Wie erkennt man richtige Liebe??????

Die Frage im Titel ist absolut ernst gemeint und soll hier an einem Beispiel erläutert werden, daß ich nur aus einer Erzählung kenne, die aber eindeutig auf Tatsachen beruht!

Aus Pinneberg ist vor vielen Jahren ein Ehepaar nach Spanien gezogen, wahrscheinlich, weil dort das Wetter besser ist!

  • Der Mann beklagte sich dann sehr bald bei seiner Frau, daß die Hausgehilfen, alles Einheimische, ihn umbrächten.
  • Die Einheimischen wurden als Domestiken beschimpft!
  • Die Frau hat einfach so lange gewartet, bis der Mann tot war und ist dann wieder nach Pinneberg gezogen!

DAS IST WAHRHAFTE LIEBE!!!! DIE LOBE ICH MIR DOCH!

Die Geschichte ist absolut glaubwürdig! Solch eine „Domestike (ob aus Spanien oder einem anderen mediterranen Land ist unsicher)“ hat solch ein Spielchen auch mal mit mir versucht!

  • Auf einer Feier hatte ich gut „getankt“ und vorsichtshalber meinen PKW dort gelassen, wo dem nichts passieren konnte. Nämlich in der Garage!
  • Dann wollte ich nachts mit einem Taxi aus einem hamburger Wohngebiet nach Pinneberg fahren.
  • Das Taxi kam auch, nur fand es die Hausnummer nicht. Da das in dem Wohngebiet schon bekannt war, habe ich das Taxi erwartet.
  • Die mediterrane Taxifahrerin hat dann für fünf Euro eine Spazierfahrt in den Wohngebiet veranstaltet, die zwischen zwei scheinbar unüberwindlichen Endpunkten hin- und hergehen sollte.
  • Wahrscheinlich hat die das als Einkommensquelle angesehen!
  • Dabei hat die beim zweiten Durchgang vor dem nach links gehenden Ausgang massiv Gas gegeben, um wieder geradeaus, zum Ende der Sackgasse, fahren zu können.
  • Nur damit war die bei mir verkehrt und ich habe so laut halt befohlen, daß die wirklich in die Bremse ging.
  • Dann wollte die ihr Navi einstellen, daß auf eine nicht zu ertragende Weise rumgeblöckt hat, daß ich die TUSSE mehrfach gebeten habe, das auszustellen, weil ich den Weg kennen würde. Auch da mußte ich wieder massiv werden, um endlich in Ruhe gefahren zu werden.
  • Heute bin ich mir sicher, daß die Frau kein Potential bei mir stehlen konnte. Nur muß ihre Erfolglosigkeit Auswirkungen auf sie gehabt haben.
  • Schade, daß mir das gar nicht leid tut! Hat die einfach verdient!

Zurück zu dem Anfangsbeispiel: Richtige Liebe erkennt ohne jeden Zweifel die Not des Partners und greift dann weit im Vorfeld helfend ein. Dabei werden sogar eigene Nachteile in Kauf genommen.
Ist gar keine Liebe da (im Gegensatz zum Sex, der eine eindeutig körperliche Erscheinung ist), wird sogar verlangt, daß der Partner sagt, wann es ihm schlecht geht. Meine Blödfreundin aus Studententagen hat das mal mit mir versucht und die hat wahrscheinlich bis heute nicht verstanden, warum ich das brüsk verweigert habe.
Heute ist mir klar: Zu DEM ZEITPUNKT waren „Ihre Dinger“ noch groß genug. Die Entwertung „der Dinger“ hatte sehr viel früher angefangen und die Entwertung nahm dann „rasende Fahrt“ auf, was irgendwann zu der einzig sinnvollen Lösung führte: GEHEN!

Der Mann aus dem Beispiel hätte das auch tun sollen!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.