Hintergrundkräfte und die Magie des Goldes!

Gold hat keinen unverzichtbaren Wert. Man kann es nicht essen und der Transport ist aufwendig, weil es doch recht schwer ist.
Gold sieht schön aus und glänzt. Feder, Muscheln und polierte Steine sehen auch schön aus und sind einfacher zu bekommen.
Federn, Muscheln und polierte Steine erfüllen durchaus dem Wunsch der Menschen sich zu schmücken!
Dieser Wunsch kennzeichnet Menschen. Tiere schmücken sich nur durch die Natur und nicht künstlich. Der Schmuck der Natur wird auch nur den Tieren zugestanden, die zur Fortpflanzung verzichtbar sind, weil es genug „Ersatz“ gibt. Weibchen, die zur Aufzucht der Brut gebraucht werden, sind oft eher unscheinbar und damit sehr viel weniger auffallend.

  • Es gab doch schon immer Unterschiede zwischen Männern und Frauen und diese kleine Spitze an die Suffragetten konnte ich mir nicht verkneifen.
  • Liebe „Suffragetten“, habt Ihr wirklich nicht begriffen, daß Männer und Frauen unterschiedliche Aufgaben haben?
  • Die von einem Teil von Euch durchaus richtig gesehenen Ungleichgewichte und Ungerechtigkeiten, wurden durch Eure Anführerinnen in Sackgassen geleitet!
  • Der weiter Unten zu nennende Betrug, der Geldbetrug, verlangte nach neuer „Nahrung“ und die wurde Euch aus Eurem Potential weggenommen und mißbraucht!
  • Das an Euch angewendete Strickmuster wird weltweit angewendet, um die Menschheit zu betrügen. Ein Teil der „Arbeiter“ die die Drecksarbeit einleiten und ausführen sollen, werden nicht begriffen haben, was die tun. Die begreifen nur den Betrug und nicht, wie genau das Wirkungen erzeugt.
  • Diese Typen leben ausschließlich im primitivem Materialismus. Deren Hintergrundkräfte haben genaue Kenntnisse zur Spiritualität und nutzen das Wissen zum „großen Betrug an der Menschheit“!
  • Entweder wir begreifen das System und befreien uns, oder wir tragen die Konsequenzen.
  • Liebe Suffragetten, Eure Nachfolgerinnen haben die Wahl, die Richtigkeit der hier geäußerten Gedanken zu erkennen und umzusteuern. Die dann unbedingt kommenden spirituellen Prüfungen, die die Fähigkeit zur Einordnung in sinnvolle Lebensäußerungen prüfen, sind zu bestehen. Allerdings bekommt man die erfolgreichen Prüfungen nicht geschenkt. Man/ Frau muß sich schon zur „Decke strecken“ wollen.

Zurück zum Thema Gold:
Die Eigenschaft vieler Lebewesen, sich gewünschte Gegenstände durch Raub anzueignen, wird durch Federn, Muscheln oder polierte Steine so gut wie nicht angeheizt!

Trotz der objektiven Wertlosigkeit des Goldes erzeugt es aber die Gier, es zu besitzen!

