Aufruf an die Hintergrundkräfte!

Satire AN!

Liebe Handlanger der Hintergrundkräfte:

  • Euren Frust kann ich so gut verstehen! Kein Mensch macht Euch das Leben leicht und es kommen immer wieder Leichtfertige, die Euch in EURER VERDIENTEN RUHE stören!
  • Zu diesen Typen habe ich auch lange genug gehört und habe ziemlich viel „Prügel“ im tatsächlichen und übertragenen Sinne bekommen!
  • Es gab etliche Gelegenheiten bei mir, nach denen das „Hören und Sehen“ fast nicht wiedergekommen wäre!
    .
  • Und jetzt erst merke ich, was Ihr für Waschlappen seid!
  • Was hielt ich armer Tropf Euch damals für ÜBERMÄCHTIG!
  • Eine eigene Meinung habt ihr nicht, damit Ihr Euch schneller als der Wind drehen könnt. Immer dahin, wo Ihr meint, daß die tatsächlichen Machthaber Euch haben wollen.
  • In der Bibel gibt es irgendwo eine Stelle, in der ein Vater seinen Sohn opfern soll.
  • „Welcher „Teufel“ das dann noch verhindert hat, werde ich jetzt bestimmt nicht nachlesen.“
  • DAS, was da beschrieben steht, ein eigenes Kind opfern, das könnt Ihr auch!
  • Typen wie Ihr kommen auch auf die Idee, eher den Untergang der ganzen Welt zu riskieren, als eigenen „Unbequemlichkeit“ in Kauf zu nehmen!
  • Jede Widerrede wird von Euch als beginnender Weltuntergang gewertet und heftigst abgestraft!
  • Das bodenlose Stück „eklige braune Masse“ von meinem Nichtvater hatte diese Unerbittlichkeit auch!
  • ABER NUR GEGEN SCHWÄCHERE!
    .
  • Warum seid Ihr Waschlappen?
  • Ihr ertragt nur FRIEDHOFSRUHE um Euch und deshalb zertrampelt Ihr immer wieder alle Menschen, die in Eure Reichweite geraten und die noch über winzige Mengen an Lebensfreude verfügen.
  • Die Dummen und Uninteressierten laßt Ihr in Ruhe, weil die willig ihre Köpfe immer unten halten.
    .
  • Ihr dürft das nicht mehr tun!
  • Euch fehlen sonst die Typen, die Ihr für materielle Vorteile dazu bewegen könntet, für Euch die Kartoffeln aus dem Feuer zu holen!
  • Versteht Ihr diese Form von Klartext noch?

Jetzt werde ich Euch mal ein Kochrezept erklären, dessen Anwendung ich nur empfehlen kann:

  • Ihr dürft die Doofen nicht mehr fördern.
  • Die sind einfach zu leicht zu erkennen.
  • Die können nämlich wunderbar auswendig lernen und eine Rolle spielen.
  • Denen wird doch immer gesagt, worauf die bei Vorstellungsgesprächen zu achten haben und das machen die dann auch.
  • Diejenigen Leute mit Personalverantwortung werden nur willfährige Leute aussuchen. Die sind also nicht klüger, als die Auswendiglerner!
    .
  • Die Auswendiglerner werden ihre Tricks gegenüber von „Uneingeweihten“, also mir, nie zugeben. Die nehmen lieber jeden Verlust in Kauf, der sich leicht wieder ausgleichen läßt, als Uneingeweihten irgendwelche „Tricks“ zu verraten.
  • Nur können die sich entweder „gar nicht“ oder „viel zu gut“ verstellen und irgendwann entwickelt man (ich) Fähigkeiten, die Zeichen lesen zu können. Ich schreibe hier von den täglichen Zeichen, die die Meisten von Euch nicht lesen werden können. Man kann damit kein Geld machen! Die „Geldzeichen“ könnt Ihr tausendmal besser lesen als ich. Da hat es wenig Aussicht, in dieser Kunst (????) besser werden zu wollen als Ihr!
  • Spätestens beim zweiten Mal (der zweiten Vorstellung) werde ich es begreifen!
    .
  • In wirklichen Krisensituationen kommen die Anpasser (???) mit dem auswendig gelernten Zeug nicht weiter und dann wird es haarig!
  • Das kennt Ihr doch!
    .
  • Also solltet Ihr jetzt dringend die Herausforderung annehmen und die Konkurrenz mit den Begabten zulassen.
  • Dazu muß Eure Brut begreifen, daß die sich nicht mehr faul auf Papas Geld ausruhen können.
  • Die müssen in der Zukunft in der Lage sein, die Begabten auszustechen.
  • Das wird schwer, ist aber machbar! Nur werden es nicht Alle von Euch schaffen und irgendwann wird Papas ererbtes Geld verbraucht sein.

Satire aus!

Das, was ich hier vorgeschlagen habe, werdet Ihr nicht machen.

Satan läßt das nicht zu. DER duldet keine selbstständig denkenden Menschen um sich. DAS erträgt der einfach nicht!

Löst das Problem oder laßt es und „träumt“ weiter. Die Welt ändert sich so schnell, da macht es nichts, wenn Ihr Euch weiter auf Eure Macht verlaßt, die Euch doch immer geholfen hat!

Wird die Euch weiter helfen?

Es ist leicht, Euch zu sagen, wo das mit Euch hingehen wird. Hierhin:

Mir fehlt jedes Mitleid. Ihr habt das verdient.

Hier könnt Ihr nachlesen, daß außer Satan selber, keiner seiner Helfer oder Helfershelfer übrig bleiben wird: http://d-nb.info/870520040
Das letzte Gefecht / Stephen King.

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Esoterik abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.