Spiegel: Spricht dieses Papier auch immer zuerst mit den Toten?

Schaut doch mal, wie angebliche Qualitätsmedien ihre Leser anlügen. Hier passiert das sogar mit originalen Videobildern!
So frech lügen die!

Bei dem angeblichen Sturm auf den Reichstag haben sich die allermeisten Leute, die die Treppe betreten hatten, sofort umgedreht! Sie haben mit dem Rücken zum Reichstag gestanden, weil die auf den Herrn Trump gewartet haben.

  • Dreht man sich vom Reichstag weg, wenn man den Reichstag STÜRMEN WILL?
  • Dann folgen Bilder eines „sehr aufgeregten“ Polizisten.
  • Wenn der ruhig geblieben wäre, hätte es die scheinbar dramatischen Bilder nicht gegeben.

Bei mir erzeugt das den Verdacht, daß diese Bilder bewußt so „bestellt“ waren.

  • Der angebliche Rechte, der die Bilder wohl gedreht haben soll, ist auch nicht überzeugend.
  • Wäre tatsächliche eine Revolution geplant gewesen, dann hätten sich alle Leute direkt zum Eingang des Reichstages bewegen müssen.
  • Jede Verabredung muß also ausgeschlossen werden.
    .
  • Trotzdem muß Vorwissen vorhanden gewesen sein.
  • An dem Tag hatte ich mein Fahrzeug weit im Außenbereich von Berlin gelassen und bin mit der S-Bahn ins Zentrum gefahren.
  • In der Bahn hat mir ein Mitreisender angedeutet, daß heute das wichtigste Ereignis am Reichstag stattfinden würde.
  • Nur bin ich nicht bis zum Reichstag gekommen. Ich hatte vorher „fertig“!
  • Mir sagt dieser Hinweis, daß da sehr wohl eine Verabredung vorhanden gewesen sein muß!

Wer hat bisher alle Revolutionen bezahlt?

  • Nur Vollidioten glauben an spontane Revolutionen, wie mir das noch in der Oberschule aufgetischt wurde.
  • Die Macher und Geldgeber der Revolutionen sind doch nicht in der Lage, ihr „Kochrezept“ zu ändern!
  • Deshalb dürfen die Normalbürger auch keine Zusammenhänge vermuten und suchen dürfen!

Fragt doch mal bei Mossad oder dem CIA, ob die schon wieder ihre dreckigen Finger im Spiel gehabt haben!

Bisher hatte die Bildzeitung das Monopol auf die „Blöden in der Redaktionsstube“, wie hier zutiert:

Der Spiegel wird wahrscheinlich schnell aufholen!

Damals gab es etliche Videos über den angeblichen Sturm! Eine einzige Frau hat direkt vor der Tür des Reichstages gestanden und höflich gefragt, ob sie reingelassen wird. Nach meiner Erinnerung mußte sie draußen bleiben.

Gut, daß es die „aufgeregten Bilder“ von einem (scheinbar) völlig überforderten Polizisten gibt. Dummköpfe werden nicht in der Lage sein, diese Bilder in einen einiger maßen richtigen Zusammenhang einzufügen.

Es wäre eine richtig gute Idee, nach einem Neustart des Staates, alle Polizisten, die damals zur Reichstagstreppe befohlen wurden, mit ihren Familien zu kassieren, zwei Tage hungern zu lassen und dann ganz freundlich zu bitten, zu erklären, was damals gelaufen ist. Das muß gefilmt werden, damit an den Gesichtern abzulesen ist, ob die lügen.

  • Lügner werden einbehalten.
  • Offensichtlich unwissende Polizisten, die hoffentlich die Mehrheit stellen, werden nach der Befragung sofort freigelassen.
  • Deren Weiterverwendung als Polizist kann geprüft werden.

Man erkennt die Lügner immer, wenn man Kenntnis davon hat, wie Lebenslügen wirken und wie die zu erkennen sind.
Die Achillesferse der Lügner besteht einfach darin, daß die ihre Lügen selber glauben müssen, um überzeugend lügen zu können!

  • Begreift und prüft diese Aussage und die Welt wird sich ändern!

Das Video ist so langweilig, daß ich beinahe vergessen hätte, es einzubinden:

URL: https://www.youtube.com/watch?v=NgM-w2jPCbg
Titel: Der Sturm auf den Reichstag: Chronologie einer Eskalation | SPIEGEL TV

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Gesundheit, Politik, Psychologie abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert