Hintergrundkräfte, Ihr werdet genau jetzt „ge-world-tradecentert“, also ZERSTAUBT!

Liebe Hintergrundkräfte, das mach solchen Spaß Euch einen ganz bestimmten Finger in eine ganz bestimmte Körperöffnung hineinzujagen, um der Geschwindigkeit Ausdruck zu geben, in der die Handlung sich Bahn bricht!
Gemeinerweise sehe ich das durchaus so, daß ich gerade dabei bin, Eure Zungen so lang zu ziehen, daß die „Hinten rausschauen“!

  • Spürt Ihr meinen Spaß schon?
  • Kocht die Wut schon in Euch hoch?
  • Habt Ihr noch die Herrschaft über Euren eiskalten Verstand oder reiten Euch schon Eure Hormone?
  • Wenn Ihr jetzt gerade noch nicht unter der Decke hängt, dann war der Anfang dieses Beitrages nicht ausreichend wirksam!
  • Könnt Ihr mir das tatsächlich angetan haben?
    .
  • Spott tötet und ich habe vor, Euch jetzt so heftig zu verspotten, daß nie wieder jemand von Euch auch nur ein einziges Stück Brot nimmt!
  • Nicht mal vor dem Verhungern!
  • Und DAS ZIEL WERDE ICH ERREICHEN!

Was haben Eure Handlanger denn jahrhundertelang gemacht?

  • Will Einer von Euch mir erzählen, daß der Adel nicht Euer Geschöpf gewesen ist?
  • Schaut doch mal, was ich hier über die Herkunft „Eures Adels“ gefunden habe!
  • Erich Bromme hat Bücher geschrieben, die sind einfach nur eine unendlich große Fundgrube!
  • Ihr braucht bloß die Worte von Herrn Bromme auf die Politik anzuwenden. Da gibt es nämlich keinen erwähnenswerten Unterschied zwischen der Kirche und dem weltlichen Teil der Macht.
  • Beide Seiten sollten doch zusammenarbeiten!
  • Ihr kennt das doch: Du hältst sie dumm und ich sie arm!
    .
  • Habt Ihr Euch Eure Sklaven (den Drecksadel) auch so ausgesucht, wie jeder andere Sklaventreiber?
  • Völlig denkunfähig und praktisch ausschließlich hormongesteuert?

Worin besteht das Gute in dieser EURER AUSWAHL?

  • Ihr habt dem Leben keine Chance gegeben!
  • Damit habt Ihr, wahrscheinlich schon vor vielen hunderten von Jahren, EUREN UNTERGANG EINGELEITET!
  • Irgendwer von Euch muß etwas bequem gewesen sein und eine einfache Lösung gewählt haben.
  • Vielleicht wußte der Typ, daß deshalb irgendwann Maßnahmen erforderlich werden würden!
  • Kann es sein, daß das Wissen darüber entweder nicht an die Nachfolgegeneration übergeben werden konnte, oder verloren ging?
    .
  • Habt auch Ihr Eure Leute totgetrampelt, die gespürt haben, daß Gefahr im Anmarsch ist und Maßnahmen verlangten?
  • Habt Ihr besondere Freunde empfunden, wenn Ihr Leute totgetrampelt habt, die die Gefahr nicht eingrenzen konnten, weil die nicht ausgebildet worden sind?
  • Habt auch Ihr die Sklaven mit besonderer Wonne totgetrampelt, die spürten, daß selbst auf die Sklaven unerträgliche Gefahren zukamen? Also die wirklichen Menschen, die dabei waren aufzuwachen und Verantwortung übernehmen zu wollen?
  • Also beginnenden VOLLMENSCHEN, in Gegensatz zu den (Entschuldigung) halben Tieren in Menschengestalt, die praktisch ausschließlich ihre Hormonsteuerung benutzen, oder von ihren Hormonen „geritten werden“.
    .
  • Wart Ihr genauso doof wie das dreckige Stück „eklige braune Masse“ von meinem Nichtvater?
  • Stammt Ihr aus dem selben Stall?

Was genau muß Euer Drecksadel getan haben?

  • Die haben die Hormontypen, ohne jedes Gespür für untragbare Ungerechtigkeiten, befördert!
  • Die sensiblem Menschen haben die sehenden Auges von den Hormontypen totquälen und tottrampeln lassen!
  • Fehler wurden immer verheimlicht.
  • Wer Fehler erkannte mußte mit Ermordung rechnen!

Was wäre erforderlich gewesen?

  • Die richtige Mischung der erforderlichen Fähigkeiten!
  • Restlos aller erforderlichen Fähigkeiten!
  • Rechtzeitige Umkehr und Heilung der Wunden! Nur kann man das nicht, wenn man so grundlegend kriminell und gemeinschaftsunfähig ist, wie Ihr!
    .
  • Ihr habt vor vielen hunderten von Jahren eindeutig den Tod und eben nicht das Leben gewählt!
  • Das Leben regelt alles! Auch einen zeitweisen Machtverlust der eigenen Nachkommen, die jeder vernünftige Mensch fördern wird.
  • Dabei kann und darf es nicht darum gehen, die Macht der eigenen Nachkommenschaft auf Ewig zu erhalten!
  • Schaut doch mal, welche entsetzlichen Folgen das bei Kaiser Wilhelm II. hatte:
  • https://archive.org/details/Camarilla und die Bücher von Dr. Paul Liman.
  • Dann vergeßt dieses Buch nicht und den dort dokumentierten Einfluß von Kaiser Wilhelm II. auf die ZERSTÖRUNG DES DEUTSCHEN AUFMARSCH IM WESTEN!
  • Was war der Moltke doch für ein Würstchen, daß der nicht mal versucht hat, diesen WAHNSINN ZU VERHINDERN!
  • War das auch EUER MANN?
    .
  • Ihr habt begabte Menschen nicht wachsen lassen, die EURE BLÖDHEIT hätten „auffrischen können“.
  • NEIN, die waren für Euch eine unerträgliche Gefahr und deshalb habt Ihr die behindert, wo Ihr das konntet. Mit mir wurde das doch auch durchgezogen!
  • Es gab mal eine Beschreibung, wie ein wirklich begabter Mensch für ein paar Minuten in eine Eurer (??) Eliteschulen gekommen ist! Der hatte nicht genug Geld für einen passenden Anzug, wodurch das „fehlende Geld“ sofort sichtbar war. Die Typen, die ihre Anzüge mit Papas Geld kauften, mußten ihn dafür hänseln. Wenn ich mich richtig erinnere, dann war das der Grund, warum der nicht in DIE SCHULE eingestiegen ist!
  • Irgendwann habe ich mal Fernsehbilder aus einer englischen Eliteschule gesehen. Es kann auch ein Spielfilm gewesen sein. Dort waren die Schüler so restlos blöde, daß die Beschreibung aus der deutschen Elite(????)schule für mich absolut glaubwürdig ist!
    .
  • Die Geldtypen, die man überall auf der Welt in Watte packen und lieben muß, die habt Ihr in Eure Reihen gelassen, weil von denen ja wohl keine Gefahr ausging!
  • Waren die meisten der Geldtypen genauso gierig wie Ihr und deshalb willkommen?
  • Oder gehörte auch das Geld schon immer Euch und die „Geldtypen“ haben in Wirklichkeit gar kein eigenes Eigentum?
  • Oder waren die „Geldtypen“ nur Euer Schutzschild, wie Christopher Hollis das so treffend beschrieben hat?
  • Ist ja nur eine Frage!!

Und jetzt bekommt Ihr sogar die Ursache für Euer Verhalten „um die Ohren gestreichelt“!

  • Ihr konntet keinen Ausgleich der Interessen zulassen!
  • EUER CHEF lebt von Betrug und ein paar von Euch müssen es wissen und immer gewußt haben.
  • Tatsächlich lebt Euer Chef vom „Verzehr von Seelen“ und das ist in der Öffentlichkeit genauso wenig geliebt, wie Kinderquälerei!
  • Euer Chef ist die HEIMLICHKEIT selber! Da gibt es eine deutliche Parallele zur Kinderquälerei!
    .
  • Zusammenfassung: Bei Euch regiert ausschließlich der Betrug, der immer „irgendwie“ ruchbar wurde und in aller Zukunft ruchbar werden wird!
  • Brauchtet Ihr dafür den Judenhaß, um EURE SCHULD auf diese Menschengruppe abwälzen zu können?
  • Ist ja nur eine Frage, auf die ich wirklich keine Antwort erwarte!
  • Problemtypen gibt es einfach in jedem Volk!
    .
  • Euer Chef ist weltweit unter dem Begriff „Satan“ bekannt.
  • Satan wird Euch bis ins allerletzte Glied aussaugen und nichts von Euch übrig lassen!
  • Ihr und Eure Nachfahren habt das verdient!

 

Fühlt Ihr Euch jetzt nackt und hilflos?
Noch nicht? Habt Ihr noch genug Nachlieferung an Hormonen, die Euch wütend halten?
Nicht mehr lange!

Eure Zeit ist abgelaufen! Es geht nur noch darum, ob Eure Kinder auf einer einsamen und für mindestens zweihundert Jahre bewachten Insel eine Chance zum Überleben bekommen, oder ob die Situation zu der Beurteilung führt, daß Eure Kinder auch in zweihundert Jahren noch eine nicht zu ertragende Gefahr für Vollmenschen darstellen oder darstellen könnten!

  • Eure Anschläge habt Ihr weltweit durchgeführt!

  • Ihr seit weltweit vernetzt und in der Zwischenzeit gehört „Euren Leuten“ der größte Teil der Welt!

  • Warum soll Euch das weiter gehören, wenn es doch durch offenen Betrug zusammengerafft wurde?

  • Wie wollt Ihr das Leben noch aufhalten? Es wird sich jetzt Bahn brechen!

Teile mit Freu(n)de(n): Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • Twitter
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • LinkedIn
  • MisterWong
  • Webnews
  • Live-MSN
  • MySpace
  • MyShare
  • email
  • Print
Dieser Beitrag wurde unter Esoterik abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.