Religionen und der Einfluß der Hintergrundkräfte!

Meeensch Leute! Denkt doch mal nach!!!! Wenn ich das schon nicht richtig kann und das „erst lernen muß“, dann könntet Ihr das doch für mich tun!

Kapito??

Habt Ihr mal was von den Katharern gehört? Meine erste Information zum Thema befand sich in diesem Buch: https://d-nb.info/850150191 . Es handelte sich um einen Nachdruck.
In dem Buch ist nachlesbar, daß die Katharer keine Mission betrieben und allen (wahrhaften) Menschen angeboten haben, bei ihnen zu lernen.

  • Es ist wohl so, daß der tatsächliche Glaube an die Liebe die korrupte Rom-Kirche so gefährdete, daß deren einziger Ausweg mal wieder in der Gewalt lag!
  • Also gab es innerhalb von Europa einen Kreuzzug, in dem sich das ganze Gesindel Europas austoben durfte und vorab Absolution zugesagt bekommen hat!
  • Wie gut paßt das denn zur „Religion der Liebe“????
    .
  • Kapito????

Was die Menschen anderer Länder machen, ist zuerst mal deren Angelegenheit, wenn die ihre Probleme nicht exportieren.
Über Religionen anderer Länder kann ich wenig sagen. Die wenigsten dieser Religionen scheinen einen Missionswillen gehabt zu haben.

Zwei Religionen heben sich mit einem deutlichen Missionswillen heraus, der durchaus als Zwang gehandhabt wurde. Es handelt sich um

  • das Christentum, das die Gewalt bei der Missionierung nach meiner Kenntnis weitgehend abgelegt hat und
  • um dem moslemischen Glauben, dessen Gläubige wohl immer noch die Welt für Ihren Gott und Ihren Propheten gewinnen möchten!

Jetzt verbindet bitte die richtigen Punkte:

  • Das Christentum hat keinerlei spirituelle Inhalte, weil die Bibel keine spirituellen Inhalte hat!
  • Erich Bromme hat das herausgefunden, weil ein oder mehrere Pfaffen ihn einfach nicht in Ruhe gelassen haben.
  • Einer der Pfaffen hat Herrn Bromme gedroht, er werde schon in der Hölle landen (sinngemäß).
  • Die Herausforderung wurde angenommen und entwickelte sich in einen Rohrkrepierer!
  • Das war für die christliche Kirche ein klassisches Eigentor!

Jetzt denkt doch bitte darüber nach, was Ihr über die Historie des Christentums wißt!

  • Die wollten das heilige Land erobern, was befristet auch geklappt hat.
  • Die haben Zwangsmissionierung betrieben.
  • Die haben die biologischen Gleichgewichte in der Welt zerstört, weil die den Menschen falsche und unpassende Vorstellungen eingeimpft haben.
  • Die haben jegliche spirituelle Grenze zerstört, was eindeutig in dem Einsatz von Atombomben auf lebende Menschen, am Ende des zweiten Weltkrieges in Japan belegt ist.
  • Der Ausbau der Atomenergie belegt die letzte Feststellung.
  • Haben die tatsächlich GESINDEL dafür eingesetzt, die Katharer weitgehend auszurotten?
  • Macht man das als „amtlicher Vertreter“ einer lebensfrohen Religion der Liebe?
  • Unterdrückt man als „amtlicher Vertreter“ einer lebensfrohen Religion der Liebe tatsächlich seinen nicht unterdrückbaren Sexualtrieb?
  • Müßte der Sexualtrieb nicht viel besser in sinnvolle Bahnen gelenkt werden? So wie z.B. in Asien, wo zukünftige Mönche erst ihre Familien versorgen und dann erst ins Kloster gehen?

Und jetzt fragt Euch, ob das vom Christentum wirklich „sauber“ ist?

  • Eindeutig nein!

Und jetzt kommt die Verbindung der Punkte, die ich aber nicht im Klartext hinschreiben werden:

  • Welche weitere Religion beruft sich durchaus auch auf die Bibel und erkennt diese an?
  • Nach meinem Wissen ist diese Religion nach dem Christentum entstanden!

Kann eine Religion, die auf Zwangsmissionierung setzt, göttliche Ursprünge haben??????
Wirklich????

Und jetzt denkt über diese Hinweise nach und macht Euch klar, daß Handlungsbedarf angesagt ist! Von den Gläubigen der zweiten Religion und von der verlogenen Rom-Kirche!

Ist das wirklich so schwer die tatsächlichen Hintergrundkräfte und deren willige Handlanger zu erkennen?
Das tatsächliche Problem besteht doch schon seit Jahrtausenden und konnte immer noch nicht gelöst werden.
Es wird Zeit, daß Problem endlich so deutlich zu formulieren, daß auch unterbemittelte Typen es verstehen können. Das sollte mit diesen Sätzen erreicht worden sein.

Jetzt könnten intelligente Menschen an Lösungen arbeiten. Die Aufgabe lautet:

  • Wie gestalten wir für ehemalige Gläubige den Übergang zu der Erkenntnis, daß sie und ihre Vorfahren jahrhundertelang veralbert worden sind?
  • DAS wird nämlich weder ein einfaches noch ein schönes Erwachen!

Hier ging das Thema mal los:

Liebe in der Religion

 

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.