Einfluß auf Menschen!

Es gibt zwei Sorten Einfluß, der auf andere Menschen wirkt!

  • Der befehlende Einfluß, den man in Form des Kadavergehorsams vom Militär kennt.
  • Der erweiternde Einfluß, der die Blickwinkel und Fähigkeiten der Gesprächspartner ERWEITERT!
  • Kinder können durchaus Gesprächspartner sein, wenn es gelingt auf diese kleinen Menschen einzugehen.

Warum bin ich der Meinung, daß alle DUMMEN MENSCHEN nur den „befehlenden Einfluß“ kennen?
Ganz Einfach:

  • Das bodenlose Stück Dreck, daß nicht mein biologischer Vater sein kann, kannte nur den befehlenden Einfluß!
  • Es hat viele Jahre gedauert, bis ich das zuerst erkennen und DANN BRECHEN KONNTE!

Heute höre ich gerade das erste öffentliche Interview, daß Alfred Schaefer zusammen mit seiner Schwester auf Englisch gibt.

Und dann fiel nebenbei einer der vielen Groschen, in denen ich (im übertragenen Sinn) seit vielen Wochen „rumlaufen muß“, weil die einfach nicht aufgehoben werden können!

  • Es handelt sich einfach um spirituelle Groschen!
  • Diese spirituellen Groschen kann man oft ausgeben. Die werden nicht weniger!
  • Information wird nicht dadurch entwertet, daß man sie mehrfach weitergibt!

Mir ist mal wieder eine Erinnerung eingefallen, wo ein mir genau bekannter erwachsener Mann von seinem alten Vater befohlen werden konnte und noch richtig Dampf vor dem „alten Knacker“ hatte.
Heute ist mir klar: Es ging ausschließlich um Einfluß! Der alte Vater hat seinen Sohn in dem Augenblick beraubt, ohne das der Sohn hätte begreifen können, was da abgeht!
Das System dahinter ist einfach zu verstehen. Der alte Vater hatte seinen Sohn nicht „frei gelassen“, sondern ihm etwas vorenthalten, was der weder begreifen noch abändern konnte!
Mir ist unklar, was passiert, wenn solche alten Leute das Zeitliche segnen. Was passiert dann mit den absichtlich offengehaltenen Wunden der Kinder und anderer abhängig gehaltener Menschen?

Solche Erinnerungen sind wichtig! Sie enthalten immer wieder wichtige Informationen, die mir sehr lange nicht verstehbar waren!

Was habe ich selber mit meinen früheren „Leihkindern“ gemacht? Die haben von mir das ganze Fachwissen bekommen, daß ich hatte. Zu keinem Zeitpunkt wollte ich befehlenden Einfluß auf diese Heranwachsenden. Sie sollten und sind immer freiwillig mitgekommen und hatten Einfluß auf unsere Ziele. Die wußten also, was ich mit denen vorhatte.
Nur kannte ich damals die „feinen Unterschiede“ nicht!
Es gab nur zwei Punkte, da war (mit Wissen der Eltern) angekündigt, daß preußischer Kasernendrill von den Kindern erwartet wurde:

  • Beim Überqueren einer Straße.
  • Beim Anlegen des Sicherheitsgurtes im Auto!
  • In beiden Fällen hätte mir zu viel passieren können, wenn die Kinder nicht begriffen hätten, daß mir das Einhalten der Sicherheitsmaßnahmen wichtig war!
  • Immerhin trug ich als (befristeter) Garant die Verantwortung für fremde Kinder! Wie hätte ich den Eltern wieder unter die Augen treten sollen, wenn die oder eines der Kinder durch MEINE BLÖDHEIT zu Schaden gekommen wäre?

Zurück zum eigentlichen Thema:
Es wäre doch gelacht, wenn es nicht sehr bald gelänge, den Hintergrundkräften die meisten ihrer Zuhörer und den Teil der Handlanger wegzunehmen, der noch nicht völlig verloren ist!
Ziel ist es nicht „Sklaven“ zu übernehmen, sondern diese Menschen zu bitten, sich an ihr Menschsein zu erinnern und das eigene Hirn einzuschalten.
Zuerst muß dabei etwas Vorsicht zur Anwendung kommen. Ist das Hirn lange nicht verwendet worden, können die ersten eigenen Ergebnisse teilweise fehlerhaft sein. Das wird sich aber bald ändern, wenn man von dieser „Behinderung“ Kenntnis hat und sie ganz gezielt sucht und berichtigen will.

Gute Worte und Geduld sind erforderlich, nicht hirntötendes Rumgebrülle! Nur werden die dummen Menschen das nie begreifen!
Der Fehler der „Vergangenheit“ bestand darin, daß man mit „auswendig lernen“ und „antrainierten Reflexen“ befördert werden konnte.
Unbekannte Situationen können mit alten „Handlungsanleitungen“ nicht gelöst werden!

Der Adel hat selber schuld, daß er völlig berechtigt abgelöst wurde. Es ist auch Schuld des Adels, daß die Ablösung noch korrupter und gieriger war, als der abgelöste Adel.
Es war einfach der Weg vom Regen in die Traufe!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik, Gesundheit abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.