  • Das hier festgestellte Geheimnis des Goldes ist die einzige Grundlage seines Wertes, die auf der Grundlage der dahinter steckenden Primitivität weltweit anerkannt wird.
  • In Südamerika muß das mal anders gewesen sein. Die von den Spaniern zerstörten Reiche müssen „voll mit Gold“ gewesen sein, daß von den Spaniern eingesammelt und nach Europa geschafft wurde.
    .
  • Hat schon einmal jemand nach dem Sinn des Goldes gefragt, also nach seinem spirituellen Wert, den es nicht durch seine bloße Existenz ausübt, sondern nur über die Wirkungen ausüben kann, die es durch Anschauen oder eventuell durch die Berührung des Goldes ausgelöst wird?
  • Also eine Wirkung, die nicht ausgelöst werden kann, wenn das Gold in einem Tresor „versteckt“ werden muß, damit es nicht gestohlen wird?
  • Nur dieser spirituelle Wert kann in einem spirituellen Staat die Grundlage dafür liefern, Aufwand in die Erlangung von Gold zu stecken. Andernfalls könnte man es da lassen, wo es ist. In der Erde.
    .
  • Es muß sich um eine Wirkung handeln, die vom Gold ausgeht und die vielleicht nur sehr selten und dann auch nur kurzfristig erbeten werden kann, von tatsächlich vorhandenen höheren Mächten erbeten werden kann, weil ein Zuviel davon tödliche Gefahren heraufbeschwören könnte?
  • Was ist aus Spanien geworden? Ist es ein Weltreich geblieben? Wurde es zu einem Zentrum der Wissenschaft und Kultur? Wurde Spanien zum wirtschaftlichen Zentrum der EU?
  • Oder zählte Spanien beim Eintritt in die EWG eher zu den Armenhäusern Europas?
    .
  • Unrecht Gut gedeiht nicht. Dieser Kinderglaube wird uns im Kindergarten und der Volksschule eingetrichtert.
  • Schaue ich in die letzten Jahrhunderte, dann ist das Gegenteil wahr. Unrechtes Gut gedeiht und wahrhafte Menschen, die die göttliche Gerechtigkeit auf Erden (in ihrem Bereich) errichten und leben wollen, wurden in den letzten tausend Jahren alle von den Handlangern der Rom-Kirche, auf Betreiben genau dieser Kirche, ermordet!
    .
  • Nur wenige Menschen können so tief blicken, daß die erkennen können, daß das Gedeihen des Unrechtes in den letzten Jahrhunderten kein Gedeihen ist, sondern eine Scheinblüte, die durch Betrug künstlich am Leben erhalten wird.
  • Ein Betrug zieht das Erfordernis zum nächsten Betrug hinter sich her.
  • An diesem Mechanismus sind dann auch Betrügerstaaten leicht zu erkennen, wenn man die Zusammenhänge erst mal begriffen hat.
  • Dann ist auch leicht zu begreifen, daß Betrügerstaaten allesamt eine begrenzte Lebensdauer haben.
  • Betrug ist unfähig, sich auf Dauer zu erhalten!
  • Betrug hat damit eindeutig satanische Ursachen, denn nur göttlich leben wollende Staaten haben eine potentiell unbegrenzte Lebensdauer, wenn sich die Führungsschicht immer rechtzeitig erneuern und auf die Anforderungen des Lebens einstellen kann.
  • Nur das Annehmen von Herausforderungen ermöglicht die unbegrenzte Lebensdauer eines Staates!
    .
  • Was ist denn in den letzten zweitausend Jahren passiert?
  • Wurden Herausforderungen angenommen?
  • Nein, denn die Grundlagen bestimmter Staatsgebilde bestanden ausschließlich aus Betrug. Betrug, der für die „Normalos“ nicht sichtbar und noch viel weniger verstehbar war. Der Betrug hatte aber Folgen, weil die Grundlagen der Staatsgebilde untergraben und aufgelöst wurden.
  • Der Betrug, der Geldbetrug, wanderte nach der Zerstörung der Grundlagen, der jeweiligen Staatsgebilde, die unverbrauchte Völker UNFREIWILLIG GELIEFERT HABEN, einfach zu dem nächsten unverbrauchten Volk weiter und löste dessen unverzichtbare Grundlagen auch in Rauch auf!
  • Deshalb werden die für den Betrug Verantwortlichen, oder deren sichtbare Schutzschilder (Christopher Hollis) ja auch weltweit „geliebt und in Watte gepackt“, weil einfach zu gut bekannt ist, daß die das Mafia-System nutzen und hemmungslos morden und Quälen.
  • Wenn es uns gelingt, erfolgreich (also richtig) die Unterscheidung zu treffen, ob wir es mit Handlangern oder tatsächlichen Tätern zu tun haben, dann wird deren Kartenhaus zusammenkrachen!
    .
  • Worte können töten! Lebt der vorsätzliche Schlechtrichter Hinz noch? War der bei seinem bewußten Fehlurteil wirklich noch vor seinem Ruhestand oder hat man den für dieses Fehlurteil aus seinem Ruhestand geholt?
  • Die Worte müssen nicht einmal beim Täter ankommen.
  • In üblen Fällen reicht es, sie zu denken oder laut auszusprechen!
  • Als ich vor vielen Jahren unhörbar die Frage stellte, ob das bodenlose Stück Dreck wirklich mein Vater sein kann, kam die Antwort unmittelbar aus meiner Seele, von der in genau dem Augenblick eine unvorstellbar große Last runter-gefallen ist! NEIN!
  • Die Wirkungen treten bei den Tätern augenblicklich ein und brauchen vielleicht Stunden/ Tage oder Wochen um sich zu entwickeln und nach Außen die sichtbare Wirkung zu entfalten!
  • Ich habe keinerlei Erinnerung daran, wie lange das bodenlose Stück Dreck von Nichtvater noch in seinem Körper vegetieren konnte, nachdem ich DAS begriff.
  • Seine Frau hatte größeres Pech. Die hat noch lange gelebt! Die konnte erst viele Jahre später gehen. Ob die vorsätzlich getötet wurde, um die zu „erlösen“ ist weder bekannt, noch interessiert es. Sollte es geschehen sein, so ist es eine Schuld, die andere Leute angeht und von denen abzutragen ist.
    .
  • Schaut doch mal, was ich hier über das bodenlose Stück Dreck von meinem Nichtvater geschrieben habe:
  • https://sonnenspiegel.eu/esoterik/hintergrundkraefte157.html
  • Zitat: „Der hat mir MEIN LEBENSPOTENTIAL RAUSGERISSEN und das für Nebensächlichkeiten in Rauch aufgelöst!“ (Zitat Ende)
    .
  • DAS ist die wesentliche Lebensäußerung jeder Welt auf satanischer Grundlage!
  • Wir haben jedes Recht das mit allen erforderlichen Mitteln zu beenden.
  • Die Täter und Handlanger dieser satanischen Welt dann ganz langsam, aber BITTE NICHT genüßlich, zu Tode zu bringen, ist unser gutes Recht und darüber hinaus unverzichtbar!
  • Wir brauchen Exempel, die so krachen, daß die die nächsten zehntausend Jahre nicht vergessen werden können.
  • Warum darf daß Totquälen nicht auf Leute übertragen werden, die am Quälen Spaß haben? Weil wir dann unglaubwürdig werden und wir die Kräfte erhalten, die irgendwann unseren Untergang einleiten werden.
  • Lebewesen, die wie Menschen aussehen und am Quälen Spaß haben, sind nach meiner klaren Meinung keine richtigen Menschen und die gehören an der Fortpflanzung gehindert!
  • Sind wir nicht stark und robust genug, genau das zu tun, haben wir das Einverständnis unseres baldigen Untergangs bereits unterschrieben!
  • Auf mich könnt Ihr bei einem so blödsinnigen Unterfangen nicht zählen.

