Nachhilfe für die Polizei in Itzehoe!

Sicherheitskopie: https://web.archive.org/web/20230908041701/https://sonnenspiegel.eu/esoterik/offener-brief39.html

Es ist recht lustig, immer wieder festzustellen, daß bestimmte Behörden sich immer wieder einen winzigen Ausschnitt eines Entwicklungsganges herausschneiden wollen, um aus einem GANZEN ein winziges Stück betonen zu wollen! DAS soll dann abgestraft werden!

Liebe Polizei in Itzehoe. Ich habe SCHON WIEDER von Euch eine Einladung bekommen! Pol_Itzehoe_2023_09_01

Ihr lauft Gefahr, EXEMPEL zu werden. Geht doch mal bitte in Itzehoe zum Landgericht und dort zum Richter Neelmeier. Laßt Euch von dem erklären, was EXEMPEL sind.

Jetzt zu Euch: Kennt Ihr die Tatsachen nicht? Wißt Ihr nicht, daß Ihr immer wieder für MASSENMÖRDER gearbeitet habt?
Habt Ihr tatsächlich nicht begriffen, daß CORONA eine Lüge war und das große Sterben erst mit der angeblichen Impfung begann?

Als Polizisten solltet Ihr den Satz kennen:

    • Unwissenheit schützt nicht vor Strafe!
    • Diesen Satz möchte ich ergänzen:
    • Der Versuch sich unwissend zu stellen, verzehnfacht die Strafe!

Habt Ihr immer noch nicht begriffen, daß der Ruf der Polizei bei den nachdenklichen Menschen „im Keller“ ist?

Lest endlich dieses kleine Heft und begreift, daß Krebs heilbar ist und zwar praktisch immer!

Hanno Beck : Krebs ist heilbar

Wenn Ihr dieses kleine Heft nicht endlich lest und begreift, daß die wissenden Kräfte in der Schulmedizin MASSENMÖRDER AUS NIEDRIGEN BEWEGGRÜNDEN sind, dann lauft Ihr alle Gefahr, nach einer nachträglichen Gesetzesänderung vor Standgerichte gestellt zu werden. Man wird Euch nur fragen, warum Ihr das Heft nicht gelesen habt. Danach wird verurteilt, Eure Familien geholt, dann im Beisein Eurer Familien hingerichtet und dann werden Eure Familienmitglieder gezwungen werden, Euch anzufassen, damit die auch ganz genau wissen, daß Ihr mausetot seid!

Wollt Ihr das wirklich?

Geht es in die Köpfe von Polizisten nicht rein, daß CHEMO-Gabe an Krebspatienten ein einziges großes Geschäft ist?
Geht es in die Köpfe von Polizisten nicht rein, daß es immer wieder Ärzte gegeben hat, die große Teile ihrer Krebspatienten retten konnten und dafür ganz brutal bestraft worden sind?

    • Ärzte haben das getan, wozu die da sind und wurden dafür von ihren Standesorganisationen FERTIG GEMACHT!
    • Begreift Ihr das wirklich nicht?
      .
    • In allen Fällen waren es Polizisten, die die Dreckarbeit (Hausdurchsuchungen/ Beschlagnahmungen) ausgeführt haben!

Und jetzt zählt mal bitte nach! Der Holocaust an Juden war bekanntlich spätestens im Mai 1945 beendet.
Der Zweite Weltkrieg war dann nämlich vorbei!
Tatsächlich sollen die Gaskammern Monate vorher „abgestellt“ worden sein, nur sind die Feinheiten so schwer zu verdauen, daß ich mir die nicht merken will.

Bei dem Massenmord mit CHEMO an Krebspatienten wird aber fröhlich weitergemordet!

Habt Ihr das wirklich nicht begriffen?

Ich, Henning von Stosch, habe selber vor 25 bis 30 Jahren zwei Jahre lang die Heilungssymptome von Bronchialkrebs gehabt! Fragt mein damaliges Arbeitsumfeld im Amt für Arbeitsschutz, Hamburg, die müssen sich erinnern.

Im Jahr 2010 habe ich endlich die Möglichkeit gefunden, daß Framing des begnadeten Arztes zu brechen, dessen Fachwissen mir das Leben gerettet hat!
Ihr findet das irgendwo hier: https://archive.org/details/artikel5 .

Dr. Hamer stammt aus einer Familie, die im II. Weltkrieg in Krefeld Juden gerettet hat, er ist auch Theologe und kann deshalb Juden nicht hassen, in seinen Seminaren saßen „reihenweise“ Rabbiner, die dort nicht gesessen hätten, wäre Dr. Hamer ein Antisemit gewesen (sinngemäß).

Das Ärger anstehen würde, war klar. Nur wußte ich vorher, daß ich das überstehen würde.

Liebe Polizisten, jetzt nehmt einfach mal zur Kenntnis: Wenn Ihr nicht bald aufwacht, dann kann es Euch passieren, daß Ihr wieder gezwungen werdet, den rechten Arm zu heben! Jedenfalls im übertragenden Sinn! Wollt Ihr das wirklich?

Bevor Ihr Euch jetzt mit den Fakten befaßt, nehmt zur Kenntnis, daß der Artikel 20 Absatz 4 Grundgesetz alles rechtfertigt, was ich getan habe.
Da meine Aufklärung bisher nicht zu irgendwelchen Änderungen im Verhalten krimineller Behörden und krimineller Gerichte geführt haben, bleibt langsam nur der Vergleich der nachweisbaren Todeszahlen durch bewußte CHEMO-Vergiftung an Krebspatienten mit den tatsächlichen oder behaupteten Todeszahlen des Holocaust!

Schaut doch mal, wie korrupt „unsere (????)“ Justiz ist:

Schaut doch mal, was man mit dem Landgericht in Kiel machen kann:

URL: https://www.bitchute.com/video/LN3TzHkOC1oq/
Titel: Massenmörderinnen im Landgericht Kiel?

Hier kommt das nächste Video:

URL: https://www.bitchute.com/video/nCEffOToQDyM/
Titel: Massenmörderinnen am Landgericht Kiel! Teil 2

Mit dem Oberlandesgericht in Schleswig habe ich das auch gemacht:

URL: https://www.bitchute.com/video/0Ee5zaz6XjoU/
Titel:

Hier bekommt es das Bundesverfassungsgericht so richtig obendrauf:

URL: https://www.bitchute.com/video/3l5xOHsa1USS/
Titel: Ohrfeigen für die Zerstörer der Freiheit!
Achtet dort ab Minute sieben auf die Erklärung zum Thema Achillesferse!

Jetzt wird es Zeit, sich mit den Opferzahlen des CHEMO-MASSENMORDES ZU BEFASSEN!

Hier gibt es das Buch, dessen Aussagen unbedingt glaubwürdig sind, wenn man vorher das kleine Heft von Hanno Beck gelesen hat!
War man selber, wie ich, in der Lage Krebs auszuheilen, dann versteht man nicht, warum Krebspatienten sich selten schlau machen.
Hier geht es lang: https://archive.org/details/HamerRykeEinerGegenAlleDieErkenntnisunterdrueckungDerNeuenMedizin2005440S.

Einfacher zu lesen ist es über diesen Zugang:

https://ia903107.us.archive.org/23/items/HamerRykeEinerGegenAlleDieErkenntnisunterdrueckungDerNeuenMedizin2005440S./Hamer%2C%20Ryke%20-%20Einer%20gegen%20Alle%20-%20Die%20Erkenntnisunterdrueckung%20der%20Neuen%20Medizin%20%282005%2C%20440%20S.%29.pdf

Dort findet Ihr die Zahl von zwei Milliarden Ermordeten:

Lest bitte zuerst über das Zentrum in Burgau, Österreich, ab Seite 234.

Es kommt auf der Seite 292 auf den folgenden Passus an: „Die Räume des Zentrums für Neue Medizin in Burgau wurden darauf am 04.08.1995 durchsucht und man beschlagnahmte alle Computerdateien.
Die Kriminalpolizei ging daraufhin allen Adressen nach und suchte sämtliche Patienten auf, die von 1990 bis 1995 im Zentrum für Neue Medizin gewesen waren, um mich eventuell wegen ,,fahrlässiger Tötung“ anklagen zu können. Doch schließlich musste die Staatsanwaltschaft zugeben, dass von den 6500 schwerst vorgeschädigten Patienten, die bis dato im Zentrum für Neue Medizin gewesen sind, noch 6000 Patienten am Leben waren. (Zitat Ende)

Diese Tatsache allein beweist die Wirksamkeit der Hamer-Medizin. Die genannten Patienten waren praktisch alle aufgegeben, also zum Sterben nach Hause geschickt worden. Wenn die Jahre später noch gelebt haben, dann beweist das die Selbstheilungsfähigkeit der Menschen, wenn man deren Leben wieder Sinn und Hoffnung gibt!
Berechtigten Sinn und begründete Hoffnung!

Und der Massenmord soll fröhlich weitergehen! Sollen wir uns tatsächlich nicht wehren? Wie blöde ist denn das??????

Hier kommen die Auszüge aus dem Oben verlinkten Buch:

Seite 9: Mein persönliches Schicksal – so schlimm es auch in den vergangenen 25 Jahren für mich und meine Familie war und noch ist – ist nur ein Staubkorn im Vergleich zu dem Leid, das Milliarden Menschen auf der ganzen Welt durch die Erkenntnisunterdrückung der Germanischen Neuen Medizin zugefügt wurde. Und dies – wie sich gezeigt hat – letztendlich für einen religiösen Weltherrschaftswahn. (Zitat Ende)

Seite 332: Auf diese Weise sind seitdem 2 Milliarden Nicht-Juden, d.h. ein viertel der Weltbevölkerung auf grausamste Art mit Chemo und Morphium zu Tode gebracht worden.
Ich bin nun derjenige, der „Roß und Reiter“ beim Namen genannt hat. Die Bestrafung: Inhaftierung (wie bereits geschehen), und sogar Ermordung wurde mir seither schon x-mal angedroht und vorausgesagt – sogar von meinem eigenen Anwalt – durch die B’nai B’rith, die jüdische Oberloge aller Logen, die das schon mehrmals versucht hat (ich habe bereits mehrere Mordversuche überlebt). (Zitat Ende)

Seite 336: Wie es scheint, haben die Israelis seit 15 bis 20 Jahren weltweit und heimlich (siehe News Nr. 45 vom 09.11.2000) Neue Medizin praktiziert. Von den Israelis konnten 98 % damit überleben.
Die Medien aber, die quasi zu 100 % Ihren Freunden von der B’nai B’rith, also auch Israelis, gehören, propagieren seit 20 Jahren für Nicht-Israelis Chemo, Bestrahlung und Morphium. 98% der erkrankten NichtIsraelis, sprich 2 Milliarden Menschen, scheinen auf diese Art durch die von Ihren Freunden zu verantwortende Erkenntnisunterdrückung der Neuen Medizin auf die grausigste Art und Weise zu Tode geschächtet worden zu sein (,,Holo-Schächt“!). (Zitat Ende)

Seite 338: Ein Verbrechen, bei dem zwei Milliarden Patienten (Nicht-Isralis) in den letzten 20 Jahren unnötigerweise und auf grausamste Art und Weise mit Chemo vergiftet und mit Morphium praktisch eingeschläfert worden sind. Denn ein Jude, der mit ansieht, wie seine nichtjüdischen Nachbarn elendig mit Chemo quasi geschächtet werden, der aber von seinem Rabbiner oder sogar aus eigener Erfahrung weiß, wie man den Tod vermeiden könnte, kann nur von allen als Monster verachtet werden. (Zitat Ende)

Seite 339: Herr Spiegel, ich hatte Ihre Glaubensbrüder für intelligenter gehalten. Glauben Sie doch nicht, man könnte die Aufdeckung des Verbrechens an zwei Milliarden Nicht-Isralis auch durch Totschweigen aus der Welt schaffen, wie man versucht hat, die Neue Medizin für die Nicht-Isralis totzuschweigen. (Zitat Ende)

Seite 341: Wenn es eine Glaubensgemeinschaft wie die israelische gibt, die sich aus dem Talmud das ,,Recht herleitet, 2 Milliarden Nicht-Israelis mit Krebs und der Nicht-Krankheit AIDS ,,entsorgen zu dürfen, mit Chemo und Morphium, dann müssen alle Nicht-Israelis dieser Welt aufstehen und sich wehren (dürfen), denn dann kann kein redlicher Mensch mehr mit einem Israeli zusammen leben, der ihn nur vernichten möchte und in seinem religiösen Wahn glaubt, daß er das darf. (Zitat Ende)

Seite 350: Aber es geht darum, dass die Universität Tübingen und ihre Helfershelfer nicht nur 20 Jahre die Überprüfung verhindert haben, und selbst heute die Verifikation von Trnava immer noch nicht anerkennen, und dass durch die seit 20 Jahren andauernde Erkenntnisunterdrückung 2 Milliarden Menschen gestorben sind, die nicht hätten zu sterben brauchen. (Zitat Ende)

Seite 390: Mein Problem und das der Patienten ist, dass durch die Befolgung der Anordnung des Lubowitcher Weltoberrabbiners Dr. med. Menachem Mendel Schneersohn – den Nichtjuden die Erkenntnis der Neuen Medizin zu unterdrücken – seit 1984, dem Zeitpunkt der Überprüfung der Neuen Medizin, durch das von Schneersohn einberufene Medizinergremium (mit dem Ergebnis, dass die Neue Medizin richtig sei), dass seither in den letzten 20 Jahren allein in Deutschland ca. 15 Millionen Patienten mehr oder weniger vorsätzlich umgebracht worden sind – weltweit ca. 2 Milliarden.
Das schönste Geschenk, das Gott uns Menschen jemals gemacht hat, wurde dadurch zum schlimmsten Verbrechen der Menschheitsgeschichte missbraucht. (Zitat Ende)

Seite 397: Dass aber Ihre Juden diese vielleicht schönste und beglückendste Entdeckung der Menschheitsgeschichte gleich dazu missbrauchen würden (bisher) 2 Milliarden Nichtjuden-Patienten umzubringen, vorsätzlich und aus niedrigsten Beweggründen, disqualifiziert Ihre Glaubensbrüder auf ewig aus der Gemeinschaft der Menschen. Stellen Sie sich auch, bitte, das Szenario vor: Die Hälfte aller Onkologen in Deutschland, so weiß ich aus sicherer Quelle, sind jüdischen Glaubens. Wird nun ein Patient zu einem solchen jüdischen Onkologen geschickt, dann sagt er: ,,Schalem, Schalom“. Daraufhin wird er, gesondert, nach meiner germanischen Medizin behandelt und überlebt zu 98%.
Ein anderer Patient kommt zu dem gleichen jüdischen Onkologen und sagt: ,,Guten Tag, Herr Chefarzt‘. Dieses ,,arme Schwein“ hängt schon eine halbe Stunde später am Chemo-Tropf. Nach 3 Monaten ist er gewöhnlich tot. 98% sterben innerhalb von 7 Jahren, jüdische Patienten ohne Chemo nur 2 %. Herr Shahak, Sie wissen so gut wie ich, dass im Talmud auch schlimmste Strafen angeordnet sind für die, deren Mord und Betrug ruchbar wird und die ganze jüdische Glaubensgemeinschaft quasi auf ewig unter die schlimmsten Massenmörder einordnet. Und genau das wird hier der Fall sein. Ich habe, was Sie aus meinem Schreiben an Weltoberrabbiner Menachem Schneerson sehen, damals gewarnt. Aber die israelische Selbstüberheblichkeit und Skrupellosigkeit hat darauf nur mit umso brutalerer Erkenntnisunterdrückung geantwortet. Der
,,Erfolgn sind die 2 Milliarden Ermordeten.
Wenn Sie, Herr Shahak, mir auf meinen Brief auch nicht antworten möchten, dann schreiben Sie mir wenigstens, dass Sie das nicht wollen. (Zitat Ende)

Seite 399: Obigen Brief schrieb ich im Mai des letzten Jahres 2001. Ich erzählte es im Seminar, dass ich diesen Brief geschrieben habe und schilderte Shahak als einen der ganz wenigen Anhänger des jüdischen Glaubens, der sich um Ehrlichkeit bemüht hat und uns einen unschätzbaren Dienst erwiesen hat, den Mechanismus der Rabbinergerichte zu erklären. Natürlich muß auch er als Rabbiner über dieses schlimmste Verbrechen der Menschheits-Geschichte genau Bescheid gewusst haben.
Jetzt, nachdem ich diesen Brief fertiggestellt hatte, erfuhr ich, dass Shahak im Juli 2001 gestorben oder gestorben worden ist. Shahak hätte – auch wenn ich seine Ansicht über die jüdische Geschichte was die ältere Geschichte anbelangt, für absolut falsch halte – er hätte vielleicht das Format gehabt, seinen Glaubensbrüdern ins Gewissen zu reden und den religiösen Wahn, 2 Milliarden Menschen umgebracht zu haben, vorsätzlich und wissentlich, zu beenden. Ob später jemals noch ein Mensch mit solchen religiös-wahnsinnigen Massenmördern und ihren Komplizen zusammenleben kann, bleibt fraglich. Die religiös-paranoische Skrupellosigkeit sprengt jede menschliche Vorstellungskraft.
Ich habe mich deshalb entschlossen meinen Brief, in memoriam diesem jüdischen Menschen wenigstens teilweise ehrlichen Willens quasi postmortal zu schreiben und zu veröffentlichen. (Zitat Ende)

Seite 405: „Herr Denoun-Danow, Sie kennen mich: Ich bin weder ein Rassist oder Antisemit (wäre auch unsinnig, denn die Juden sind ja keine ,,Semiten“, die es gar nicht gibt, sondern zu 95 % Khasaren, also Turk-Mongolen). Ich bin einfach nur ein unbestechlicher Tribun meiner Patienten, aller Patienten dieser Welt. Sie könnten meinen, Sie brauchten nicht zu antworten. Aber heute wären Sie wahrscheinlich sehr froh, wenn wir noch bei 1986 wären und Sie den Mord an 2-3 Milliarden unschuldiger Nichtjuden rückgängig machen könnten. So würden Sie eines Tages froh sein, wenn Sie dieses vielleicht letzte Angebot ergriffen hätten, anstatt weitere Millionen Nichtjuden umbringen zu lassen. Die Wut der Nichtjuden wächst ins Unermessliche. (Zitat Ende)

Seite 430: Eure Kinder werden noch mal stolz darauf sein, dass Ihr es wart, die aufgestanden seid und gesagt haben: ,,So, jetzt ist Schluß mit dem Massenmorden!“, 15 Millionen unseres Volkes sind in den letzten 20 Jahren mit Rattengift-Chemo vorsätzlich umgebracht worden, fast ein Viertel unseres Volkes, weltweit Ca. 2 Milliarden Patienten!! Die Germanische Neue Medizin, die einzige naturwissenschaftlich-biologische Medizin ohne Hypothesen und gleichzeitig die menschlichste aller denkbaren Medizinen, sie ist es wert, dass Ihr für sie auf die Straße geht! Vielleicht ist sie, außer der Familie, der Freiheit, dem Recht und der Wahrheit der einzig wahre Wert, für den es sich in Deutschland noch zu leben und zu kämpfen lohnt – und auch im Gefängnis zu sitzen. (Zitat Ende)

Hier geht es weiter:

Nachhilfe für die Polizei in Itzehoe! Teil 2

 

Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Gesundheit, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert