Ein richtig großen Klaps für die Hintergrundkräfte!

Liebe Handlanger der Hintergrundkräfte und liebe Hintergrundkräfte!

Die Handlanger können bis zu einem bestimmten Augenblick aussteigen. Die Täter selber, haben ihre Seele, ihre WERTLOSE Seele, so restlos verscherbelt, daß ein Ausweg gar nicht mehr gegeben ist. Und das ist gut so!

Schaut doch einfach mal, was ich am 20.08.2021 „abgeschickt“ habe! DAS ist angekommen!

  • Nur ist NICHTS passiert! Und das kann sich ein Chef einer superwichtigen Behörde gar nicht leisten, weil der dadurch einfach sein Gesicht verloren hat.
  • So ein Chef kann sich das schon gar nicht leisten, wenn er Chef des VERFASSUNGSGERICHTES ist!
  • Durch Nichtantwort hat der meinen Feststellungen im Schreiben praktisch zugestimmt!
  • Wie klug!
    .
  • Ganz geringfügig könnte doch etwas passiert sein. Das hat dann zu einer Handlung von mir geführt:
  • Die Staatsanwaltschaft in Itzehoe tat freundlich und besorgt! Das fiel sogar meiner Anwältin auf. Nun, ich habe einen Preis ausgesetzt, den aber noch nicht genannt!
  • Die amtierende Landrätin des Kreises Pinneberg wollte offensichtlich auch noch einmal auf den Pott gesetzt werden. Es ließ sich nicht vermeiden, ihr den Gefallen zu tun.
  • Bei der habe ich den Preis genannt!
  • Und dann ist mir das eingefallen. Es „kam einfach über mich“:

Auswege!

Jetzt bin ich gespannt, was mir noch einfallen wird.

Offensichtlich kann man HANDLANGER ganz wunderbar anhalten, wenn man denen klar macht,

  • keinen Spaß  zu machen und
  • deren Seele (oder Körper) VERNICHTEN ZU WOLLEN, sowie die gesetzliche Möglichkeit dazu geschaffen wurde!
  • Nachträglich geschaffen wurde, was seit dem Nürnberger Tribunal zulässig ist!
    .
  • Menschen mit Überblick werden begreifen, daß man eine gesetzliche Grundlage gar nicht braucht. Die Verbrechen der Handlanger und ihrer Auftraggeber sind so groß, daß gar keine Quälerei das sühnen kann.
  • Man muß der Öffentlichkeit nur klar machen, was die zu verantworten haben und welche Folgen das bereits hatte.
  • Das wäre viel mehr als genug!
    .
  • Es gibt ein richtiges Problem:
  • Die Öffentlichkeit wird durchdrehen und viele Wochen im Wahnsinn verbleiben, wenn die (ohne geeignete Vorbereitung) dazu gezwungen werden, Bodenhaftung über die Verbrechen der Hintergrundkräfte zu bekommen!
  • Aus diesem billigen Grund wurde doch in der Vergangenheit vermieden, die Öffentlichkeit aufzuklären. Damit hatte man des sehr nützlichen Nebeneffekt, daß die eigenen Sauereien auch nicht an die Öffentlichkeit gelangten!
    .
  • Und dann konnte Satan (oder seine Abgesandten) es doch wieder nutzen und einen guten und wertvollen Ansatz, der einfach mal wieder NICHT WEIT GENUG ging, abbiegen und in sein Gegenteil verkehren!
    .
  • Vor etlichen Monaten schon habe ich mehrfach in den Augen von Polizisten ANGST gesehen. Das erste mal, als ich in dem eiskalten Knast von der ABZUBRECHENDEN POLIZEISTATION in Pinneberg gesessen habe, als POLIZISTEN für 15.000 bis 30.000 Euro Gegenstände aus meinem Haus mitgenommen haben, die die gar nicht hätten anfassen dürfen!
  • Schaut doch mal, was ich dem BUNDESVERFASSUNGSGERICHT zu dieser Wegnahme geschrieben habe. Ihr findet das auf der Seite drei!
  • Und auch das wurde tatsächlich (????) von Bundesverfassungsgericht „übersehen“?
  • Deckt das Bundesverfassungsgericht tatsächlich rechtswidrige Wegnahmeaktionen von Polizisten, die nur als BERAUBUNG aus niedrigen Beweggründen verstanden werden können?
  • Kann man die Wegnahme anders, denn als Absicht zum privaten Verkaufen von RAUBGUT, verstehen?
    .
  • Oder ist die Qualität des derzeitigen Personals im Bundesverfassungsgericht bereits so schlecht, daß die das nicht mehr begreifen können?
  • Oder stimmt es, daß offensichtliche Verbrechen gar keine Verbrechen sein können, wenn die von einem bestimmten Klientel begangen werden, die SONDERRECHTE besitzen wollen?
    .
  • Die Polizisten tut recht daran, Angst zu haben! Angst vor ihren Vorgesetzten, die ganz genau wissen, was auf ihre Leute zukommt!
  • Vor mir brauchen die keine Angst zu haben. Sowie das möglich ist, werde ich dafür sorgen, oder meinen Anteil beisteuern, daß die Polizei von ungeeigneten Kräften vollständig gesäubert wird!
  • Bei mir gibt es heftige Zweifel, ob der Begriff „Polizei“ erhalten werden kann.
  • Sollte ich es bestimmen können, wird dieser Begriff vollständig gestrichen. Jedenfalls in Deutschland!
  • Und dann müssen Gewalttäter bei der Polizei wissen, daß mit denen kurzer Prozeß gemacht wird und die nach KRIEGSRECHT abgeurteilt werden!
  • Seit dem Holocaust wissen wir, daß weder „Unwissenheit“ noch „Befehlsnotstand“ schützt und selbst ehemalige „Milchbubis“ werden als alte Opas noch vor Gericht gezerrt, wenn die mal als Wächter in einem Konzentrationslager arbeiten mußten.
    .
  • Ganz üble Fälle unter den Gewalttätern müssen damit rechnen, daß einfach Wege gefunden werden, deren Seelen (oder die winzigen Reste davon) über mindestens vier Wochen schreien zu lassen!
  • DAS wird dann durchaus life im Netz übertragen.
  • Ganz üble Fälle müssen damit rechnen, daß deren Familien gezwungen werden, die ganze Zeit zuzuschauen.

Liebe ungesetzlich handelnden Leute bei der Polizei: Zieht euch einfach warm an. Eure Zeit läuft schnell ab!

 

Komme ich mal zur Historie! Die Provokationen gingen genau hier los!

Ich bin gespannt, was noch kommen wird!

  • Die Handlanger werden nicht gewinnen. Im Moment können die eventuell gut bezahlt werden; auf lange Sicht werden die unbedingt „entsorgt“ oder einfach fallen gelassen und ihrem Schicksal überlassen.
  • Schaut doch mal, was hier zur „Geheimhaltung von Geschäftsgeheimnissen“ steht!
  • Meint hier irgendwer, daß sich DAS SYSTEM geändert haben könnte?
  • Seit wann lernen Menschen dazu?
  • Seit wann begreifen „Lebewesen“ um den Begriff „Unmenschen“ zu vermeiden, daß die mal eine Seele hatten?
    .
  • „Liebe Polizisten“ Ihr wirklich für solche Typen weiter die DRECKSARBEIT machen und Eure Seelen dafür in den Orkus (in das Schexx – Haus) werfen?
  • Nur zu! Es handelt sich um eine Einbahnstraße OHNE Rückkehrmöglichkeit.
Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar