Wie erzieht man Emanzen?

Die Frage ist absolut ernst gemeint und bezieht sich auf ein tatsächlich stattgefundenes Erlebnis von heute Vormittag. Gegen 10,00 Uhr war ich zu Fuß im Fußgängertunnel unterwegs, der in Pinneberg aus der Mühlenstraße in den Rübekamp führt. Im Aufstieg des Tunnels fuhr eine Mutter mit einem kleinem Fräulein auf dem Gepäckträgersitz an mir vorbei und das Fräulein schaute mich neugierig an.

Da habe ich die Gelegenheit genutzt, bin mitgelaufen und habe dem Fräulein gesagt, sie könne mich etwas länger anschauen, solange die Mutter so langsam fährt!

Und was passierte?

  • Die Mutter wertete das Angebot AN IHRE TOCHTER als Affront gegen sich selber und hat ihrer Tochter das auch gesagt.
  • Ein so kleines Kind wird nicht verstehen, was ein Affront ist.
  • Die Mutter scheint wirklich gemeint zu haben, ich kritisiere ihre langsame Fahrgeschwindigkeit den „Berg hinauf!?
  • Wirklich?
    .
  • DAS war also ein Affront der Mutter gegen mich und meinen Versuch etwas Aufmerksamkeit an die Tochter zu verschenken um etwas Aufmerksamkeit dafür zu bekommen.
    .
  • Der Mutter habe ich dann hinterhergerufen, daß auch ich Probleme habe, den Tunnelausgang mit dem Fahrrad im Schnellgang zu erreichen, weshalb ich lieber zu Fuß gehe.
  • Dann waren die beiden weg!

Also: Das war ein intelligentes und neugieriges Fräulein. Anstatt sich zu freuen, daß jemand ihre Tochter leiden kann, hat die Mutter wirklich komisch reagiert.

  • Werden intelligente Kinder auf „Negativreaktionen“ trainiert, wenn solch ein Unsinn regelmäßig vorkommt?
  • Solche Reaktionen sind doch Typ bedingt!
  • Ist die Mutter so ein Negativtyp?
    .
  • Wie kommt eine Männer hassende (???) Frau überhaupt an ein intelligentes Kind?
  • Solche Frauen haben doch i.d.R. nur Chancen bei Männern, die sonst keine andere Frau abkriegen und die zeugen i.d.R. keine intelligenten Kinder!

Hat die Frau verstanden, was sie da eingeleitet hat?
Wie viele Wiederholungen sind erforderlich, um ein intelligentes kleines Fräulein zu einer Emanze zu machen?
Es gibt saudoofe Männer und heranwachsende Fräuleins sollten das gezeigt bekommen und Hinweise bekommen, wie man selber nicht in Probleme rennt.

Wenn man wirklich alle Männer für „schlecht“ hält, lernt man nicht, sich selber einen „vernünftigen Mann“ rauszusuchen.
Von solchen Methoden muß ich ausdrücklich abraten!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.