Knechte, die befreiende Entwicklungen „torpedieren können“ auch weniger oder stieg die sogar?
  • Ich „glaube“, die Anzahl der Negativkräfte ist gestiegen.
  • Sehen wir das nicht gerade bei den hochproblematischen Corona-Spritzungen, womit ich den Begriff „Impfung“ absichtlich umgangen habe?
  • Lebewesen, die in großer Zahl intelligent sein müssen, lassen sich eine EXPERIMENTELLE SPRITZE VERPASSEN, die kein VERSUCHSTIER BISHER ÜBERLEBT HAT!
  • Alle Versuchstiere, die solche mRNA-Spritzen gesetzt bekommen haben, sich gestorben; nur vermute ich, daß es kein „schöner Tod“ sondern ein langsames Verrecken war!
    .
  • Alles was wir tun, hat Konsequenzen! Alles, was wir NICHT tun, hat auch Konsequenzen. In beiden Fällen tragen wir die Verantwortung selber.
  • DAS gilt natürlich auch für unseren Widerstand gegen Satan.
    .
  • Es gibt genügend Literatur, bei dem der erfolgreiche Widerstand gegen Satan von einzelnen Menschen abhängt. Meistens handelt es sich um Romane; nur lese ich sowas nie als Roman, sondern immer als MÖGLICHKEIT für einen möglichen Handlungsablauf.
  • Noch nie habe irgendwo die Beschreibung eines gangbaren Handlungsablauf gefunden.
  • Die Wege müssen immer selber erarbeitet werden, dabei ERFOLGREICH vor Satan verborgen und dann umgesetzt werden.
  • Diese einfache Feststellung hat mir bisher mein Leben gerettet!
  • Versuche das gewaltsam zu beenden, hat es mehrfach gegeben.
  • Die, die ermordet worden sind, wie J.F.K. können den erforderlichen SPIRITUELLEN SCHUTZ nicht gehabt haben. Bezahlte Menschen, die im Zweifel lieber selber am Leben bleiben wollen, als das Leben für die zu schützende Person zu geben, werden keinen wirklich satanischen Mordanschlag verhindern können. Dazu kann Satan einfach zu gut in deren Köpfe reinschauen und die wahrscheinlich auch „steuern“, also zu Handlungen und Unterlassungen zwingen!

Fällt mir gerade einfach so ein!

  • Wenn man mit Satan zu tun hat, darf man nur dann weglaufen, wenn man in eine akut lebensbedrohenden Situation geraten ist.
  • Mir ist das mal mit einem spirituellen ANGRIFF in einer Kirche in Frankreich passiert.
  • Da bin ich so gerade noch raus gekommen.
  • Fünf Minuten später war ich wieder drin und wütend!
  • Man muß einfach wissen, was man tun kann! Wenn man Potential zur Verfügung hat, dann sollte man Angriffe Satans geeignet erwidern!
  • Läuft man zur Unzeit weg, wird Satan Wege finden, einen aus dem Laufen nicht mehr rauskommen zu lassen. Als Kind wurde das mit mir gemacht!
  • Ohne das bodenlose Stück Dreck von Nichtvater wäre das nicht möglich gewesen!

Es hat also Sinn, sich zu wehren. In meinem Fall konnte ich mich lange genug wehren, um irgendwann Boden unter die Füße zu bekommen.

  • Es wäre wirklich sinnvoll, anderen Menschen den Weg zu erfolgreicher Gegenwehr ohne die „steinigen Umwege“ zeigen zu können.
  • Es gibt diese Wege.
  • Der erste Schritt besteht unbedingt darin, den Dreck (materiellen Dreck) aus dem Körper zu bekommen, wodurch der spirituelle Dreck dann auch langsam ausgeschieden werden kann.
  • Dann ist durch die Ernährung dafür zu sorgen, daß möglichst wenig unerwünschte Stoffe zugeführt werden.
  • Dann ist der Zusammenhang zwischen „Seele, Geist und Körper“ zu begreifen, damit man gefährliche Situationen, die durch Schicksalsschläge und Verrätereien entstehen, sofort begreifen und geeignete Abwehrmaßnahmen suchen und umsetzen kann.
  • Alle weiteren Schritte kommen dann von allein, allerdings sehr leise. Man muß aufmerksam sein!
Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar