H-itler und die Lügen über ihn!

Eigentlich müßte dieser Beitrag unter diesem Titel erscheinen:

Hintergrundkräfte GENUßVOLL UND SEHR LANGE KLATSCHEN!

Das spare ich mir! Ein paar Typen sollen eine Millisekunde lang glauben, sie hätten mich jetzt endlich gefangen!

 

Falls jetzt einer der Typen, die mir unbedingt an den Kragen wollen, meint, ich würde hier ein Loblied über H-itler singen, der irrt. Die Absicht dieses Beitrages besteht aus dem Willen, den „ungebildeten Deutschen“ zu zeigen, wie die über den Tisch gezogen werden.

Dazu verwende ich ein Buch, daß zweifelsfrei zitierfähig ist:

  • Michael Hesemann „Hitlers Lügen“, Wie der „Führer“ die Deutschen täuschte; area Verlag, 2005, ISBN: 3-89996-481-0

Und dann braucht es nur ganz wenig „Kopfarbeit“, um zu  begreifen, was da gespielt wird. Nur ist mir unklar, ob der sehr gelobte Herr Hesemann das begriffen hat!

Der Fehler vom Herrn Hesemann liegt einfach darin, daß er erklären will, wie der „Führer“ die Deutschen belogen hat. Dazu zitiert er viele Fakten, die wahrscheinlich überwiegend stimmen. Nur kommt er nicht auf die richtige Frage:

  • Welche Kraft konnte solch einen Typen groß machen?

  • Nur so wird ein Schuh draus!
    .
  • Damit sind wir bei den Typen, die von mir immer als „Hintergrundkräfte“ umschrieben werden, weil unklar ist, wer das wirklich ist. Und diese Typen haben immer genug Geld!

H-itler hatte eine Art Charisma. Das ergibt sich zweifelsfrei aus dem Buch von Ilse Hess „Ein Schicksal in Briefen„, Druffel-Verlag, ISBN: 3 8061 0550 2
(Dort: Seite 26: „In Bann geraten!“)
Die Hintergrundkräfte haben noch nie in offensichtlich hoffnungslose „Fälle“ investiert!

Jetzt ist nur noch eine einzige Frage zu klären: Ist H-itler der Versager, wie er im Buch von Hesemann beschrieben wird oder ist es nicht? Es gibt durchaus glaubwürdige, aber leider unbelegte Behauptungen, daß H-itler, lange vor dem ersten Weltkrieg in England ausgebildet worden ist. Wo das genau passiert sein soll ist auch klar, nur erinnere ich den bekannten Namen nicht. Für Stalin und Mao gibt es ähnliche Behauptungen! Leider auch unbelegt!

Es hat also schon vor dem ersten Weltkrieg etwas gegeben, was eindeutig mit dem Schwab und „seinem“ WEF verglichen werden muß!

Wie lange dauert es noch, bis die große Masse an Menschen begreift, daß die völlig absichtlich DENKUNFÄHIG gehalten werden?
Wie das System, das denkunfähig halten kann funktioniert, wird hier erklärt: https://archive.org/details/Nihilismus
Das System nennt sich KRAWALLSTAAT! Schaut in das Buch auf Seite 12!

  • Erläuterung:
    Immer, wenn man wieder die Gefahr bestand, daß das Volk aufwachen könnte, wurde marschiert, gab es eine Führerrede oder eine andere „Sensation“. Intelligente Leute wissen: Dieses System hat Suchtcharakter. Die Wirksamkeit läßt nach; die Dosis muß gesteigert werden. Gibt es keine Steigerungsmöglichkeiten mehr, wird der Betrug offensichtlich. 

Quelle: Hermann Rauschning: Die Revolution des Nihilismus, Kulisse und Wirklichkeit im dritten Reich, 1938, fünfte Auflage
Europa Verlag Zürich, 11. Bis 12. Tausend, ergänzte Auflage

Liebe Hintergrundkräfte: Ihr wart jahrzehntelang unangreifbar, weil die, die Euch angriffen, vor Wut geplatzt sind und damit den Weg gar nicht finden konnten, der in Euren Untergang führt!
Ersatzweise wurde dann etwas von Liebe gefaselt und von Engelchen (oder Außerirdischen) erzählt, die kommen werden und uns retten werden! DAS ist alles Eure Propaganda/ Reklame. Jahrzehntelang erfolgreich und Ihr scheint nicht nur die große Masse an Leuten eingeschläfert zu haben, sondern auch EURE LEUTE!

Die letzte Prüfung muß man selber bestehen und Eure Voraussetzungen dafür sind so schlecht, wie es heute die (schwachsinnige) Absicht wäre, einen bösen Österreicher mit Namen „H-itler“ zum „Heiligen“ erklären zu wollen. Der Staat würde verurteilen und einsperren. Intelligente Menschen würde entsetzt die Schulter zucken und versuchen andere intelligente Menschen über das dahinter stehende System aufzuklären!

Zur „letzten Prüfung“ schaut doch mal hier rein: No help at the last test!

URL: https://www.bitchute.com/video/NyLfUTsDLf5T/
Titel: No help at the last test!

Liebe Hintergrundkräfte: Rechnet Ihr Euch tatsächlich noch eine winzige Chance aus, gewinnen zu können?
Wirklich?

Im Hesemannbuch bin ich bis auf die Seite 26 gekommen. Noch ist unklar, ob ich weiterlesen werde. Wahrscheinlich würde es sich doch bloß um Zeitverschwendung handeln!

Und jetzt denkt doch noch etwas weiter, was ihr wahrscheinlich gar nicht könnt!
Bezieht doch mal das Wissen aus der Hamer-Medizin auf H-itler! Wäre der der tolate Versager, dann müßte der jede Menge „Einschäge im Gehirn“ aufgewiesen haben, was damals nicht nachweisbar war, weil es einfach kein CCT gab.
Es gibt aber einen anderen Nachweis und den kann ich erbringen. Einen großen Teil (alles???) der Einschläge in meiner Seele konnte ich in der Zwischenzeit ausheilen! Der Beweis, der von mir zu erbringende Beweis liegt einfach in der Tatsache, daß es im meinem Leben „Knöpfe“ gab, wenn die „belastet wurden“ brach meine Welt KRACHEND ZUSAMMEN und ich mußte schon wieder von Vorne anfangen. Da es immer ein TOTALER ZUSAMMENBRUCH war, hatte ich nie Zeit, die Zusammenhänge begreifen zu können. Das erfolgt erst jetzt, nachdem man in Hamburg durch Rauswurf aus dem Amt für Arbeitsschutz so sinnvoll für „Zeit“ und „Aufgabe einer ständigen Beeinflussung“ gesorgt hat. Beißen sich da jetzt ein paar Leute in den eigenen Hintern?
Für die unbeabsichtigte (???) Hilfestellung muß ich mich an dieser Stelle „ganz artig“ bedanken!
Diese Art Zusammenbrüche sind von H-itler nicht überliefert. Was überliefert ist, ist die langsame Vergiftung durch Morell.

H-itler wurde ganz offensichtlich von Morell systematisch unter „Rauschgift“ gesetzt und so „schleichend“ fertiggemacht: https://archive.org/details/FikentscherMorell . Es besteht durchaus weiterer Forschungsbedarf.

In der Zwischenzeit ist es mir nicht mal unvorstellbar, daß H-itler tatsächlich erfolgreich aus Berlin geflohen sein kann. Schaut doch einfach mal hier rein:

Die Hintergrundkräfte arbeiten so!

Und jetzt, liebe LANGSCHLÄFER, sorgt endlich dafür, daß die letzte Prüfung, die zur Vernichtung der Hintergrundkräfte führen muß, weil deren Nackt-Machung denen jeden Schein von Autorität raubt (Kaisers neue Kleider), endlich losbricht! Ziel muß es sein, den Hintergrundkräften jede Möglichkeit zur Auslösung eines Atomkrieges zu nehmen! Gegenseitig dürfen die sich gerne konventionell vernichten. Einfach deshalb, weil ich gar keine Möglichkeit sehe, das verhindern zu können.

Es kommt auf ganz wenige Menschen drauf an! Wenn ihr eine Ahnung habt, wer das sein könnte, redet nicht drüber und versucht die zu schützen! Wenn Ihr Kinder habt, werden die es Euch wahrscheinlich eines Tages danken!

Die Gier der „dummen Adligen“ wurde durch die viel größere und viel skrupellosere Gier der „Reptiloiden“ ersetzt!

War das wirklich ein gutes Geschäft?

Die hier in Minuten erarbeiteten Zusammenhänge erklären zufriedenstellend, warum es uns echten Deutschen nach 1945 unmöglich gemacht wurde, die tatsächlichen Abläufe des III. Reiches zu erkennen und die tatsächlich treibenden Kräfte, die auf allen Seiten des Krieges zum selben Stamm gehörten, zu erkennen und deren weltweites Wirken erfolgreich bloßstellen zu können!

DAS tue ich doch jetzt mit einem klammheimlichen/ hämischen Vergnügen! Hättet Ihr mich nicht dazu gezwungen, hätte ich den Weg dazu wahrscheinlich nicht gefunden. Das „Bild“ ist direkt mit einem großen Block aus Marmor zu vergleichen. Die Skulptur ist da schon drin! Es bedarf nur eines Künstlers, um das zu beweisen. Gebt mir den Block aus Marmor und ihr werden nur „Staub“ übrig behalten. Mit Marmor kann und will ich einfach nicht umgehen. Es wäre Schade um jede Skulptur, die da drinstckt!

Nachtrag: Warum konnte H-itler „seinen Krieg“ bis fast zur vollständigen Vernichtung Deutschlands führen?
Ganz einfach: Der Verrat konnte nicht unterbunden werden! Und der Verrat konnte deshalb nicht unterbunden werden, weil Hitler selber wahrscheinlich der wichtigste Repräsentant der Verräter war!
Denkt doch an meinen Fall: Ich konnte viele Jahrzehnte daß Stück Scheißdreck von Typen, der einfach nicht mein biologischer Vater sein kann, nicht als Ursache meiner Probleme erkennen! DER konnte mich auf dem Boden halten! Völlig ungestraft.

Die Soldaten, die deutschen Soldaten, glaubten an die Notwendigkeit des Opfers! Deshalb und nur deshalb haben die so lange durchhalten können!

Und wo lag das Problem? Hier, was an dem folgenden Buchauszug zu zu begreifen ist!

Prof. Dr. Hans Freih. v. Liebig: Wege zur politischen Macht
J.F. Lehmanns Verlag, München, 1921
Auf www.archive.org zu finden.

Seite 77/ 78: „Das deutsche Volk, die Menge wie die Spitzen, konnte man unter Wilhelm II. bis zum letzten Tage des Zusammenbruchs stets davon abhalten, das zu tun, was zunächst notwendig war, wenn man ihm die Losung in den Mund strich, es müsse jetzt tun, was vom Standpunkt oberflächlicher Tagespolitik aus als das zunächst Notwendige erschien. Sobald irgendeine der am Untergang des Reiches arbeitenden Mächte des In- und Auslandes diese Arbeit oder ihre eigene Machtstellung gefährdet glaubte, sobald das deutsche Volk den Eindruck erweckte, als ob es aus seiner dauernden Blindheit erwachen und seinen Giftmischern das Handwerk legen wolle, dann verband sich regelmäßig mit irgendeiner Forderung eines „zunächst Notwendigen“ der Ruf nach Einigkeit; es durfte niemals seinen Abwürgern an die Gurgel springen, damit die „Einigkeit“ des Volkes nicht gestört würde; es hatte einig zu sein, damit eben die Arbeit seiner Abwürgung nicht gestört würde.“ (Zitat Ende)

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Politik abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.