Die Welt, also alle Völker der Welt, hat an die Geldbetrüger nichts mehr zu verschenken! Entweder wir schaffen durch „Kaltstellung“ der Betrüger und des Betrugs die Grundlage für ein gottgefälliges Leben auf der Erde, oder es besteht eine gesteigerte Aussicht, daß uns „das Hören und Sehen“ vergehen wird.

  • Die Welt ist jetzt alternativlos geworden.
  • Es gibt keine Fluchtmöglichkeiten mehr!
  • Wer das nicht begreift, kann durch Zufall überleben.
  • Aktiv mitarbeiten, also gestalten, werden solche Lebewesen mangels ausreichender Gehirnmasse nicht!
  • Was war der Lieblingsspruch eines väterlichen Freundes? „Von einem Ochsen kann man nur Rindfleisch erwarten!“ Damit wurde unausgesprochen auf die nicht vorhandene Denkfähigkeit vieler Lebewesen hingewiesen, die wie Menschen aussehen und immer nur den bequemsten Weg gehen und die gar keine Herausforderung annehmen!

Materialismus: Du bist in Deiner ganzen Erbärmlichkeit erkannt!

  • Wer Deine Erbärmlichkeit nicht erkennen will, der soll sein Leben doch Deiner Erbärmlichkeit opfern.
  • Hoffentlich haben solche Typen nur ein einziges Leben und kommen nicht wieder auf diese schöne Welt!

Es gibt viel zu lernen. Laßt uns endlich unsere Aufgaben und Ziele erkennen und uns auf den Weg machen!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.